10.10.13

mein lieber freund ...




... und zwetschkenröster. einfach und köstlich und auch ohne und dazwischen. zwetschken, ein paar schluck wasser und eine zimtstange bedeckelt leise dahinköcheln lassen. eingaumen. wie immer gernst auch sahnebegipfelt. zum zwitschern. so köstlich einfach kann es sein; und klingen. für die fröhlichkeit.

Kommentare :

  1. Es ist komisch mit mir...Pflaumen pur und im Kuchen...sehr gerne...als Kompott...ähm...lehne ich dann dankend ab...warum auch immer...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. sehr, sehr fein. wenn nur unsere zwetschgen dieses jahr auch so ansehnlich wären wie die deinen …

    AntwortenLöschen
  3. klingt das mal wieder köstlich..., und prompt erinnere ich mich an Nudeln mit Pflaumenkompott, die meine Mutter manchmal machte - völlig vergessen... Und wunderschön sehen sie aus, deine Pflaumen oder Zwetschgen, ich vergess immer, wem von beiden das Strichlein Unterschied gehört... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  4. "eingaumen"?? herrliches wort!

    AntwortenLöschen
  5. feinschmecker gut!
    ....am liebsten mit hefeklößen!
    MERCI! gruss zu dir!

    AntwortenLöschen
  6. Oh lecker. Allein der Duft beim Einköchelnlassen ist satt und herbstlich.
    Liebe Grüße. :)

    AntwortenLöschen
  7. Da haben wir ja die gleichen lieben Freunde !
    Magenschmeichelnde Grüße Ursula

    AntwortenLöschen
  8. WoW - wie virtuos an der Gitarre!
    sonnige Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Diese lieben feinen Freunde sind mir kürzlich frisch vom Baume in den Schoß gehüpft. Ein Schüsselchen steht hier noch, das wird heute abend mein Schlummermahl...! Liebsten Gruß, Marja

    AntwortenLöschen
  10. welch unglaublich feine köstlichkeit!
    ja und : d a n k e für die liederinnerung (eine schöne version!)

    AntwortenLöschen
  11. berauschend lecker sieht das aus und selbst deine worte zergehen mir auf der zunge. ich muss das probieren...gleich nach dem zuccinikuchen, den ich mir für das nächste wochenende daheim fest vorgenommen habe. ich werde rückmeldung geben ob er mir gelungen ist.:)

    küsse
    eni

    AntwortenLöschen
  12. meine lieblingsspeise als kind ;) mit kaiserschmarrn als begleiterscheinung. die musik ist ohrenschmeichelnd, allerfeinst!
    lieben gruß
    dania

    AntwortenLöschen
  13. ich schließ mich Dania an...(m)eine absolute Leibspeise als Kind und von meiner Oma im Herbst fast täglich aufgetischt...
    liebst Uli - die Kramerin

    AntwortenLöschen
  14. Ganz ohne hab ich ihn noch nie gemacht, immer nur mit. Also werde ich das nächste mal einfach noch länger köcheln lassen und dann den Schmarrn damit begleiten. Ich werde berichten.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, was ein Virtuose an der Gitarre. Ich bin ganz unterkieferoffen.

      Löschen
  15. Diese Woche gab es bei uns gestürzte Zwetschgentarte, auch sehr fein aber leider nicht sehr ansehnlich. Ich glaub dein Rezept werd ich morgen zum Nachtisch servieren....

    Abendliche Grüße!
    Sanne

    AntwortenLöschen
  16. geliebte früchtchen. heiß oder kalt, roh oder gegart. mit und ohne würze.
    einfach dahingeköchelt, mit etwas frisch gemahlenem pfeffer, waren die bei oma ein begleiter zum gekochtem fleisch, aus der gute sonntagssupe, oder zu kalterm braten.
    danke für diese erinnerung. das wochenende naht!

    AntwortenLöschen
  17. eingaumen find ich auch köstlich
    x Stefanie

    AntwortenLöschen
  18. Den Herbst schmecken mit dem Pflaumengaumen und ersten Schneelavinen aus fluffiger Sahne. Mein Wochendvorhaben. Danke für die schöne Inspiration. Lieben Gruß Iris

    AntwortenLöschen
  19. Eingaumen. Dieses Wort erzeugt ein Gefühl im Gaumen. Wahrlich faszinierend. Nun will ich auch so einfach köstliche Zwetschgen!
    Liebe Grüße
    Mo (knallbraun)

    AntwortenLöschen
  20. Hmm am liebsten mit Kaiserschmarr'n, eh klar, irgendwie...

    Lg Claudia

    AntwortenLöschen
  21. lecker!!! mit Vanilleeis :)
    liebste Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  22. hmmm!
    und ich durfte lernen, dass in österreich die zwetschge mit k geschrieben wird. jetzt zwitschere ich zwetschge und zwetschke und zwetsche ... das gaumt sich auch irgendwie ein ;)

    AntwortenLöschen
  23. Mhhhh, mit Zimt dabei - das klingt verlockend!
    Ein erholsames Wochenende und liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  24. Mhmmmmmmmmmmmmmm... ! !!

    AntwortenLöschen

danke für deine zeit.