23.8.13

freiheit


kopf für mama, plastiform/aqaurellfarben, 2008























frei und schlecht

ich bin frei und mir ist schlecht.
warum sollte mir nicht schlecht sein?
freilich sollte mir schlecht sein,
und es ist mir auch schlecht.

es könnte mir allerdings auch nicht schlecht sein.
dann würde ich sagen: ich bin frei
und mir ist nicht schlecht.

(ernst jandl)



freiheit, irgendwie, zumindest. mit einem besonderen gruß an rike.

und in einer anderen form: ich dachte immer, dass ich eigentlich ganz gut radfahren kann ... danke fürs aufwecken, herr macaskill.



ich geh dann mal ein bisschen üben. auch ein wochenendplan. euch ein frohes!

Kommentare :

  1. ich durfte mir in köln neulich einen bmx contest ansehen...zapalott... unglaublich.

    AntwortenLöschen
  2. Ja, Freiheit... Herzensfreiheit. :)

    Und der Fahrradtyp: Mega!

    AntwortenLöschen
  3. du gehst jetzt so was üben?!

    insane!

    zwar wird jeden tag minimum 30 minuten gefahren, aber so wie´s aussieht bin ich ein softie was das angeht...

    kann man so was überhaupt mit einem kettler alu rad?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. haha, ja gewiss! also, ich geh jetzt geradeausfahren üben, ohne irgendwo dagegenzufahren; maximal überwindbares hindernis: die gehsteigkante :)

      Löschen
    2. ... anna, es gibt tatsächlich einen verrückten, dessen name mir gerade entfallen ist, der solche tricks mit alten klapprigen ungefederten damenfahrrädern macht. der mann zeigt mir immer wieder tiefst beeindruckt das oft herrlich schön geschnittene und vertonte filmmaterial. da kann man nur staunen und ulma, gibt gut acht beim bordsteintricksen, ja?

      Löschen
  4. ha, dann will ich nächste woche auch gern ein video von dir beim "radeln" sehen :-D

    AntwortenLöschen
  5. Mir könnte sehr schlecht werden, wüsste ich, dass Du diese Radelfreiheit wirklich üben wolltest. Anschauen reicht. Mir ist schlecht. Wenngleich beeindruckt. Also beeindruckend schlecht ist mir jetzt. Einen lieben Gruß ins Wochenende, auch dem schönen Köpflein. Geht ja fast unter in dem BMX-Übermut. Dabei ist es nicht minder beeindruckend. Und mir wird wieder wohl, wenn ich es betrachte, herzlich, marja

    AntwortenLöschen
  6. Ich nenne das verrückt. Im positivsten Sinne wie es nur positiv gemeint sein kann. Verrückt ist toll.
    Mir blieb der Mund offen stehen und zuckte ein paar mal vor Schreck. Wahnsinn.

    Ich mag das Gedicht von Herrn Jandl. Sehr.

    Liebste Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
  7. herrlich :)) und die fein gespitzten Lippen von der wunderschönen Büste ebenso... liebste Wochenendgrüße schickt dir Uli - die Kramerin

    AntwortenLöschen
  8. Pah, alles Trickaufnahmen. Hehehe ;-)
    Hab ein sturzfreies Wochenende!
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  9. OMG, ich glaube jetzt ist mir schlecht :( Allein vom Zuschauen!
    Aber sehr beeindruckend ....und tolle Landschaft, schöne Musik und Deine Dame scheint auch ganz fasziniert aus ihren schönen Äuglein :)
    LG, von Annette

    AntwortenLöschen
  10. Das ist unglaublich...Oberschenkel aus Stahlbeton würde ich mal sagen...nichts für schwache Nerven!
    Und ich trau mich nicht mal auf die Rutsche ins Bergwerk;-)Schäm
    Schönes und Unfallfreies Wochenende,
    ♥Kerstin

    AntwortenLöschen
  11. Gesamtkunstwerk: Kopf, Gedicht, Mensch, dem ein Rad angewachsen ist, Musik, Landschaft, Schnitt ;-) (Aber ich fahre auch lieber geradeaus...) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  12. Üben ja...aber bitte nicht das...es sei denn, du hast eine gute Unfallversicherung...grins...Komm gut über das Wochenende...möchte ich da zumindest herzlichst wünschen...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  13. dieseR jandl .... mein liebsteR.
    deR kopf so unglaublich hübsch.
    und RadfahRen. ich muss auch üben. weRd ich jetzt gleich tun. eheR daRan, schneller davon. und übung macht den meisteR.
    ein schönes diR!

    AntwortenLöschen
  14. diese Dame mit ihren eindrucksvollen Augen ist ganz wunderbar!

    AntwortenLöschen
  15. Oho dieser feine Charakterkopf! Der ist wundervoll, ich mag ihn sehr! Und den Herrn Jandl auch! Und übertreiben Sies nicht mit dem Fahrrad meine Beste!!! Ihre Frau Wien

    AntwortenLöschen
  16. Welch feiner Kopf, dem doch gar nicht schlecht sien müsste. Obwohl, betrachte man das Video kommt nach dem offenen Mund schon das flaue Gefühl im Magen. Ich bin erstaunt, immer wieder erstaunt und bewundernd ob solcher Körper- und Fahrradbeherrschung.

    Und biete dir ein Übungsbike an. Der kleine wilde Kerl will das seine abstoßen, weil solche Kunststücke nicht gelangen und der Mut, der Wille nicht vorhanden sind, sich weiter im Hoch und Runterhüpfen zu üben. Schade eigentlich. Sehr schade. Aber bevor das Rad hier verstaubt.

    Liebste Grüße

    Katja

    AntwortenLöschen
  17. Text und Kopf - phantastisch!! Du komponierst wirklich wunderbar speziell!
    Mit M. hast Du übrigens natürlich recht: voll im Sommer... Aber ich find immer meine Plätzchen ;-)!
    Ganz liebe Grüße barbara

    AntwortenLöschen
  18. Re Knödel: Du als Grazerin brauchst doch kein Knödel-Video, war eh nur ein Spaß, sollte jetzt aber funktionieren...;-))

    AntwortenLöschen
  19. Radfahren ja, das will auch endlich wieder über Stock und Stein.
    Und wo Du demnächst ja soviel Zeit hast wenn das Füchslein mit seinem Dickbauchfisch in die Krippe geht könntest Du noch mehr Köpfe machen, die könnte ich mir dann angucken und mir würde dabei gewiss nicht schlecht werden.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  20. Ich hoffe, Du hast das Üben gut überstanden.
    Bei mir geht übrigens gerade Dein "pain au pespomoz".
    Liebe Grüsse und eine schöne Woche ("unsere" letzte Ferienwoche…)

    AntwortenLöschen
  21. Von dem Radfahrer anschauen wird mir schwindelig. Den Kopf, ja den finde ich prima!

    Liebe Grüße

    Margarete, die meistens mit einem Anhänger fährt - da gehen solche Kunststücke nicht, ansonsten...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ah, genau, das wird dann wohl auch bei mir der grund sein, da hast du recht :)

      Löschen
  22. Der Kopf, mit einem Lächeln sitz ich hier.Er trägt einen Pullover und hat auch mehr oder eine Dame ohne unterleib!?
    Nach 4 Zeilen war klar, das kann nur Jandl sein.
    ganz unschlechte Grüße von karen

    AntwortenLöschen
  23. Ich würde mal sagen: der Herr MacAskill kann ganz gut Fahrradfahren;)
    Ich würde mich noch nicht mal trauen, die Mauern auf meinen zwei Füßen zu bewandern.
    Liebste Grüße und eine gute Nacht von steffi

    AntwortenLöschen
  24. Mr McAskill ist hier bei den Fahrrad begeisterten Jungs hoch angesehen. Ich selbst sitze mit weit aufgerissenen Augen hochachtungsvoll vor dem Fernseher und glaube nicht, was ich das sehe. Welch unglaublichen Willen muss man haben, um so etwas zu erreichen? Unvorstellbar. Und noch schöner hier anzusehen: http://www.youtube.com/watch?v=Sv3xVOs7_No

    Sei lieb gegrüßt von der, die jetzt ausführlichst bei Dir nachlesen geht!
    Sindy

    AntwortenLöschen
  25. welch herrlicher kopf! und doch so begabt dreidimensional nicht nur im löffelschnitzen, siehste, wusst ich's doch ;)
    und betascht und behängt und trotzdem frei radelnd lassen sich derlei kunststücke nicht bewältigen, auch ohne kutschenanhänger nicht, und mir wird schlecht, wenn ich mir den wirbelwind treppabwärts radelnd vorstelle, mir hinterher, wo er doch schon auf ebener erde nur durch waghalsiges abspringen ein mehr fall- als stehbleibmanöver hinlegt ;)
    lieben gruß

    AntwortenLöschen

danke für deine zeit.