4.6.13

das füchslein trägt ...



... (über dem temperaturbedingt noch nicht entbehrlichen gekauften langarmbody) ein kurzarmshirt, frisch genäht aus alten papa-t-shirts nach schnabelinas genialem (ja!) regenbogenbodyschnitt. ein shirt wie ein fünfwortsatz mit sieben rechtschreib-, drei grammatik- und zwei ausdrucksfehlern.
en détail:
:: beim vorderteil das ausschnittbündchen verkehrt angenäht, die naht also außen.
:: beim rückenteilausschnittbündchen alles irgendwie verwurschtelt, sodass auftrennen unumgänglich: und schnippschnapp hineingeschnitten in das shirtlein, also einen großen flicken drübergenäht.
:: beim zusammennähen der teile dann das ausschnittbündchen am ärmelansatz nicht miterfasst, zum kaschieren also drübergekamsnapt.

nähspaß stell ich mir anders vor. den mindestens fünfmal aufkommenden stoppunddacapogedanken hab ich aber wacker beiseite geschoben und (un)verdrossen weitergmacht. das ist wahrer re- und upcyclingwille. und trotz aller makel oder sogar deswegen (oder gar schon der nächste reframing-erfolg?): ich mag es, das ergebnis.

... und dazu eine dunkelbraune cordhose, sehr geliebt (von mir, dem füchslein ists wohl einerlei) und daher im nur waschpausierten dauereinsatz (siehe knie), genäht nach einem selbst gebastelten schnitt (wisst ihr, ich kann das eigentlich gar nicht, aber manchmal klappts doch), orientiert an danas basic pant.

und weil heute dienstag ist und da alles mögliche gesammelt wird, geht das füchsleinoutfit virtuell zu mizoals creadienstag, zu ninas upcycling-dienstag und zu fräulein rohmilchs my kid wears (ja, es ist die garderobe von gestern). außerdem zu made4BOYS.


und ich rufe hiermit den lavendelduftenden entspannungsdienstag aus. und los.

Kommentare :

  1. so ein süßes füchslein und eine so geshickte mama. wenn ich schon das wort auftrennen höre, laufe ich davon. lg, éva

    AntwortenLöschen
  2. mei ist dein füchslein herzig.. :)

    AntwortenLöschen
  3. Da stimm ich mit ein: soooo ein knuffiges Füchslein, und ein sehr schickes Outfit! Und solche Tage, an denen alles quer und verkehrt läuft kenne ich im Moment nur zu gut, da plant man am Besten gleich die doppelte Zeit ein - minestens ;)

    Liebe Grüße von Julia

    AntwortenLöschen
  4. Den Entspannungsdienstag find ich super! Und beim Angucken des so so so süßen Füchsleinbildes ist das Entspannen auch ganz nah. ;)

    AntwortenLöschen
  5. ich bin entzückt! vom füchslein und der geduldigen mama!
    hab es schön entspannt heute! mano

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ulma, "Charme und Perfektion vertragen sich schlecht miteinander"! Alles gut, so wie es ist! Wie alt ist denn dein süßes Füchslein?

    Liebsten Gruß! Sanne

    AntwortenLöschen
  7. So ein herziges füchslein. fein gekleidet. gefällt mir.

    AntwortenLöschen
  8. dein füchslein, zum verlieben!

    AntwortenLöschen
  9. ...und macht dabei so eine gute Figur! Das Füchslein mit den Sachen zusammen - zum Verlieben!

    Liebe Grüße
    Margarete

    AntwortenLöschen
  10. Ich schmelze dahin! Wie süß ist ist denn der bitte??? Ich find die Füchsleinmode wunderbar, kleine Fehler machen sie noch charmanter! Aber das Model ... ohhhhhhh! Ich bin hin und weg! Eine schmachtende Frau Wien ♥

    AntwortenLöschen
  11. Was für ein hübscher kleines Füchslein l!!! Das Shirt ist klasse geworden und steht dem Kind hervorragend.
    Herzliche Grüsse
    Chrissi

    AntwortenLöschen
  12. Ein wunderbares Foto! (Und das Füchslein hat so tolle Haare! Hat mein Kleiner whl erst so mit 3, wenn er's seiner Schwester gleich tut.) Jedenfalls finde ich das Shirt sehr schön, gerade der türkise KamSnap gefällt mir!
    Dann entspann schön, LG,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  13. da fehlen mir die Worte, weil sprachlos über die Schönheit der beiden Bilder ♥♥♥ einen ganz lieben Gruß schickt euch Uli - die Kramerin

    AntwortenLöschen
  14. Ich bin ganz verliebt in Dein Füchslein mit neuem Shirt. Zauberhaft! LG, Annette

    AntwortenLöschen
  15. Ja, so in etwa ist unsere Hose auch entstanden - Hosenumschlag verkehrt herum angenäht, links auf rechts genäht... was man allerdings bei dunklem Karo nicht sieht... zum Glück.
    Dein Füchslein ist so herzallerliebst, dass ich mich allerdings nicht wirklich auf das Shirt fokussieren kann. Wie kann ein Kind so schnucklig sein?

    Herzlich, Katja
    ohne Lavendelduft und Entspannung, dafür mit Sonne heute. Wunder.

    AntwortenLöschen
  16. Das Füchslein ist ja sowas von goldig! Da spielt das, was es gerade trägt, überhaupt keine Rolle mehr. :-)
    So, nun zu dem Glaskuchen. Also: Die Tulpengläser sind für Kuchen im Glas nicht zu empfehlen, wenn man vorhat, den Kuchen zu stürzen. Aber warum sollte ich denn sonst Kuchen im Glas backen? Ich lasse ihn drin, bis er ausgelöffelt wird, und das dauert meist leider nicht sehr lange. Ich habe gleich die doppelte Menge Teig gemacht und damit 6 Tulpengläser befüllt und 2 Bonne-Maman-Gläser. Den Rest Teig hat der Trollblumenmann genascht. Das ist immer so, daher muss ich immer mehr Teig machen. Die Gläser nur bis zur Hälfte füllen, denn durch das Natron und das Backpulver geht das Ganze ziemlich in die Höhe. Das nächste Mal würde ich auch weniger Butter nehmen. Ich hoffe, das war hilfreich.
    Ganz liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  17. Ich habe was vergessen: Im Backofen waren sie etwa 25 Minuten.

    AntwortenLöschen
  18. ooooh...darf ich es klauen, Dein zauberhaftes Füchslein? Nur mal kurz...liebste Grüße zu Dir

    AntwortenLöschen
  19. das t-shiRt gefällt miR ganz besondeRs gut. das posende füchslein, welches eRschReckend gRoß gewoRden ist, besseR. gepaaRt mit peteR licht ein tRaum. und eine gute eRinneRung an das was wiRklich wichtig ist. meRci.

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Ulma,

    also das mit dem Entspannungsdienstag gefällt mir sehr gut, da würde ich mich glatt anschließen und habe mir daher den heutigen Nachmittag aufgrund dem seltenen Sonnenschein einfach mal ganz entspannt frei genommen und mit jüngstem Kind samt Freundin in vollen Zügen genossen...
    Dein Füchslein ist übrigens zuckersüß :-)
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  21. oh was für ein wundertolles bild!
    was für ein verzauberndes füchslein!
    und das shirt mag ich...sehr!!!
    cordhosen sind sowieso was feines.
    vorallem an kindern!!!:)

    liebgruss
    eni

    AntwortenLöschen
  22. Was für ein süßes Füchslein!!! Lavendel blüht auf meinem Balkönchen auch – und ich bin selig. Liebe dieses Gewächs. Herzlichst, Julia

    AntwortenLöschen
  23. so ein süßes füchslein! und hut ab, dass du durchgehalten hast ;)

    AntwortenLöschen
  24. Was für ein geniales Shirt! Ja, Geniales entsteht eben erst durch Fehler ;) Meine Hochachtung und Bewunderung zu deinem Mut und Tun! Es zahlt sich aus, wie man sieht!
    Lavendelentspannten Dienstagabend wünsch ich mir jetzt auch und übe mich in heiter wirkender Gelassenheit - oooooohm - Sei liebst gegrüßt du Liebe!
    Dania

    AntwortenLöschen
  25. oh, ist das toll! Und du wirst sehen, die nächsten klappen im Schlaf ;)
    Ich recycle auch grad wieder 2 alte große Shirts als Babyshirts, so praktisch, weil man unten gleich den Saum verwenden kann :)

    liebe Grüße
    Beate
    www.zapperlott.net

    AntwortenLöschen
  26. Gott wie niedlich!!! So ein zuckersüßes Bild von einem zuckersüßen Outfit!!! Ich komme gerade ins Schwärmen!!! *seufz* :-D

    Verzauberte Grüße!
    Sanni (c:

    AntwortenLöschen
  27. mensch ist der niedlich, der kleine fuchs
    deine nähbeschreibung amüssiert mich köstlich
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  28. ach, ihr lieben, danke für diese flut an so herzlichen kommentaren. ich gestehe: ich bin auch ganz verknallt in das füchslein. (und puh, stolz aufs durchgehaltenhaben beim nähen - und heute schon wieder eine hose geschafft, juhu.)

    AntwortenLöschen
  29. toll! sieht hübsch aus! und noch ein löblein oben druff! :)

    AntwortenLöschen
  30. bild und kommentare machen berufsbilder fürs füchslein deutlich... model (männlich), was durch seine anmut von allen designerkapriolen geschickt abzulenken weiß:)
    herzliebst birgit, die kleine jungs ganz rührend findet...

    AntwortenLöschen
  31. Oh, wie zart und lieblich, ein junges Löwenherz. Vielleicht auch für mich... im nächsten Leben. Euer Erstling spricht für sich. Ihr solltet in Produktion gehen! Damit auch das schöne Shirt aufgetragen wird ;)!

    viele liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  32. oh ist das ein wunderbares shirt!
    von so viel geschichte und herzblut und arbeitsschweiss kann manch anderes leibchen nur träumen.
    und das füchslein ist ja allerliebst. mir springt vor allem die Haartracht ins auge, wo doch der frischling erst flaum trägt zu seinen abstehenden ohren...
    sei lieb gegrüsst, m.
    ps: ich hab deinen manifest-wunsch nicht vergessen. gib mir einfach noch ein bisschen zeit. bitte danke.

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Ulma,
    von dem Bild des Füchsleins bin ich komplett hingerissen, ganz bezaubernd!
    Die Nähgeschichte könnte mir genau so passiert sein, es gibt Teile, die erst im Rückblick selbsterklärend scheinen, der erste Weg war aber lang und steinig.
    Shirt und Hose gefallen sehr, sei herzlich gegrüßt von Nina und hab noch eine sonnige Woche.

    AntwortenLöschen
  34. Das ist ja ein niedliches Füchslein. ;-) Ich wünsch euch ein entspanntes und sonniges Wochenende.

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  35. ich mag so sehr, dass deine kinderkleidung grau und schwarz ist - abseits von den ganzen elbritterundglitzereinhornrobotern...
    lieben gruß
    monika

    AntwortenLöschen

danke für deine zeit.