23.1.14

das tönungsfluid im biobaumwolltuch


auf nachfrage im rahmen der zahnöl-vorstellung verlautbarten wunsch hüpft heute das ringana tönungsfluid (zu finden im shop unter frische kosmetik) aus der naturkosmetikzauberkiste. tadaaa ::


als nichtfreundin des zugepappten gesichts mit affinität zum schönfinden eines ebenmäßigen gesichtshauterscheinungsbilds kommt mir das tönungsfluid gerade recht. es handelt sich dabei übrigens um das einzige ringana-produkt aus dem bereich der dekorativen kosmetik, wie es so schön heißt. ich bin relativ lange darum herumgeschwänzelt, unsicher, ob ich mir etwas getöntes, dessen farbe ich nicht live gesehen habe, einfach auf gut glück zulegen soll und will. irgendwann habe ich mir dann ein probefläschchen bestellt; und ja, es passte einfach. irgendwie hat dieses tönungsfluid scheinbar die magische gabe, sich der hautfarbe der verwenderin anzupassen — keine ahnung, wie das geht, aber es tuts. und mittlerweile bin ich längst fröhliche besitzerin eines »großen« tönungsfluids.

kleiner exkurs zur verpackung als beispiel für eine umfassende nachhaltigkeitsphilosophie ::

wie auch die anderen fluids, die seren, die konzentrate und die strukturlipide von ringana wird das tönungsfluid in einen TAG-system-glasflakon abgefüllt. es handelt sich dabei um ein verpackungssystem, das verhindert, dass der inhalt mit luft in berührung kommt, was seinerseits den verzicht auf konservierungsstoffe ermöglicht — das alleinstellungsmerkmal der ringana-frischekosmetik. die glasflakons selbst stammen von einem ECOCERT-zertifizierten betrieb, für ihre bedruckung werden schwermetallfreie naturfarben und farben auf wasserbasis verwendet — ohne lösungsmittel, schädliche dämpfe oder abwässer. das produkt selbst ist beherbergt in einem in den glasflakon eingelegten und mit einem spender verbundenen beutel, wodurch eine nahezu vollständige restentleerung gewährleistet wird. und :: man hat sich ein feines recyclingsystem ausgedacht. die leeren glasflakons (ohne beutel und spender) werden zurückgenommen, schonend aufbereitet und erneut befüllt. wer zehn leere glasflakons an ringana zurückschickt, bekommt dafür ein kosmetikprodukt nach wahl geschenkt (das kann auch das teuerste sein :)).

angereist kommen die glasflakons im bio-baumwollhandtuch (made in austria); das spart unmengen an karton. nur eine umweltfreundliche banderole dient als fixierung der handtuckumwicklung.

auch bei den drucksorten werden recyclingstoffe eingesetzt. verwendet wird entweder chlorfrei gebleichtes umweltschutzpapier oder papier aus holz mit nachhaltiger waldbewirtschaftung. für den druck kommen wiederum pflanzenfarben zum einsatz.


und auch das füllmaterial in den paketen ist rein natürlich. es besteht aus maisstärke und wasser und ist zu 100% biologisch abbaubar. das füchslein hat die allergrößte freude damit :: man kann damit wie mit playmais spielen und vor allem kann mans auch essen (sofern es einem schmeckt) ;)

so, jetzt aber zurück zu dem, was im glasflakon drinnen ist.

was es ist, das tönungsfluid ::

beim tönungsfluid handelt es sich um eine sogenannte microcell-emulsion. bei dieser form der emulsion hält ein netzwerk aus pflanzenwachsen die fein verteilten öltröpfchen wie in einem gitter im wasser fest und bindet sie so auf physikalische weise darin. es handelt sich also quasi um eine verbindung der öl-in-wasser- und der wasser-in-öl-emulsion, die die vorzüge beider kombiniert :: leichte verstreichbarkeit und feuchtigkeitssteigernde pflege.

von seiner konsistenz her würde ich das tönungsfluid als luftig-cremig beschreiben; vielleicht nicht ganz so leicht, wie man sich ein fluid vorstellen würde, sondern eben eine spur reichhaltiger. es lässt sich sehr gut auftragen und zieht rasch ein. die enthaltenen naturpigmente sorgen für eine sanfte abdeckung und lassen den teint ebenmäßig und trotzdem nicht geschminkt aussehen; kleine rötungen kaschiert es problemlos. zugleich pflegt es die haut fühlbar mit zarten knospenextrakten und feinen ölen und versorgt sie gut mit feuchtigkeit.

dem tönungsfluid sind keine duftstoffe zugesetzt. es riecht ganz dezent nach dem, was drinnen ist, wobei dieser zarte duft nach kurzer zeit verflogen ist.

das tönungsfluid ist für alle hauttypen geeignet. den ringana-hauttypentest findet ihr übrigens hier unter »100% ringana« und dann in der sidebar links.

was drinnen ist und zu welchem zweck ::

in allen ringana-kosmetikprodukten kommen als ölkomponente ausschließlich pflanzliche öle zum einsatz. für das tönungsfluid wird dabei zart schmelzendes bio-kokosnussöl verwendet. hinzu kommen feinste pflanzliche wirkstoffe :: walnuss- und kirschknospenextrakt, kukuinuss-, kiwisamen- und borretschöl sorgen für besondere pflege, weidenrinden-, trauben- und tomatenschalenextrakt, kiwi- und moosbeersamenöl unterstützen die regeneration und revitalisierung der haut, amaranthsamenöl, holunderbeeren- und olivenblätterextrakt wirken antioxidativ. naturpigmente schließlich sorgen für eine sanfte und zugleich langanhaltende abdeckung.

und für alle, die es genauer wissen wollen, hier noch, was ganz bestimmt nicht drinnen ist ::

über die inhaltsstoffe in herkömmlichen kosmetik-produkten ließen sich bändeweise gruselbücher füllen. paraffine, silikone, parabene, peg/peg-derivate, formaldehydabspalter sind nur einige der mittlerweile als bedenklich geltenden protagonisten. nach und nach werde ich näher auf sie eingehen. für dieses mal habe ich mich für ein paar informationen zum mineralöl entschieden ::

die ölkomponente von industriekosmetik-emulsionen bilden üblicherweise aus erdöl gewonnene mineralöle — ein sehr leicht zu verarbeitender, besonders haltbarer und darüber hinaus extrem kostengünstiger rohstoff. was für die kosmetikindustrie ein vorteil ist, erweist sich für die haut aber mitunter als nachteil :: mineral oil, petrolatum, paraffinum liquidum, paraffinum subliquidum, cera microcristallina, ozokerit, ceresin, vaseline und wie sie da alle heißen bilden auf der haut einen dünnen film und dichten sie ab. dadurch fühlt sie sich zwar weich an, de facto dringen in die haut selbst aber keinerlei wirkstoffe vor und sie kann zudem nicht mehr richtig atmen, wodurch die natürlichen regenerationsprozesse verlangsamt werden. damit wirken mineralöle letztlich austrocknend und faltenbildend. darüber hinaus können sie sich laut ökotest (öko-test-ratgeber kosmetik und wellness) in leber, niere und lymphknoten anreichern. 

sieht man von den unmittelbaren auswirkungen der verwendung von mineralölhaltigen kosmetika auf die haut bzw. den körper insgesamt ab, bleibt immer noch die enorme daraus erwachsende belastung für die umwelt, angefangen bei der gewinnung und dem transport des erdöls via pipelines und riesentanker, über seine verarbeitung in raffineriebetrieben bis hin zur nachfolgenden verteilung der verschiedenen produkte mittels tankzügen. und beim duschen und waschen landen die mineralöle aus pflegeprodukten schließlich alle wieder in der umwelt — und zwar nachhaltig im allerschlechtesten sinne, denn sie sind biologisch nicht abbaubar. 


meine persönlichen erfahrungen mit dem tönungsfluid ::

ich verwende das tönungsfluid immer morgens nach dem cremekonzentrat (oder an tagen, an denen meine haut mal nicht so top ist oder aber auch einfach weniger pflege braucht, über dem männerfluid, von dem ich zu diesem behufe meinem monsieur ein paar tröpfchen abluchse) — ein kleiner pumpstoß auf den handrücken und von da in miniportiönchen im gesicht verteilt und verstrichen oder noch lieber :: vorsichtig eingeklopft. im ersten augenblick sieht das frisch aufgetragene tönungsfluid aus, als würde es kaum abdecken; das ändert sich aber gleich, wenn es nach ca. einer minute eingezogen ist. an stellen, an denen mir die deckkraft nicht ausreicht, trage ich einfach noch ein wenig davon auf. es hinterlässt einen samtig schimmernden effekt, der das seine dazu beiträgt, dass der teint so schön natürlich aussieht. und so bleibt er auch locker den ganzen tag. man braucht also recht wenig davon und das fläschchen ist mit seinen 30 ml sehr ergiebig.

::::

puh, das ist lang geworden. ich hoffe, die informationen waren euch die lesezeit wert.



es handelt sich hierbei nicht um einen gesponserten post im herkömmlichen sinne; ich bekomme nichts dafür, dass ich das hier schreibe. aber ich freue mich natürlich, wenn ihr im falle einer bestellung bei ringana — auch über den link in der sidebar gehts direkt zum shop —, bei der frage danach, wo ihr von ringana erfahren habt, den punkt »partner« wählt und meinen namen (ulrike krawagna) angebt. und falls ihr fragen habt, sei es zu den produkten oder zum partnerprogramm, genügt ein klick auf das brieflein in der sidebar links, ihr wisst ja bescheid.

p.s.: für die nächste vorstellung hab ich mir auf wunsch das deo vorgemerkt. gibts sonstige vorschläge bzw. wünsche?

p.p.s.: selbst nicht facebookerin habe ich hier noch einen hinweis für alle diesbezüglich bewanderten :: fürs ebendortige ringanaliken erhält man einen € 5.00-ringana-gutschein, den man bei einer bestellung im shop einlösen kann.

[was es mit mir und ringana auf sich hat, kann man da nachlesen.]

Kommentare :

  1. liebe ulma, mittlerweile bin ich sooo gespannt auf die kosmetik, dass ich demnächst bei meiner rigana-partnerin;) eine bestellung aufgeben werde. (muss nur noch diese woche mit notenfrust für die halbjahreszeugnisse lebend überstehen- danach brauch ich auf jeden fall ein tönungsfluid;)
    liebst birgit

    AntwortenLöschen
  2. Diese Verpackungen finde ich auch immer toll, einmal kam was im Handtuch. Wunderbar.
    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich bin auch ganz begeistert.

      Löschen
  3. Das hört sich alles sehr gut an und scheint das Produkt gegen die Winterblässe zu sein.Fein.

    Liebe Grüße

    Margarete

    AntwortenLöschen
  4. Schön, wenn's noch Produkte gibt, die nicht in einer Plastiklawine anrollen. Danke fürs zeigen!

    Lg Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. letztlich liegt die macht bei den konsumenten, denke und hoffe ich immer ...

      Löschen
  5. ach die ausführlichkeit ist super und durch die gute gliederung findet man sich gut zurecht und kann sachen eventuell überspringen, die man nicht braucht. ein wahres kleines tönungsfluid-lexikon ;)
    so und das ich es probiere, steht fest, erstmal in klein, solange ich mein anderes noch habe und als vergleich, dann wird sich der sieger entscheiden . hauschka oder ringana :)-
    Das wiederverwenden der Flaschen finde ich supergut!

    LG,

    Nini

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ;)
      danke für die rückmeldung.

      Löschen
  6. wer so ein matschgraues wintergesicht hat wie ich, freut sich über jede tönung. und über glasflaschen (was jetzt nicht kausal mit dem matschgrauen wintergesicht zusammen hängt). :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das wären dann die roten nasen :D

      Löschen
  7. Morgen kommt mein Zahnöl ... danke für den tollen Tipp dann muss ich nicht mehr schnödes Sonnenblummenöl verwenden .. ;-) .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh, wie schön, ich wünsch dir viel freude damit!

      Löschen
  8. Habs soeben bestellt :) damit ich nicht nur weiß / schwarz herumlaufe ...
    Liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch, die Probe, nach deinem ersten Artikel zu ringana. zusammen mit Zahnöl und Gesichtsproben. Ich bin gespannt. :)

      Löschen
    2. schön. du wirst sie mögen, die sachen, ich bin mir sicher ;)

      Löschen
    3. Das Zahnöl gefällt. Witzig, das "Mouthfeeling" ;) ist merkwürdig, da ja Öl, aber trotzdem angenehm.

      Löschen
  9. Ich benutze auch das von Hauschka und bin eigentlich ganz zufrieden damit. Ich mag es nämlich auch dezenter (auch im Duft) und nicht so zugekleistert. Preislich sind sie glaube ich fast identisch! Ein Vorteil wäre die wiederverwendbare Flasche, allerdings hat man immer die Hinundherschickerei :( Hauschka bekommt man hier in jedem Biosupermarkt! Mal schauen, vielleicht teste ich mal die kleine Menge.
    LG, von Annette

    AntwortenLöschen
  10. das hört sich so wunderbar an.
    hab dank für die vorstellung, du liebe.
    ich liebäugle immer mehr damit und werde ganz ganz sicher bald testen.
    bitte mehr davon!
    habs fein.

    küsse
    eni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mehr kommt, liebe eni, sehr gern :)

      Löschen
  11. Die Liste der Inhaltsstoffe liest sich wie die Zutatenliste eines sehr köstlichen Gerichtes.
    Du machst das wirklich gut - aufmerksam lese ich mich durch Deine Kosmetikposts.
    Ich wünsche Dir einen schönen Abend, liebe Ulma!
    Cora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh, danke, liebe cora, das freut mich.

      Löschen
  12. Zeichnung und Verpackung bekommen von mir Spitzennoten ;-), sie passen sehr wahrscheinlich perfekt zum von dir so schön beschriebenen Inhalt. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke, liebe ghislana. ja, es ist diese konsequent durchgezogene philososphie, die die firma und die produkte so ganz ganz ganz besonders macht.

      Löschen
  13. Wunderschön illustriert, liebe Ulma! Und obwohl ich eher kosmetik-und pflegefaul bin, hab ich mir alles mit Interesse durchgelesen. Weiter so! ….
    Liebe Grüße von Tine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich muss grad so lachen, weil ich aufgrund des kosmetik-begriff-missverständnisses bei solchen aussagen immer denken muss :: was? du wäschst dich nicht? :D wie gesagt, es ist das einzige ringana-produkt aus dem bereich der so genannten dekorativen kosmetik.

      Löschen
  14. so schön festgehalten!

    ich habe mich eben ein wenig damit auseinander gesetzt: ein traum!
    mir etwas zu teuer, aber das macht nicht - nach aufbrauchen meiner jetzigen produkte, werde ich mal probieren :).

    danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich freue mich immer so, wenns jemand erkennt. es ist so viel mehr.

      Löschen
    2. und es klingt so schön.
      jetzt immer dr. hauschka
      aber der darf ja auch einmal neue gesellschaft erwarten ;)

      Löschen
  15. ich freue mich auf das deo : )
    bin ich gerade doch wirklich am rumtesten
    und das zahnöl hat es mir auch angetan

    AntwortenLöschen
  16. eine wunderbare illustration und ein tolles bericht. die bestell-lust wächst von post zu post! lg, éva

    AntwortenLöschen
  17. Sehr sehr fein! Mir wäre sehr danach ein bißchen getönter zu sein wo ich mir doch vorgestern das Bügelbrett auf die Nase gehauen hab und die Kälte bei meiner blassen Sprenkelrotblaumansiehtalleshaut ihr übriges tut ;-) Im Moment lässt mich der Preis noch schlucken, auch wenn er völlig gerechtfertigt ist und die Prinzipien dahinter absolut unterstützenswert sind. Wie lange ist denn so ein Tönungsfluid zeitlich haltbar? Ich neige manchmal dazu, wenn ich mir besondere Dinge gönne, dass ich dann so sparsam damit umgehe, dass sie am Ende nicht mehr gut sind. Nicht schlau, ich weiß, aber passiert mir immer wieder!
    Liebste Grüße von Frau Sprenkelwien!

    AntwortenLöschen
  18. Das liest sich sehr interessant - und auf solche Specials wie das Bio-Baumwolltuch steh ich total. Allerdings bin ich seit einigen Monaten total weg von Tönungen für´s Gesicht. Ich behalts aber im Hinterkopf;)

    AntwortenLöschen

danke für deine zeit.