3.11.13

ein plüsterling ...


o. t., 2006, tusche auf papier, 25.4 x 25.4 cm

... kommt üblicherweise, wie allgemein bekannt, ja selten allein. dieser hier tanzt fürs erste aus der reihe. mal sehen, ob die anderen nachgeplüstert kommen.

plüsterlinge. malerei und zeichnung — eine zu studienzeiten begonnene und sporadisch nach wie vor fortgesetzte werkserie. fotografisch festgehalten vor jahren, nicht in allerbester qualität, aber immerhin. dieser hier wohnt mittlerweile schon seit langem anderswo.

Kommentare :

  1. Wow...ich habe es erst gar nicht kapiert...und erst beim zweiten Mal hinschauen geschnallt...ich bin beeindruckt! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ulma, wenn ich solche Zeichnungen sehe, wird mir immer klar, dass es mir in Manchem doch an der nötigen Geduld fehlt, es "übend zu lernen"... Inzwischen kann ich gut damit leben und mich einfach am Tun anderer freuen, zum Beispiel an Ulmas Plüsterlingen (auch "in natura" oder "realiter" fänd ich ihn schön, ganz meine Farben... Wobei das bei dir nach dem Stricken nun schon das zweite ist, an dem ich mich "nur" freuen kann... Freuen ist schön! Einen feinen Sonntag dir und euch. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  3. Da ist Schwung drinne, Ulmaschwung
    sonnige Grüße

    AntwortenLöschen
  4. so fein und so genau……
    diesen tanz könnte ich stundenlang beobachten!
    MERCI
    liebe grüsse zu dir!

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ulma, da geht es mir genau wie der Dame im Kommentar drüber, ich könnte auch lange schauen und merken, wie ich mich total entspanne. Wunderbar!
    Sei herzlich gegrüßt von Nina

    AntwortenLöschen
  6. Tanzt und erfreut!! Ein toller Start in den Sonntag.
    GlG Barbara

    AntwortenLöschen
  7. Faltenwurf ist nicht meine Stärke und dann noch in Streifen, mir würde der Geduldsfaden reißen.
    Der hat sich ganz schön aufgeplustert, vielleicht weil DU ihn gezeichnet (gemalt) hast.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag, Cora

    AntwortenLöschen
  8. Ach Ulma , kannst du mir bitte nicht ein bisschen von deinem Talent abgeben ?

    AntwortenLöschen
  9. schön, liebe ulma, einfach nur schön. und schön einfach – was sich auf das motiv bezieht und nicht auf die ausführung! :-)

    AntwortenLöschen
  10. Ich versinke in meditativer Streifenbetrachtung - genau das Richtige für einen Sonntagvormittag.

    Liebe Grüße

    Margarete

    AntwortenLöschen
  11. oh herrlich. sage ich voller anerkennung!

    AntwortenLöschen
  12. Nicht nur die Zeichnung - auch das Wort: großartig! Ein Plüsterling! Danke und liebe Grüße Barbara

    AntwortenLöschen
  13. endlich! ein plüsterling - so lang erwartet und bei weitem übertroffen! eine umarmung im tanz mit sich selbst. herrlich! mehr!
    liebst
    dania

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das versprechen war auch einer der hauptmotoren fürs zeigen :) ich freu mich, danke.

      Löschen
  14. ach! hier wurden auch reihen geringelt. und in das wort 'plüsterling' hab ich mich gleich nach passieren der ersten gehirnwindung verliebt.

    AntwortenLöschen
  15. wundersam wunderschön!!!
    ich mags. sehr.

    küsse
    eni

    AntwortenLöschen
  16. Plüsterling. Tolle Wortkreation. :)

    AntwortenLöschen
  17. ja, so einen plüsterling hätte ich jetzt gerne … begeistert von deinen feinen linien und vom faltenwurf wird's mir aber ohnehin schon ganz von selbst warm :)

    AntwortenLöschen
  18. plüsterlinge kann ich sehr gut leiden!

    AntwortenLöschen
  19. diese zeichnungen von dir und die namen dazu finde ich ganz formidable:) und denk ich noch ein weilchen beim essen kochen über den feinen begriff plüsterling nach;)
    sei liebst gegrüßt du, von birgit

    AntwortenLöschen
  20. ich hoffe es plüstert sich bald nach. diese hier sieht zauberhaft aus!

    AntwortenLöschen

danke für deine zeit.