29.11.13

lässigsein ...


... kann man nicht lernen, sagt der monsieur.





könnte was dran sein.

wir sind dann mal helmperlhühner ausliefern, der lässige typ und ich. habts gut.

wer möchte und noch nicht hat: die wortspieltalerverlosungsteilnahme geht noch bis 3. dezember mitternachts.

Kommentare :

  1. cool! sehr cool! der blick!!!
    lieben gruß
    dania

    AntwortenLöschen
  2. Lässigkeit pur, das Füchslein! Und ich denke, der M. hat recht.

    Liebe Grüße

    Margarete

    AntwortenLöschen
  3. Dem kleinen Füchslein scheint die Lässigkeit jedenfalls im Blut zu liegen. So lässig zu trinken ohne was zu verschütteln - Hut ab!
    Liebe Grüße und Euch einen tollen Start in eine wunderbare Adventszeit,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. na das füchslein hats auf jeden fall im blut! freue mich schon auf die hühner. schöne grüße + gute reise, wiebke

    AntwortenLöschen
  5. Oh vielleicht kann man es doch lernen, ein wenig Lässigkeit im Alter kann nämlich auch nicht schaden und ich übe mich darin!
    Liebste Grüße

    Katja

    AntwortenLöschen
  6. Auf jeden Fall denke ich oft, dass Kinder wesentlich lässiger sind als wir Erwachsenen :)

    AntwortenLöschen
  7. klasse, füchslein, lass es dir bloß nicht austreiben! gute reise mit den hühnervölkern! lieben gruß ghislana

    AntwortenLöschen
  8. sehr lässig! das ist ja förmlich rock 'n roll! :)
    ein lässiges wochenende
    wünscht
    die frau s.

    AntwortenLöschen
  9. Ein Haarschwung wie ein Rockstar. Großartig! Und so Recht hat der Monsieur.
    Habt ein großartiges Wochenende ihr Tollen, liebste Grüße, Eva

    AntwortenLöschen
  10. na, das kann ja was werden… üb Dich besser schon mal im cool bleiben!
    und die Hühner sind bereits eingeflattert – reizend! vielen Dank!

    AntwortenLöschen
  11. *Lässig sein* kann man als Kind nur, wenn die Eltern sich lieb haben und sonst das Leben nicht von Sorge geprägt ist. Und ich sehe es mit einem Blick: schön, hats euer Füchslein, wohl behütet und gebettet... So solls bleiben...

    AntwortenLöschen
  12. Der kleine "Typ" da oben macht sich ganz schön locker und schaut auch noch so cool, was für ein Füchslein! Woher hat er bloß die Lässigkeit?
    Liebe Grüße, Cora

    AntwortenLöschen
  13. Japp, wenn das man keine Lässigkeit ist.

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  14. Was für feine Momentaufnahmen. Ein Glückskind dein Fuchslein, sein zu dürfen wie er ist..

    Schönes Wochenende
    Andi

    AntwortenLöschen
  15. Cooler gehts echt wohl echt nimmermehr ! :)

    AntwortenLöschen
  16. Ich schmunzle und schmunzle und schmunzle über soviel echte kindliche Gelassenheit. Klasse. Möge er dies noch ganz lange beibehalten, das Füchslein!
    LG!

    AntwortenLöschen
  17. Hilfe mein Kommentar ist verschwunden. Also auf neue: Was für ein lässiges (und glückliches ) Fuechslein. Woher er das wohl hat? Da könnt ihr echt stolz drauf sein!
    Schau mal vorbei, hab was "lässiges" für dich...
    LG und schönes Wochenende
    Andrea

    AntwortenLöschen
  18. Ein bisschen Lässigkeit lernt man mit dem Mamasein, finde ich. So lässig wie das Füchslein schaff ich's aber nimmermehr... Habt ein lässiges Wochenende mit der Hühnerei. Wir freuen uns schon. Herzlich, Marja

    AntwortenLöschen
  19. Anonym30.11.13

    Hinreissend, das fröhliche Füchslein! Mindestens genau so fröhlich fühle ich mich, wenn ich zum hundertsten Mal "Une bonne nouvelle" anhöre, danke für diesen großartigen Tipp. Das hilft ungemein, die etwas trüben und grauen Tage aufzuheitern!
    Liebe Grüße,
    Teresa

    AntwortenLöschen
  20. recht hat er!!!!
    tolle bilder...

    AntwortenLöschen
  21. Ja, manche Menschen werden lässig geboren und andere lernen es nie. Muss in den Genen liegen. :-)

    Herzlich, Katja (leidet auch an mangelndem Backupimus)

    AntwortenLöschen
  22. Definitiv angeboren! ;)

    AntwortenLöschen
  23. das erste ist echt der hit! und das dritte! love it!

    AntwortenLöschen

danke für deine zeit.