16.1.14

das zahnöl


vor einer woche hat die naturkosmetik hier das erste mal ihre nase hereingestreckt mit der ankündigung, beizeiten wieder vorbeizuschauen. und heute tut sie das. ich denke, ein potpourri aus faktenwissen und produkterfahrungen könnte eine interessante und hilfreiche sache sein, und will es also damit halten. als debütant lasse ich jenes feine fläschchen auftanzen, das meine erste begegnung mit ringana war und das funkenspringen eröffnet hat :: das zahnöl (zu finden im shop unter frische kosmetik).

[infos zum »zahnöl mild« gibts hier.]


um es gleich vorwegzunehmen :: das zahnöl besitzt suchtpotenzial. und ich bin bekennende liebhaberin.

was es ist ::

ganz vereinfacht gesagt ist es eine kombination aus einer art mundspülung und zahnpastaersatz. und genauer gesagt ... muss ich ein klein wenig ausholen.

ölziehen — kennt ihr das? ich erinnere mich, dass es bei uns irgendwann aufkam, als ich ein kind war, und wir es eine zeitlang mit begeisterung praktiziert haben :: man nimmt einen schluck öl in den mund und bewegt ihn einige minuten lang hin und her. im ayurvedischen gesundheitssystem gilt das ölziehen als wichtige entgiftungsmethode (näheres dazu zum beispiel hier); und die westliche schulmedizin gesteht immerhin zu, dass das hin- und herbewegen des öls im mund anregend auf die tätigkeit sowohl der im zusammenhang mit der abwehr von infekten eine wichtige rolle spielenden lymphknoten im rachen als auch der speicheldrüsen wirkt — und eine feuchte mundschleimhaut ist weniger anfällig für krankheitserreger. [1] studien haben außerdem einen nachweislich positiven effekt des ölziehens auf die parodontale gesundheit gezeigt. [2]

üblicherweise läuft das ölziehen so ab, dass man das öl nach dem ziehen ausspuckt und sich anschließend mit zahnpasta die zähne putzt. die meisten herkömmlichen zahnpasten allerdings enthalten tenside, künstliche farb- und aromastoffe [3] und teilweise sogar parabene, die im verdacht stehen, hormonell wirksam zu sein [4]. das zahnöl nun ist nicht nur ölziehöl, sondern zugleich auch rein natürlicher zahnpastaersatz; ohne eine extrazahnpasta verwenden zu müssen, werden nach dem ölziehen einfach die zähne mit der angefeuchteten zahnbürste geputzt. und wer keine lust auf ölziehen hat, kann auch einfach ein wenig zahnöl mit der zunge im mundraum verteilen und direkt nachputzen.

was drinnen ist und zu welchem zweck ::

hauptbestandteil des zahnöls ist kaltgepresstes bio-sesamöl. die darin enthaltenen natürlichen antioxidantien sesamin und sesamolin wirken entzündungshemmend — ein effekt, der durch die bewegung des öls im mundraum und die dadurch in gang gesetzten prozesse der verseifung des öls und seiner emulgierung mit dem speichel zusätzlich verstärkt wird. [5] ebenfalls entzündungshemmend wirkt natürliches vitamin e. microfeine putzkörper aus mineralischer kieselsäure dienen der schonenden plaqueentfernung und beugen der bildung von zahnstein vor. birkenzucker wirkt nachweislich karieshemmend und -vorbeugend und ist sogar in der lage, zahnstein zu remineralisieren; zudem zeigt er in studien positive effekte auf zahnfleisch und zahnbett. [6] ebenfalls über präventive eigenschaften bei karies und zahnfleischerkrankungen verfügt der enthaltene grünteeextrakt. ätherische öle wie sternanis-, zitronen-, zimtblätter-, pfefferminz-, nelkenblüten- und eukalyptusöl sowie menthol aus chinesischer minze verleihen dem zahnöl einen erfrischenden geschmack.

wie ich es verwende ::

wirklich daily :: morgens gleich nach dem aufstehen einen schuss zahnöl in den mund und ein paar minuten lang frischfröhlich im mund hin und herbewegen (daneben kann man herrlich duschen, teebrodeln oder einfach nur blöd, müde oder sonstwie hilfreich schauen [füchsleinwaschenundanziehen auch, aber für beide seiten netter ists, wenn man dabei auch reden kann :)]), bis das öl spürbar flüssiger wird; ausspucken und mit der angefeuchteten zahnbürste die zähne putzen (ohne extrazahnpasta natürlich). mit wasser ausspülen und fein.

abends putze ich meist mit reformhaus-zahnpasta (eine zeitlang habe ich für meine zahnreinigung ausschließlich das zahnöl verwendet, dafür ist es mir persönlich aber einen tick zu mild) und spüle danach noch einmal mit einem kleinen schluck zahnöl nach — macht einen gutem geschmack im mund beim aufwachen.

formidabel eignet es sich auch als atemerfrischer zwischendurch (so mans denn dabei hat, was mir oft genug nicht gelingt): einfach einen kleinen tropfen in den mund nehmen. auf den lippen verteilt funktioniert es als feine pflege.

selbst noch nicht ausprobiert (weils glücklicherweise keine gelegenheit gab), aber vom monsieur :: nach zahnoperationen in knappen zeitabständen damit spülen. durch seine entzündungshemmende wirkung unterstützt das zahnöl den wundheilungsprozess.

außerdem haben wir es dem füchslein, als es das letzte mal husten hatte, dünn auf brust und rücken aufgetragen. ich weiß, man soll bei so kleinen zwergen mit ätherischen ölen, zumal so angewandt, besonders vorsichtig sein. ihm jedenfalls hats gut getan.

auch noch gut zu wissen ::

das zahnöl vor jedem gebrauch kurz schütteln bzw. die flasche anfänglich, wenn sie noch ganz voll ist, auf dem kopf stehend lagern, sonst kann es sein, dass es nur nach sesamöl schmeckt, was ok ist, aber naturgemäß nicht so erfrischend.


es handelt sich hierbei nicht um einen gesponserten post im herkömmlichen sinne; ich bekomme nichts dafür, dass ich das hier schreibe. aber ich freue mich natürlich, wenn ihr im falle einer bestellung bei ringana — auch über den link in der sidebar gehts direkt zum shop —, bei der frage danach, wo ihr von ringana erfahren habt, den punkt »partner« wählt und meinen namen (ulrike krawagna) angebt. und falls ihr fragen habt, sei es zu den produkten oder zum partnerprogramm, genügt ein klick auf das brieflein in der sidebar links, ihr wisst ja bescheid.

p.s.: spezielle wünsche für die nächste vorstellung? irgendein produkt, das euch besonders interessiert?

p.p.s.: selbst nicht facebookerin habe ich hier noch einen hinweis für alle diesbezüglich bewanderten :: fürs ebendortige ringanaliken erhält man einen € 5.00-ringana-gutschein, den man bei einer bestellung im shop einlösen kann.

[was es mit mir und ringana auf sich hat, kann man da nachlesen.]

Kommentare :

  1. Finde ich sehr interessant und würde ich gerne mal ausprobieren. Wie ist das denn mit dem Versand nach Deutschland? Wie teuer wird das nochmal?
    Finde deine Vorstellungen hier auch sehr gut und gut, dass du dich "geöffnet" hast. Mich würde das Tönungsfluid mal näher interessierten. Und mach dir keine Gedanken, so viele finanzieren sich über ihren Blog oder über Youtube-Werbung. Ich würde es dir nicht übel nehmen, wenn es so wäre. Ist ja in dem Falle "Werbung" für eine gute Sache, wie es mir scheint.
    LG,

    Nini

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Achso, wie lange hält denn so eine Flasche Zahnöl bei euch?

      LG,

      Nini

      Löschen
    2. oh das klingt so wundersam interessant.
      zahnöl ist mir unbekannt. klingt aber nach einer wirklich guten alternative.
      hab tausend dank für die wunderbare vorstellung.
      mich interessiert ja alles. aber das weisst du ja schon.:)
      das tönungsfluid wäre aber als vorstellung hier in deinem blog auch mein derzeitiger favourit!!!
      habs fein, du liebe!!!

      küsse
      eni

      Löschen
    3. versandkosten für österreich, deutschland und die schweiz pauschal € 4.50, ab € 70.00 versandkostenfrei. für alle anderen länder werden die tatsächlich anfallenden versandkosten verrechnet.

      beim zahnöl ist es so, dass der monsieur und ich mittlerweile jeweils ein eigenes fläschchen haben, weil keiner von uns ohne will, wenn der andere mal weg ist :) ich schätze, ich komme damit so etwa zwei monate aus; man braucht davon eigentlich recht wenig, so ein halbes bis ein teelöffelchen pro anwendung.

      und tönungsfluid — ich muss grad lachen, das steht nämlich ganz weit oben auf meiner favoritenliste.

      Löschen
    4. das ist jetzt wohl ein wink, dass es höchste Zeit für mich ist, wieder mal einen Blogpost zu schreiben *hupsi*. danke schon mal für die weiteren interessanten Infos. Das Ölziehen kenne ich nämlich noch vom Erkältetsein als altes Hausmittel von meinen Eltern.
      Schön, dann bin ich gespannt auf das Tönungsfluid und spare schon mal auf eine kleine Bestellung. Auf 70€ werd ich wohl trotzdem nicht kommen "dürfen".

      Löschen
    5. Och nee, noch eine Frage :) Wie intensiv ist denn der Mentholgeschmack? Der von Zahnpasten ist mir nämlich megaviel zu intensiv. Einer der Gründe, weshalb ich Alternativen suche.

      Löschen
    6. Liebe Nini, wir können ja zusammen ein Päckchen packen...! Und würde uns zum Anlasse des Aufteilens dann auch endlich mal begegnen ;-) Liebe Grüße, Marja

      Löschen
    7. :) was für eine nette idee! ringana für die verbindung, haha!
      liebe nini, das zahnöl ist schon sehr erfrischend, aber ich finde nicht, dass es unbedingt so geschmacksintensiv ist — anfänglich schon, aber nach meine dafürhalten eher nach pfefferminz als nach menthol.

      Löschen
    8. Gute Idee! Das sollten wir wirklich tun. Dann muss der Postbote nicht so oft laufen.

      LG,

      Nini

      Löschen
    9. wie doof, dass ich soweit weg wohne ;-)

      Löschen
  2. Aha, interessant. Ich habe das Zahnöl immer morgens und abends benutzt. Toll auch, dass Du eine Illustration der Flasche gemacht hast, statt ein Foto einzustellen.
    Hab' einen wunderbaren Tag.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. eine zeitlang ich auch, aber ich bin ja eine experimentiererin, hehe ...

      Löschen
  3. das klingt fein und ganz danach, als könnte es mir gutes tun! da werd ich gleich mal rüberhupfen und mir ein fläschchen auf probe gönnen. danke, liebe ulma!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :) ich trau mich ja zu wetten, dass du es mögen wirst.

      Löschen
  4. Danke für den Tip!

    lg
    anke

    AntwortenLöschen
  5. Das klingt ja nach einem Alleskönner und kommt gerade richtig in der aktuellen Zahnpastadiskussion ... Danke für den feinen Post und ich werd mal vorbeischauen beim Zauber-Zahnöl. Husten ist ja auch immer noch aktuell, leider hat der Rettich keine richtige Wirkung gezeigt! Liebste Grüße von Meike

    AntwortenLöschen
  6. erstmal: wow, was für ein wahnsinnig guter Beitrag! wundervoll geschrieben und vorgestellt. hab richtig richtig Lust mir das jetzt hier und sofort anzuschaffen (; was für eine tolle Alternative zu den (fürchterlichen) Zahncremes...ganz, ganz lieben Dank für diesen Tipp! ich bin echt schwer begeistert und so gespannt auf dieses Zahnöl! (;

    liebste Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ulma,
    ein feiner Post und gerade passend, nachdem ich gestern irgendwo las, wie schlecht die meisten Zahnpasten doch eigentlich für die Zähne sind. Das Ölziehen begegnete mir neulich im Zuge eines Zahnschmerzes... Der - allerdings noch mit Alkohol angereichert- dann tatsächlich von dannen zog. Liebsten Gruß, Marja

    AntwortenLöschen
  8. so, Bestellung abgeschickt. mit erwähnen deines namens. und liken bei facebook. einen Gutschein hab ich leider nicht bekommen?! auf welchem Wege denn überhaupt??? schade... das hätte mich echt gefreut...sehr. kannst du mir da weiterhelfen? (jetzt weiß ich auch wie du ausschaust (; hübsch!)

    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe eva, ich habe bei ringana angerufen und nachgefragt, was da schiefgegangen sein kann: also, grundsätzlich auf facebook-seite einsteigen, auf frischegutschein klicken > es kommt eine info, dass du deinen gutschein zugeschickt bekommst oder es scheint deine frischegutscheinnummer auf, falls er dir schon zugeschickt wurde — das passiert via mail. erfahrungsgemäß landet er bei neukunden oft im spam-ordner; also auch dort nochmal nachsehen :) magst du mir bescheid geben, ob alles geklappt hat?

      Löschen
  9. Antworten
    1. Ha, das überrascht mich jetzt gar nicht, dass ich hier einen überzeugten Kommentar von Fräulein Rucksack vorfinde :)
      Ich werd mir das auch gleich mal bestellen und mal sehen ob das mit dem Facebookgutschein klappt. Dann wär das ja mal für was gut...

      Löschen
    2. hehe. auch hier lässt ringana verlauten: bald wird es an der türe läuten ;)

      Löschen
    3. schon gesehen — du warst die schnellstentschossene :)

      Löschen
  10. Lieben Dank für die Vorstellung. Bin schon ganz begeistert das Öl zu "testen". Das ist was für uns...
    Liebste Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  11. ganz lieben Dank das du dir solche Mühe gemacht hast! es hat dann doch noch geklappt mit dem Gutschein! es ist nämlich so, das mobil, mit dem eiphone, die Möglichkeit einen Gutschein anzuklicken nicht machbar ist! egal. ist ja jetzt geschafft (: ich hoffe bloß, das die mir das nachträglich noch abziehen?! email mit der Bitte darum ist jedenfalls raus...
    danke nochmal für den Beitrag - freu mich schon total auf die Sachen. habe übrigens das Tönungsfluid mitbestellt (; bin gespannt...

    Liebst,
    Eva

    AntwortenLöschen
  12. Sehr spannend und ein wunderschönes Fläschchen obendrein ;-)

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Ulma.

    Mir gefällt es sehr, was Du vorstellst. Und auf welche Weise.
    Naturkosmetik, Ayurveda, TCM - immer her damit. Auch hier seit langer Zeit immer mehr Beschäftigung damit und Umstieg auf Naturkosmetik.
    Bei dem Öl hätt ich ein wenig Bedenken, dass mir komisch wird ob der Konsistenz des Öls. Aber einen Versuch wäre es wert.
    Welche Zahnpasta kannst Du empfehlen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe katja, tatsächlich gibt es leute, denen die ölkonsistenz nicht so behagt. da hat es sich als ganz gut erwiesen, anfangs einfach nur eine sehr kleine menge zu verwenden, bis das vertrauter ist. durch das hin- und herbewegen im mund wird das öl außerdem zunehmend dünnflüssiger.
      in sachen zahnpasta bin ich noch auf der suche. mein bisheriger favorit beinhaltet, wie ich erst kürzlich festgestellt habe, diazolidinyl urea, das schwer im verdacht steht, karzinogen zu wirken. momentan habe ich das weleda pflanzen-zahngel — da mag ich den geschmack aber wirklich gar nicht. deswegen für mich auch unbedingt zahnöl hinterher :)

      Löschen
  14. Beim Öl wäre ich eher zögerlich...;-) Wie sieht es aus mit Haarwaschmittel...? LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  15. Danke Dir sehr. Selbst Ölzieherin, ist das für mich super interessant.
    Drücke Dich mal lieb, Nina

    AntwortenLöschen
  16. das hört sich spannend und gut an!
    dir und dem füchslein noch die allerliebsten glückwünsche!
    herzlichst, mano

    AntwortenLöschen
  17. Das klingt wirklich interessant, wird mir beim Zähneputzen und mit normaler Zahncreme sehr gerne mal schlecht...liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  18. Jetzt hab ich mal wieder richtig was dazugelernt! Ölziehen kannte ich nicht - klingt aber vielversprechend, zumal es direkt und ohne Zahnpastaverwendung ins Zähneputzen übergehen kann. Danke für die vielen Informationen, toller Beitrag!
    Ganz liebe Grüße und nachträgliche Glückwünsche obendrein!
    Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...war mir tatsächlich klar.. - danke für den Extra-Hinweis!
      ;)

      Löschen
  19. Ulma, das klingt gut - ich komme zum Nachdenken und zum Überdenken meiner Produktpalette im Bad.
    Ich hätte ein "Produktvorstellwunsch, wenn es ein solches denn gibt. Ich suche nach einem Deo, welches ohne Aluminium auskommt und dennoch gut funktioniert!
    Ein schönes Wochenende Für Dich und für Deine Familie, Cora

    AntwortenLöschen
  20. das ölziehen praktiziere ich mindestens einmal im jahr in der fastenwoche. meist schon wochen davor und einige wochen danach. irgendwann lässt es dann nach. schade. das zahnöl kannte ich noch nicht. würde gerne ausprobieren. die fastenwochen rücken immer näher. lg, éva

    AntwortenLöschen
  21. Das klingt verlockend. Das Ölziehen mit Sonnenblumenöl habe ich nämlich aufgrund des Geschmacks nicht lange durchgehalten.
    Ich schließe mich dem Wunsch von Cora an: ein Deo ohne Aluminiumsalze. Seit inzwischen 2 Jahren nutze ich Produkte ohne Aluminium.

    AntwortenLöschen
  22. Ein sehr interessantes Produkt, auf meine Zahnpasta könnte ich jedoch nicht verzichten. Und ich würde mich sehr für ein Mittelchen gegen feuchtigkeitsarme Haut interessieren ( die Wangen, die sehr durtig sind ).

    Liebe Grüße

    Margarete

    AntwortenLöschen
  23. das klingt ja echt super interessant! danke dafür ulma!

    AntwortenLöschen
  24. Hallöchen liebe Ulma!
    Ich bin auch überzeugte Ölzieherin! Nur mache ich es immer meist mit ganz normalen Öl, mal Sonnenblume, mal Raps, mal Kokos.
    Findest du das spezielle Öl besser? Kostet ja schon n Schlappen mehr ;)
    Beste Grüße! Marleen

    P.S. seit dem ich vegan lebe, brauche ich gar kein Deo mehr !!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich mag den erfrischenden geschmack so und dann natürlich, dass es zugleich auch zahnpastaersatz ist :)
      ansonsten hab ich immer nur sonnenblumenöl verwendet. die ayurvedische variante ist sesamöl, das auch die basis des zahnöls ist.

      Löschen
  25. Anonym2.9.14

    Hallo. Danke für die wirklich umfassende und schön geschriebene Info. Hab in den letzten Jahren immer wieder mit Entzündungen und Zähnen zu tun gehabt. Elende Quälerei. Jetzt hab ich endlich einen Zahnarzt gefunden, der mich gut berät und behandelt. Amalgam fliegt raus. Nach und nach wird alles besser.
    Da ich bei vielen Wehwehchen homöopathische Medikamente nehme, achte ich bei Zahnarzt auf Sorten ohne Minze/Menthol. Das Öl wäre eine sehr interessante Alternative, aber mit Homöopathie wohl nicht vereinbar - oder?
    Hast du dazu einen Hinweis?
    Übrigens wurde in einer der letzten Ausgaben der BRIGITTE Zahnöl vorgestellt. Klingt spannend.
    Schließe mich außerdem der Bitte um eine Rezi z.Thema Deo an. Welches funktioniert ohne bedenkliche Zusatzstoffe?
    Beste Grüße, Nel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym2.9.14

      Sch... Auto-Korrektur! ZAHNCREME ohne MinzeMenthol sollte das natürlich heißen ;-)
      Nel

      Löschen
    2. hallo nel, die frage nach der homöopathie-zahnöl-kombinierbarkeit ist tatsächlich eine, die ich eher mit nein beantworten würde, da hier minze enthalten ist. zum thema deo hab ich hier etwas geschrieben :: klick. wenn du fragen hast, kannst du mir sehr gerne auch über das brieflein in der sidebar links (unter der überschrift »post«) schreiben, sodass ich dir direkt antworten kann.

      Löschen

danke für deine zeit.