5.3.13

helden des alltags :: wattestäbchen



füchsleinlieblingsforschungsobjekt.

der alltag ist voller helden. bei roboti liebt versammeln sie sich jeden dienstag. die meinen reihen sich ein auf dem podest. heute mache ich einen knicks vor den wattestäbchen. derzeit bündelt sich ihre heldenhaftigkeit in ihrer füchsleinnasenatemkanalfreilegungsfähigkeit und noch mehr in ihrem füchsleinfaszinationspotenzial: kaum auf dem wickeltisch wird sofort nach einem wattestäbchen verlangt (das füchslein hat dafür eine eigene gebärde*), das in der folge aufs genaueste betrachtet, abwechselnd zwischen die zehen und in den mund gesteckt, in kämmbewegungen über den kopf und versuchtermaßen, kaum aber erfolgreich ins nasenloch geführt wird. und noch lange bevor erforschung und -probung abgeschlossen sind, ist die füchsleinmama auch schon fertig mit füchsleinwickeln, füchsleinnasenatemkanalfreilegen und allem, was da sonst noch an unspannendem bis lästigem zu nennen bzw. als solches zu bezeichnen wäre - gäbe es da nicht die wattestäbchen. 

*) wir praktizieren seit einigen monaten mit größter begeisterung und ebensolchem kommunikativen erfolg die babyzeichensprache.

Kommentare :

  1. tolles Foto wieder mal... und danke, weil meine sind alle und Du erinnerst mich daran! Gehe übrigens gleich zur Post:)
    Liebe Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Foto und toller Held :-) Bei mir werden die auch für zigdutzend Aktivitäten verwendet. Beim Basteln, zum Säubern kleiner Ecken u.ä. :-)

    Allerliebste Sonnengrüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  3. Babyzeichensprache - das ist bestimmt ganz toll für die Kommunikation. Mein hörgeschädigter Arbeitskollege hat mir darüber Einiges berichtet.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, ich finde die idee ganz großartig. und es macht so viel spaß.

      Löschen
  4. Wattestäbchen. Ein würdiges Photo für auch meine täglichen Helden. Ich werde ihnen von dieser Würdigung berichten, auf daß sie noch heldenhaftererer sind.
    Ein schöner Text dazu obendrein!

    AntwortenLöschen
  5. Das Foto ist ja toll, wie es nach hinten so verschwimmt...
    Und ziemlich toll, wie etwas so banales wie ein Wattestäbchen so spannend werden kann wie in den Händen des Füchsleins. :)

    AntwortenLöschen
  6. speichere diese zeit ganz fest in deinem herzen, liebe ulma

    AntwortenLöschen
  7. ich seh den forscherdrang in allen details vor mir! so schön beschrieben!!

    AntwortenLöschen
  8. toll! ich komme wieder! lieben Gruß, Elke

    AntwortenLöschen
  9. Ach. Ist ja interessant mit der Zeichensprache. Und ein schönes Bild. bei uns sind sie eigentlich nicht soooo beliebt. Diese Popelfischer.
    Liebe Grüsse!

    AntwortenLöschen
  10. Da erkenne ich sofort, dass meine Kinder schon größer sind...denn Wattestäbchen haben wir gar nicht mehr im Haus...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  11. Das Bild ist genial!
    LG
    Christiane

    AntwortenLöschen
  12. so goldig beschrieben,
    liebste ulma.

    AntwortenLöschen
  13. liebe ulma. das ist beeindRuckend. also bild und text.
    und dein füchslein ist miR sehR sympathisch.
    sonnengRüße, käthe

    AntwortenLöschen
  14. Wie schön in Szene gesetzt - dieser alltägliche Held. Und die Geschichte vom Füchslein mit dem Wattestäbchen geht zu Herzen.
    GlG Barbara

    AntwortenLöschen
  15. ein ganz beeindruckendes bild von simplem (sind deine bilder eigentlich alle schön?;) nach aussagen unseres hausarztes handelt es sich hier jedoch um einen antihelden...er ist strickt gegen das reinigen der ohren mit wattestäbchen;) allerdings halten wir uns nicht immer an ärztevorschriften... und das füchslein scheint ärzte auch nicht ernst zu nehmen;)
    liebste grüße von b.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. rebellen des alltags *lach*

      Löschen
  16. ach was musst ich schmunzeln, so schön geschrieben;)
    lg! sarah

    AntwortenLöschen
  17. das mit den wattestäbchen ist so ein männerding
    ich kenne drei solcher exemplare, die es lieben sich den halben morgen damit in den ohren rumzupulen.. manchen haben sogar vorlieben, dass sie die dinger vorher unter warmes wasser halten.. haha.. pass auf, vielleicht wird dein füchslein auch so einer.. :)
    ___
    tine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. haha, grandios; mir schwant wattestäbchenhaftes für des füchsleins zukunft!

      Löschen
  18. Toll! Mag das Foto (und die anderen auf deinem Blog sehr)! Ganz besonders!
    LG Susan

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Ulma,
    Babyzeichensprache klingt toll! Und dass man einen derart banalen Alltagsgegenstand so gekonnt sowohl in Bild als auch Wort in Szene setzen kann, dass er sogar für unsereins eine ganz neue Dimmension erhält - Hut ab!
    Ganz ganz liebe daniagrüße!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freu! Über dein Kommentar zu den Händen :)

      Löschen
    2. ich meine es todernst: die hände sind ein wahnsinn. so großartig.

      Löschen
  20. Oooooh ♥♥♥ Wie wunderbar geschrieben! Das sind wirklich Helden! Wir versuchen das auch übrigens auch mit der Zeichensprache! Das Trollkind kann schon Katze, Hase, Ball und manchmal Buch sagen! Was ist denn euer Zeichen für Wattestäbchen?
    Allerliebste ein klein bißchen neugierige Grüße von Meike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. weil wir es nicht kennen, haben wir es selbst erfunden: daumen- und zeigefingerspitze aufeinander und zeigefinger nach vorne und hinten bewegen, als würde man etwas kleines greifen und zwischen daumen und zeigefinger hin und herrollen.
      buch finde ich schwierig, weil man beide hände braucht, dafür ist das füchslein zu faul oder vielleicht auch nur zu ökonomisch: er gebärdet es mit einer hand - hat einige zeit gedauert, bis ich verstanden habe, was gemeint ist ;)

      Löschen
  21. Och ist das süss... muss gerade vor mich hinlächeln. Und der Ode an die Wattestäbchen schliesse ich mich an – brauche ich sie doch jeden Morgen, um die Wimperntusche, die beim Auftragen daneben gegangen ist, von den Lidern zu wischen.

    AntwortenLöschen
  22. ach wie schön du die freude und neugier des füchsleins beschreibst! da muss ich grinsen und werde gleich an mr. 26nullneun erinnert! er erforscht derzeit beim wickeln gewaschene und gestapelte stoffwindeln und sämtliches stoffwindel-wickelzubehör. :)
    wie alt ist denn dein sohn? und wann habt ihr mit der babyzeichensprache begonnen? das täte mich nämlich auch reizen!

    AntwortenLöschen

danke für deine zeit.