10.11.13

pizza al monsieur



hocherfreulicherweise teile ich mein leben seit beinahe auf den tag genau siebzehneinhalb jahren mit einem wunderbaren monsieur, der gerne und obendrein ganz hervorragend kocht. neu im repertoire: eine unheimlich köstliche pizza — fotografiert wieder einmal reichlich spät, nämlich am nächsten tag, an dem die mittlerweile unverkennbar welken rucolablätter zwar die optische frische unterminierten, keineswegs aber dem formidablen geschmackstenor abbruch taten.

das rezept dazu geht so (für zwei bleche):

1/2 würfel germ (hefe) in 1/4 l wasser auflösen und mit 1/2 kg mehl, 1 el zucker, 1 gehäuften tl salz und 2 el olivenöl zu einem glatten teig verarbeiten. während dieser geht, aus 1 zwiebel, 3 knoblauchzehen und 1 dose polpa di pomodoro eine feine soße köcheln (während meiner zeit in rom habe ich gelernt: lang lang muss sie kochen, damit sie richtig gut wird). den teig dünn ausrollen und auf zwei gefettete backbleche legen. darauf kommen dann noch (menge für beide bleche): 1 kleine dose mais, 1 kleiner becher champignongs, 1 handvoll cocktailtomaten (halbiert), für nichtvegetarier 15 dag serrano-schinken, 1 becher ricotta und gorgonzola. mit salz, pfeffer und oregano würzen und bei 200° C umluft für ca. 20 minuten ins vorgeheizte backrohr schieben; die pizze herausnehmen, 1 handvoll rucola darauf verteilen und noch einmal für 2 minuten ins rohr schieben.

köstlich, ich sags euch. danke dem mit schon zwei wortspieltalermedaillen ausgezeichneten kreidestaubsternbenimbusten ulmahäkelhaubenkoch.


dem schick ich auf diesem weg herzensgrüße in die ferne. und frage mich gerade, warum ihn das bloglovin'-manderl so skeptisch beäugt. und die pizza virtuell zu katja.

Kommentare :

  1. Da könntest du ja ab und zu mit deinem Monsieur zu uns kommen, die Küche steht bereit...wir sitzen schon am Tisch...;-) LG Lotta

    AntwortenLöschen
  2. Wie spät ist bei euch Abendessen. Ich bring auch Blumen mit...
    LG und schönen Sonntag
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Sieht und liest sich sehr lecker ;)
    Ganz liebe Grüsse
    Katja

    AntwortenLöschen
  4. Lach, ich würde auch mitkommen, klingt superlecker...

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  5. Also ich wünsche mir zum Sonntag mal ein Familienfoto - mit allen Mmes & Ms samt Ulma.
    Und Gratulation zum 171/2sten auf viele ganze, viertel und halbe Jahre mehr...
    viele liebe Grüße...

    AntwortenLöschen
  6. Ein sympathischer Liebster.
    Na, bei der Ulma! :)

    AntwortenLöschen
  7. 17 ist eine ganz tolle Zahl! Und die Pizza..., samt Koch ;-) Habt einen feinen Sonntag, trotz Koch in der Ferne (das Kochen kriegst du ja auch gut hin ;-), aber allzu lang sollte die Ferne nicht dauern müssen, finde ich (gefährte-fern-aushalten-müssen-erprobt) Ghislana

    AntwortenLöschen
  8. eine unwiderstehliche Kombination...Kopfnicken und allertollstem Verständnis...auf viele viele weitere glückliche Jahre...von Herzen...
    liebst Uli - die Kramerin

    AntwortenLöschen
  9. 17 EINHALB! Na, wenn das kein Grund zum Feiern ist. Und nix geht über köstliche selbstgemachte Pizza, Rauke welk hin oder her. Tut der Köstlichkeit keinen Abbruch. Hach, ich schwelge mit Dir und dem gekrönten Haupt(Mann).

    AntwortenLöschen
  10. ich bring den nachtisch ;) und wünsch euch wunderherrliche weitere viele jahre zusammen. und dass die ferne von kurzweiliger dauer ist ... schönsten sonntag!
    alles liebe
    dania, die das alles so herrlichst passend findet!

    AntwortenLöschen
  11. ulma, wie schön und meinen glückwunsch zu so viel guter zeit! in diesem sympathischen gesicht blitzt auch das füchslein hervor. ausgezeichnet! liebe grüße, wiebke

    AntwortenLöschen
  12. Uhhh sieht die lecker aus - ich muss sofort in die Küche ;-)
    Lg Maarika

    AntwortenLöschen
  13. sieht auch am nächsten tag noch gut aus - das ist eine leistung!:)

    und gut, dass da ösen dran sind, so hält die auszeichnung einfach besser!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :) anna, beste medaillenundösendranmacherin!

      Löschen
  14. Klingt perfekt - sowohl das Rezept als auch die siebzehneinhalb(!!!).
    Dir noch einen zauberhaften Sonntag!
    Liebste Grüße von steffi

    AntwortenLöschen
  15. o das sieht wirklich vorzüglichste aus!
    ja, kritisch beäugt und doch herzlich lächelnd :)

    AntwortenLöschen
  16. Mhm, köstlich!!! Ja, ich teile mein Leben ebenfalls seit fast 17 Jahren (am 26.11.) mit einem wunderbaren kochenden und backenden Mann :) allerdings noch ohne Häkelmütze ;) aber das kann sich ja ändern :)))
    Liebe Grüße, von Annette

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Ulma, Liebe hast Du noch vergessen in den Zutaten... ich kann sie schmecken, riechen und lesen und darüber freue ich mich mit. Herzlich, Marja

    AntwortenLöschen
  18. 17einhalb, ich nicke bewundernd vor mich hin, wünsche Eurer Liebe weiterhin Frische, Wärme, Witz und was es sonst noch so braucht. Und hätte dafür gerne ein Stück Pizza ;-)

    Liebe Grüße, Mond

    AntwortenLöschen
  19. Solche Freiheitsstatuenpizzabäckerköche sollte jeder bei sich zu Hause und für sich haben, mindestens siebzehneinhalb Jahre und noch viel länger lang. Festhalten, mindestens für weitere einsundsiebzig Jahre.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  20. sonntagabendschmunzelndmacherin:) lg, nikki

    AntwortenLöschen
  21. Zum Anbeißen, also die Pizza mein ich :)

    AntwortenLöschen
  22. pizzabackende männer mit häkelmützen und goldtalern sind unwiderstehlich. erst recht nach 17 1/2 jahren! ganz herzlichen glückwunsch, liebe ulma!

    AntwortenLöschen
  23. das sieht köstlich aus….ich habe den duft schon in der nase!

    AntwortenLöschen
  24. das sind ja ganz schön viele jahre!!!
    wie wunderbar!
    und die pizza...leckerst!!!
    da bekomme ich auf der stelle eine unbändige lust mich in die küche zu stellen und teig zu kneten.
    hach.

    habs schön, du liebe!

    küsse
    eni

    AntwortenLöschen
  25. Die Pizza sieht fantastisch aus und hättest Du die welken Blätter nicht erwähnt könnte man meinen, sie käme frisch aus dem Ofen!
    Hungrige Grüße am frühen Morgen,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  26. Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog viele leckere Rezepte hat. Wir würden uns dafür freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.at registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.

    Rezeptefinden ist eine Suchmaschine, die mehrere Blogs und Kochseiten auf deutsch zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf http://www.rezeptefinden.at/top-food-blogs-hinzufügen

    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.at

    AntwortenLöschen

danke für deine zeit.