26.9.13

und immer ...




























achtsam
pupillenkreise
punkte

,
...

»bis das Herz schlägt in den Dingen«.

(peter handke)


ja, ich finde. und trage ein stück zu nic.

Kommentare :

  1. in den dingen... und mein herz schlägt für eben diese dinge.... schön. herbst. liebe grüße - julia

    AntwortenLöschen
  2. Hmm Setzkastenliebe: Steine, Muscheln, eine Krebsschere, Glasperlen und ein kleiner Gummilabrador. Und immer wieder Neues ;-)

    Lg Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Ein verwirrender Moment - ich dachte, die Fächer wären groß, solche 35xXX Zentimeter großen Regalfächer, und entsprechend hat mein Hirn dazu passend auch das Darinliegende vergrößert - eine gewaltige Nuss, faustgroß, links unten die halb verwelkten Flügel eines Ahornvogels, daneben eine Riesenwaldmotte und darüber ein vertrocknetes Flederflügeltier mit sternförmigem Saugmaul. Ach schön! Was werde ich heute Nacht wieder träumen, hihi!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. und so schnell gehts mit dem herzschlag :)

      Löschen
  4. Wunderschöne Miniaturen.
    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  5. Oh, das erinnert mich so an früher. Als man alles im Wald gesammelt hat, was nicht größer als man selbst war. Alles, wirklich alles eingesteckt hat.

    Ich kann den Duft förmlich riechen.

    Liebste Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
  6. Ahornpropeller ! Die werfe ich heute noch in die Luft wenn ich sie finde :)

    AntwortenLöschen
  7. so ulmaesk zusammengetragen und präsentiert! schön! nicht alles, was ich finde, trage ich mit heim, das wäre diesmal olfaktorisch nicht empfehlenswert gewesen ;)
    liebe grüße
    dania

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ps: die farben deiner herbstnasenflügel sind spannend!

      Löschen
  8. ich mag es wie du deine fundstücke im setzkasten ausstellst

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  9. ich mag deine fundstücke! mein ehemaliges waldkindergartenkind hat regelmäßig die tollsten schätze aus dem wald mitgebracht... es sind die kleinen dinge!
    glg eva

    AntwortenLöschen
  10. So schön! - Bei uns ist der ganze Balkon ein sich zunehmend füllendes Lager für die Waldschätze meiner Tochter. Aber ich gestehe, ich kann mich auch nicht zurückhalten, ich muss sie auch aufheben, solche Schätze, und trage sie auch nachhause...
    GLG, Steffi

    AntwortenLöschen
  11. Herbst in Vollendung !!! dank lauter kleiner "Wunder"
    liebst Uli - die Kramerin

    AntwortenLöschen
  12. es schlägt und herbstelt in mir.
    schön die ahörnchenrotoren!
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  13. schön gefunden und noch schöner gezeigt!
    herzliche grüße
    die frau s.

    AntwortenLöschen
  14. gerade habe ich dich und deinen schönen Blog gefunden...für mich heute ein ganz besonderes "Fundstück"...und deine sind pure Natur...das ist die beste Quelle um Inspiration zu suchen...sehr schön...mit Worten ummalt...ich komme wieder...merci...liebste Grüsse...i...

    AntwortenLöschen
  15. hübsch! und in jeder jahreszeit neu gefüllt?

    Liebe grüße, ♥, doro

    AntwortenLöschen
  16. Schöneres kann man nicht finden als all diese natürlichen Kleinode, die sich farblich so perfekt in deine Welt einfügen.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  17. Ich bin immer wieder begeistert, übers Bloggen (mehr) Menschen gefunden zu haben, die sowas begeistert..., das freut mein Herz und stärkt die Zuversicht... In der Natur etwas einsammeln und ihm - vor dem Vergehen - ein Weiterleben einhauchen, das die Ästhetik des Natürlichen so wunderbar hervorhebt - ich liebe es! Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  18. Was tust Du eigentlich damit, wenn es Zeit wird, Schneebälle und Eiskristalle in den Setzkasten zu füllen? Mir ist oft so eigenartig, wenn ich solche Dinge dann wegwerfe, weshalb ich mit ihnen zurücktigere oder zumindest hinaus, und wenn ich dann ehrwürdig gealterte Kastanien zu Füßen eines Baumes lege oder geschrumpfte und knirschende und raschelnde Ahörnchen in den Fluss streue, dann - hm. Mir ist dann so ein bisschen feierlich betrübt getragen bedeutungsvoll zumute. Es handelt sich um eine Art rituelle Jahreszeitenbeerdigung, vermute ich. Und jetzt frage ich mich gerade zum ersten Mal, ob auch andere Leute so was tun. Angesichts all der Milliarden auf unserem Planeten lautet die Antwort natürlich: "Klar, viele." Aber mich interessiert gerade ganz grundlegend - was tun andere mit solchen gesammelten Wäldlichkeiten, wenn deren Zeit rum ist?

    AntwortenLöschen
  19. Da fehlen mir die Worte. Hier kommen sie zu Ehren, die größten aller Schätze!
    Hach!
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  20. zur ruhe gekommene sonst lustig wirbelnde proppelern und kullernde eichelbälle. schön! lg, e´va

    AntwortenLöschen
  21. Ja, >bis das herz schlägt in den Dingen<, Kleine Schätze werden sie dann, die Dinge, und berühren das eigene!
    Liebe Grüße, Cora

    AntwortenLöschen
  22. Im Herbst sammelt es sich mit besonderer Herzenslust in der Natur ...
    sonnige Grüße

    AntwortenLöschen
  23. flügel, igel, wundersame blüten...ja der herbst, zeit der schätze.
    sarah

    AntwortenLöschen
  24. Einfach wunderwunderschön - dann sind deine Jackentaschen auch immer voll.

    Liebe Grüße

    Margarete

    AntwortenLöschen
  25. Du hast den Herbst gefunden! Immerschön bei dir!

    AntwortenLöschen
  26. Herzallerliebst...deine herbstlichen Fundstücke...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  27. keiner schaffts wie ulma, kleines groß werden zu lassen...:)
    liebst birgit

    AntwortenLöschen
  28. Was bei uns gerade -dank der Fülle- das Jahreszeitenhaus fast zum einstürzen bringt, erhält bei dir eine ganz wunderbare Ordnung . Lauter kleine Sehenswürdigkeiten.
    Liebste Grüße von Steffi

    AntwortenLöschen
  29. Ähnliche Fundstücke bringt das große Lieblingskind mit heim und sie liegen in einem ebensolchen kleinen Holzkästchen - auf dem Terrassentisch.
    Liebe Grüße! Sonja

    AntwortenLöschen
  30. so fein im sammelkasten
    bei mir sammelt sich so etwas in jackentaschen
    :)

    AntwortenLöschen
  31. Das geht mir auch so, aber besonders im Herbst bin ich süchtig nach handschmeichlern- ich komme an keiner Kastanie vorbei, meine Jacken und Hosentaschen beulen sich wie ein Großraumkänguru... so lange, bis im Dezember alle Kastanien verschrumpelt sind und ich wehmütig die Taschen wieder ausleere.....

    AntwortenLöschen
  32. Wunderfeinst...alles gesagt...und Sonnen Mut kam so gut! Ich brauche ihn auch...bald! Feinstes wochenende!!!

    AntwortenLöschen
  33. Wow,
    tolle Fotos zeigst du da - so klein und winzig alles.
    Magst du bei meiner Revival-LinkParty mitmachen? Würde mich riesig darüber freuen.

    Liebe Grüße,
    Simone

    AntwortenLöschen
  34. Ja, der liebe Herbst hat so allerhand tolle Fundstücke zu bieten, wir waren auch schon fleißig sammeln...
    Sonnige Samstagsgrüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  35. so besonders schön, die kleinen dinge am rande:) lg, nikki

    AntwortenLöschen

danke für deine zeit.