6.2.14

für kleine füchslein + andere zwerge



an industriekosmetikzusatzfragwürdigkeiten wurde hier in den letzten wochen ja schon einiges erwähnt, ein wenig da, insbesondere mineralöl dort, aluminiumsalze, triclosan, silikone und parfum dort. die liste der bedenklichen inhaltsstoffe in kosmetika ist aber noch deutlich länger. und erschreckenderweise machen die hersteller nicht einmal bei baby- und kleinkindpflegeprodukten halt vor ihrem einsatz.

noch mehr fragwürdige inhaltsstoffe in industriekosmetik ::

exemplarisch habe ich mir die inci-deklaration einer körperlotion angesehen, die – sie trägt das wort »baby« sogar im produktnamen – speziell für die kleinsten im handel angeboten wird. (und es handelt sich hierbei nicht um irgendein nonameprodukt, sondern um eine richtig richtig große marke.)

laut kosmetikanalyse.de finden sich darin neben neutral bewertetem wasser (aqua) genau drei empfehlenswerte inhaltsstoffe (butylene glycol, potassium sorbate und citric acid). hinzu kommen aufgrund seiner hohen allergenität wenig empfehlenswertes parfum und ein PEG-derivat. PEG und PEG-derivate sind wegen ihrer hautirritierenden eigenschaften umstritten. sie machen die haut durchlässiger für schadstoffe (übrigens :: babyhaut ist fünfmal dünner als erwachsenenhaut, wodurch stoffe schon grundsätzlich leichter in den organismus gelangen können [1]), die sie auch gleich selbst mitliefern :: immer wieder kommt es zu verunreinigungen mit bei ihrer herstellung verwendetem und als karzinogen und erbgutverändernd eingestuftem ethylenoxid. [23]

und als draufgabe mit dabei :: eine ganze phalanx an parabenen, fünf varianten an der zahl. parabene weisen eine dem weiblichen sexualhormon östrogen verwandte struktur auf und haben sich im tierversuch als hormonell wirksam erwiesen. [4] in mehreren studien konnte nachgewiesen werden, dass sie über auf die haut aufgetragene kosmetikprodukte in den körper gelangen, um dort auf mehrfache weise ihr unwesen zu treiben. dazu heißt es in einer publikation des deutschen bundes für umwelt und naturschutz (BUND) ::

Eine Studie im Auftrag der Europäischen Kommission bringt Parabene mit folgenden Gesundheitsproblemen in Verbindung: verfrühte Pubertät bei Mädchen, Erkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane, Brustkrebs, Schilddrüsenkrebs und Störungen der Nervenentwicklung (Kortenkamp et. al 2012). Parabene könnten darüber hinaus auch zur Fettleibigkeit beitragen. Butyl- und Propylparaben beeinflussen den Fettabbau (Pan Hu et al. 2012; ChemSec 2011). [5]


parabene wirken aber nicht nur östrogen, sondern zudem auch anti-androgen und mithin negativ auf die männliche fortpflanzungsfunktion. da endokrin wirksame stoffe sensible entwicklungsphasen stören, sind kleinkinder und pubertierende durch parabene besonders gefährdet; und zumal parabene in der lage sind, die plazentaschranke zu passieren und den sich entwickelnden fötus zu erreichen, gilt selbiges auch für kinder im mutterleib. [6] schwangere frauen sollten daher ebenfalls noch einen tick vorsichtiger sein.

noch zwei kurze passagen aus interviews zur von hormonell wirksamen stoffen in kosmetika ausgehenden gefahr, die zu denken geben sollten. dr. hermann kruse vom institut für toxikologie und pharmakologie der universität kiel zum durch die kombination von schadstoffen aus unterschiedlichen produkten hervorgerufenen sogenannten cocktail-effekt ::

Leider wissen wir in der Toxikologie über solche Kombinationswirkungen überhaupt nichts. Dass es eine Verstärkung von solchen Stoffen im Gemisch geben kann, ist eine Vermutung, die jedoch wissenschaftlich so gut wie nicht beweisbar ist. Bei einzelnen Kosmetikprodukten werden Sie die zugelassenen Tagesdosen für Einzelstoffe nie überschreiten. Diese Werte basieren allerdings auf dem sogenannten ADI-Konzept für Einzelstoffe: Acceptable Daily Intake. Sie beziehen sich auf mögliche, massive Organschäden - daher sind sie auch relativ hoch. Das Problem: Endokrin wirksame Stoffe können schon in sehr kleinen Mengen Schäden im Körper anrichten. Es ist schwierig, dort eine Gefahrengrenze festzustellen. Das gilt übrigens auch für krebserzeugende Stoffe. [7]

und prof. dr. thomas platzek, leiter der fachgruppe toxikologie am berliner bundesinstitut für risikobewertung, auf die frage nach einem möglichen präzendenzfallcharakter des ursprünglich als unbedenklich eingestuften und mittlerweile in babyprodukten verbotenen weichmachers bispenol a (bpa) :: 

Man kann eine Bewertung nur aufgrund der Daten abgeben, die da sind – es gibt immer Wissenslücken. Wenn sich die Datenlage ändert, und das ist beim BPA in den vergangenen zehn Jahren passiert, kann man durchaus negative Überraschungen erleben. Ich könnte mir vorstellen, dass das bei anderen Stoffen auch passiert. [8]

na dann. so weit, so beunruhigend.


was auf füchsleins körper darf ::
marginalie für alle, die hier normalerweise nicht mitlesen :: mein kleines füchslein ist ein zweijähriges menschenkind :)

die oben auf ihre inhaltsstoffe hin unter die lupe genommene baby-bodylotion ist leider kein einzelfall in sachen chemiebombe. wie alle anderen industriekosmetikprodukte auch sind viele speziell für die körperpflege der kleinsten angebotenen artikel vollgepfropft mit inhaltsstoffen, deren bloßes auftragen auf die haut schon bedenlich ist — ganz zu schweigen von ihrer oralen aufnahme. auch mit zwei jahren betastet mein füchslein sich selbst und seine umwelt immer noch sehr gerne mit dem mund. genau da liegt ein wesentlicher punkt für mich, warum ich die ringana-produkte gerade für kleine zwerge so ganz besonders empfehlenswert finde :: sie enthalten nicht nur keine bedenklichen substanzen oder bekanntermaßen potenziellen allergieauslöser wie parfum, das leider auch die meisten naturkosmetikhersteller ihren babyprodukten beisetzen, sondern sind im prinzip auch essbar. nimmt das füchslein also einen schluck (oder auch mehr) vom badewasser, hilft es beim eincremen mit und steckt danach die hand in den mund, muss mir das keine sorgen bereiten.


das herzstück der füchsleinpflege ist die körpermilch (zu finden wie auch alle anderen noch zur sprache kommenden produkte hier unter frische kosmetik) — eine reichhaltige wasser-in-öl-emulsion mit avocado-, jojobasamen- und macadamianussöl, sheabutter, kamille, aloe vera und anderen naturkostbarkeiten. klingt nach platter werbung, ist aber wirklich so :: sie macht die haut unheimlich weich und geschmeidig und landet nicht nur auf füchsleins körper, sondern auch im gesicht. für meine trockene haut ist sie sowieso ein wohltat.

was sich diesbezüglich auch schon als sehr brauchbarer ersatz erwiesen hat, wenn gerade keine körpermilch im haus war, ist der leichtere hand- & nagelbalsam. (der monsieur hat damit übrigens schmerzhafte schrunden an den daumen wegbekommen, die ihn allwinterlich plagen.) für alle, die schon etwas bei ringana bestellt haben, wieder etwas bestellen wollen und sich für den hand- & nagelbalsam interessieren, hab ich übrigens einen geheimtipp — kurzes mail genügt :)

geduscht bzw. gebadet wird mit dem feinen öl-pflegebad, das die zarte haut mit sesam-, avocado-, madadamianuss-, jojobasamen- und lavendeöl verwöhnt und so herrlich duftet. das liebe ich selbst auch ganz besonders.

und für die fuchslockenwäsche verwenden wir das shampoo mit schützenden weizenkeimproteinen, bio-rosenwasser und aloe vera. das reinigt die haare ganz mild, pflegt die sensible kopfhaut und brennt nicht in den augen.

was das füchslein bekommt, verwenden wir selber auch. das hat den netten nebeneffekt, dass keine x flaschen mehr im badezimmer herumstehen, und hinterlässt ein ruhiges gewissen, wenn ich unter der dusche stehe und shampoo und duschgel (da verwende ich das öl-pflegebad im wechsel mit dem duschbad mit reichhaltiger cleomilk aus aloe vera, sesam- und schwarzkümmelöl und natürlichen feuchtigkeitsspendern) auf das zu meinen füßen wassersprintzende füchslein hinunterplatschen. einzig das shampoo macht mich nicht ganz glücklich; und was ich so mitbekomme, ist es ein produkt, an dem sich die geister scheiden :: während die einen darauf schwören, hadern die anderen mit seiner reinigungswirkung. ich kenne leute mit wunderschön glänzenden haaren, die nur das ringana-shampoo verwenden. ich selber habe damit aber immer das gefühl, dass meine haare nicht so richtig gewaschen sind. womöglich eine frage der haarstruktur? oder einfach nur der gewöhnungseffekt? ich weiß es nicht und werde berichten, sobald ichs herausgefunden habe. fürs füchslein jedenfalls ist das shampoo optimal. UPDATE :: birgit etwa gehört zu jenen, für die das shampoo wie geschaffen scheint.

:::

im wissen um die kostbarkeit eurer (lese)zeit eigentlich sehr um knapphaltung bemüht, werde ich von mal zu mal ausführlicher. aber ihr hüpft euch äuglings einfach bedarfsorientiert durch, hoffe ich.



es handelt sich hierbei nicht um einen gesponserten post im herkömmlichen sinne; ich bekomme nichts dafür, dass ich das hier schreibe. aber ich freue mich natürlich, wenn ihr im falle einer bestellung bei ringana — auch über den link in der sidebar gehts direkt zum shop —, bei der frage danach, wo ihr von ringana erfahren habt, den punkt »partner« wählt und meinen namen (ulrike krawagna) angebt. und falls ihr fragen habt, sei es zu den produkten oder zum partnerprogramm, genügt ein klick auf das brieflein in der sidebar links, ihr wisst ja bescheid.

ganz herzlich möchte ich all jenen danken, die mich beim anlegen ihres kundenkontos als partnerin angegeben haben. wenn irgendwelche fragen auftauchen, ihr individuelle beratung braucht o.ä., meldet euch bitte jederzeit — that's my job :)

p.s.: selbst nicht facebookerin habe ich hier noch einen hinweis für alle diesbezüglich bewanderten :: fürs ebendortige ringanaliken erhält man einen € 5.00-ringana-gutschein, den man bei einer bestellung im shop einlösen kann.

[was es mit mir und ringana auf sich hat, kann man da nachlesen.]

Kommentare :

  1. Liebe Ulma,

    vielen Dank für all die Mühe, die du dir mit diesen Artikeln machst!
    Ich benutze seit ich an perioraler Dermatitis (auch so eine Folge der Chemiekeulen) erkrankt bin, nur noch reine Öle für meine Haut (für das Gesicht außer Wasser gar nichts mehr). Am liebsten 100% reines, biologisches und kaltgepresstes Kokosöl. Und nichts anderes werde ich für meine Kleine verwenden wenn sie da ist.
    Schon allein der Gedanke, mein Baby mit Erdölhaltigen Produkten einzucremen, lässt meine Nackenhaare hochstehen.
    Warum machen sich eigentlich so wenige Eltern Gedanken über sowas? Beim Bio-Gemüse sind sind sie doch auch gleich dabei...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hei Pepper, Biogemüse aber nur wenn es billig ist!
      Ich denke man muss den Gedanken schon früher einfangen. Nicht nur WAS sondern auch OB! Braucht ein Kindskopf wirklich Shampoo und Seifenhaut? Diese Haut die ist einfach der Hammer. Und weich und süß und hach. Wir sind da immernoch mit Olivenöl, oder Sahne, oder was wir grad finden glücklich.

      Löschen
    2. ihr beiden :) ja, irgendwie dürfte sich noch nicht ganz durchgesprochen haben, dass bio nicht nur in essbarer form keine blöde idee ist.
      in sachen körperpflege für ganz kleine mäuse stimme ich dir voll und ganz zu, liebe ann-kathrin. ganz am anfang brauchts da wohl gar nichts außer ein bisschen muttermilch. ganz ohne chemieeinflüsse haben wir leider veranlagungsbedingt alle eine recht trockene haut – da war mit weich leider sehr bald nichts mehr und das füchslein hat sich regelrecht aufgekratzt. olivenöl finde ich eine super alternative, aber so richtig gut ists leider auch damit nicht geworden. die körpermilch ist das erste, was jetzt so richtig gut funktioniert. deshalb :)

      Löschen
    3. Das klingt super. Ich denke zu Zeit ist es klimabedingt wohl am schwierigsten geschmeidig zu bleiben. Oh ja und Sonnencreme, da hab ich mich verrückt gesucht... jetzt dauert es erstmal, bis wieder Bedarf besteht.

      Löschen
  2. ja sehr interessant deine serie. wobei ich pauschal-argumente bei diesem thema vermeiden würde. von wegen »muss nur billig sein« und »eltern machen sich keine gedanken« und so ähnlich (s.o.) ...

    im grunde kann man diese bewusste einstellung zu produkten auf das ganze leben ausweiten. kosmetik, waschpulver, nahrung, putzmittel, anziehsachen, möbel, elektro geräte, das haus in dem man lebt … um da nicht schnell an finanzielle grenzen zu geraten, kann man sich ja nur einzelne produkte und bereiche herauspicken.

    reduzierung im konsumverhalten ist da sicher ein erster schritt. da wir im kosmetikbereich tatsächlich nur sehr wenig benötigen, würde sich da eine umstellung anbieten. bisher hatte ich mich für die kinder um weleda und bio-hausmarken bemüht. hast du da erfahrungen gesammelt? sind die auch mehr belastet, als man denkt?

    liebe grüße und danke für die einblicke . tabea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die weleda-produkte sind grundsätzlich in ordnung, aber enthalten einerseits parfum und andererseits zum konservieren alkohol, der seinerseits die haut austrocknet. das ist der ganz grundsätzliche unterschied zu den ringana-produkten, bei denen auf den einsatz von parfum und konservierungsstoffen gänzlich verzichtet wird. generell ist die naturkosmetik ein bereich, in dem recht munter greenwashing betrieben wird. der zusatz eines einzigen bio-produktes reicht schon, um naturkosmetik draufzuschreiben. es lohnt sich also, unbedingt die inci-deklaration durchzulesen.

      Löschen
  3. liebe ulma,
    das ist ja wieder sehr interessant. danke dir für die aufklärung.
    gut dass wir hier eine super mütterberatung haben, die mich schon während der schwangerschaft über einige sachen, inhaltsstoffe ecc., aufgeklärt hat. wenn man anfängt sich mit dem thema zu befassen staunt man doch sehr war so alles in babycreme ecc. enthalten ist.
    echt unglaublich.
    liebste grüße aus dem [heut] sonnigen südtirol
    andrea

    AntwortenLöschen
  4. danke. bedarfsorientiert. ja :-)
    danke auch für dein deo-check-angebot. ich lalala, benutze keins. aber der mann. ich mail dir mal.
    (meine kinder, drei und fünf, brauchen auch noch nichts. ausser sonnenmilch im sommer. da bin ich schon sehr auf deine ausführungen gespannt.)
    gruss!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ah, super hinweis. ja, sonnenmilch kommt :)

      Löschen
  5. Zum Glück habe ich damals schon vor der Geburt gelesen, welcher Giftmüll in Babykosmetik steckt. Mit Olivenöl kann man den Po auch wunderbar sauber machen und im Badewasser braucht es nur ein bißchen Milch, Meersalz und Honig und schon ist die Haut danach weich. Kürzlich sidn all die Kosmetikleichen von mri selbst in den Müll gewandert und werden nur noch durch Produkte ergänzt, die alle unbednklich verwenden können. Sauber sind wir trotzdem.

    Ich hoffe, deine Ausführungen lesen möglichst viele.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke, liebe katja. vielleicht hätte ich deutlicher machen sollen, dass das keine speziellen baby- oder kinderprodukte sind, sondern es gibt einfach die eine körpermilch bei ringana und die können alle verwenden, frau, mann, baby bis greis.

      Löschen
    2. so, erledigt :)

      Löschen
  6. Die liebe Ulma übernimmt jetzt glatt einen (Gesundheits-)teil meiner Unterrichtsvorbereitungen (komplexe Nachhaltigkeitsprobleme für angehende Erzieher)..., danke - Bloglesen ist manchmal besser als Skriptlesen ;-), werde dich empfehlen ;-). Und bei Kosmetik gilt auf jeden Fall: weniger ist mehr..., und das bisschen dann bitte was, was auch auf den zweiten blick ist und gut tut... Und was die Haut an zweifelhaften Substanzen nicht absorbiert, kommt ja dann wieder ins Wasser, auch oft ne schöne Ferkelei... Herzlich Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :)
      und die tierchen »verzwittern« ... (nachzulesen zum beispiel da)

      Löschen
  7. Mal wieder interessant zu lesen! Mir war bisher nicht klar, dass die Weleda-Produkte auch ihre Nachteile haben. Der kleine Mann hat in den frostigen Tagen oft das Wind-und Wetter-Balsam bekommen und auch zum Baden und Ölen verwende ich bisher diese Marke. Ich werde es überdenken. Schöne Grüße, Wiebke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. im wind- und wetterbalsam ist immerhin kein alkohol drinnen. parfum allerdings schon.

      Löschen
  8. Anonym6.2.14

    Sehr interessanter Bericht.
    Allerdings klingt "Parfum" gleich wieder so chemisch, laut INCI handelt es sich bei Weleda um eine Mischung ätherischer Öle, die doch nur Probleme bringt, wenn man allergisch darauf reagiert, oder?

    Aber das wäre ja so als würde man prophylaktisch auf Erdbeeren verzichten, nur weil es Leute gibt, die allergisch auf Erdbeeren reagieren.

    Abgesehen davon sind die Ringana-Produkte natürlich bestimmt toll.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. genau so ist es. mehr zu dem thema hab ich in meinem letzten naturkosmetik-post geschrieben :: klick. die frage, die sich in sachen parfum aber stellt, ist: wofür?

      Löschen
  9. Schade , ich wollte mich schon nach dem Shampoo erkundigen . Ich verwende ja ( eigentlich schon fast immer ) nur Naturkosmetik ( von verschiedenen Firmen ) , aber mit den Shampoos komm ich auch nie zurecht ! Meine Haare sind immer strähnig und einfach ... komisch . Ich hab auch keine Ahnung woran das liegen könnte !
    Mit dem Tönungsfluid bin ich übrigens sehr zufrieden , es lässt sich super verteilen und es ist wirklich dezent und trotzdem deckend !
    Liebe Grüße Ursula
    Ps . Dem Füchslein macht die Pflege sichtlich Spaß :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, es ist eine sonderbare sache. wobei es ja durchaus sein kann, dass es dir anders ergeht mit dem shampoo. ich kenne, wie gesagt, eine menge leute, für die es super passt ... na, vielleicht kommen wir der ursache irgendwann noch auf die spur ;) fein, dass du das tönungsfluid magst.

      Löschen
  10. Ein sehr interessanter Post! Vielen Dank dafür. Ich bin auch der Meinung, dass wir uns mit dem viel zu wenig auseinander setzen... Allein der Versuch eine Zahnpasta für meine Kinder zu finden, die nicht irgendwelche Geschmackszusätze hat, hat mich zur Verzweiflung gebracht. Und dann der Einkauf mit den Kindern im Drogeriemarkt, die doch die bunte Zahnpasta haben wollen.... Wir benutzen bei den Kinder aber auch grundsätzlich keine Cremes und Badezusätze...
    Bin auch schon auf die Sonnenmilch gespannt :-))
    Liebe Grüße
    Johy

    AntwortenLöschen
  11. So irre trockene Haut hab ich auch immer... hilft die Körpermilch da sehr gut?
    * * *
    Das Zahnöl hab ich mir tatsächlich bestellt und ich muss sagen: mir gefällts! Nur ein wenig üben muss ich noch, irgendwie verkrampfe ich meinen Mund beim hin- und herblubbern so sehr, dass ich am Hinterkopf schmerzen bekomme... tststs... da lern ich dann gleichzeitig noch ein wenig das Lockerlassen... ; )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ölziehen als entspannungsübung :) fein, dass du es magst. und was die körpermilch betrifft :: sie ist wirklich die beste, die mir bislang untergekommen ist.

      Löschen
    2. Da gucke ich gerade, ob Du mir wohl geantwortet hast (danke dafür!) und mich strahlt geradewegs das Füchslein an... so süß!
      Ach und als freudige Info: Mein Deo hab ich direkt am nächsten Tag entsorgt und mir eins von Lavera besorgt... danke Dir nochmals fürs schauen und weitergeben!

      Löschen
  12. So viele Infos, und einige ganz schön erschreckend. Bei den Parabene dachte ich immer, sie würden Allergien auslösen - sie können jedoch leider noch viel mehr.
    Weledaprodukte finde ich zum Teil gut, jedoch gerade bei den Cremes finde ich den hohen Alkoholanteil nicht besonders gut für meine Haut.
    Da kommt man richtig ins Grübeln, Gott sei dank erhellt das bezaubernde Bild vom Füchslein ganz rasch das Gemüt!

    Liebe Grüße

    Margarete

    AntwortenLöschen
  13. oh das bild vom füchslein.
    so herzerfrischend!!!
    und je mehr du über ringana schreibst, desto mehr möchte ich es probieren.
    irgendwie.
    es klingt so gut. einfach nur gut und rein und - gut eben.
    danke für all die zeit, die du dir nimmst um zu informieren.
    du bist grandios!
    und das füchslein ist es auch!

    küsse
    eni

    AntwortenLöschen
  14. Erschreckend was sich da alles in Baby- und Kinderkosmetik tummelt - ich bin erleichert, dass Kopf und Bauch mich diesbezüglich immer gut beraten haben.

    AntwortenLöschen
  15. Grusel grusel Grusel kann ich da nur sagen. Ich creme ja gar nicht soviel und gebadet wird immer noch ohne Zusatz wenn es denn drecktechnisch geht, aber um so wichtiger bei den ausgesucht genutzten Momenten darauf zu achten was benutzt wird und wenn es für alle ist um so besser, denn die beiden Großen benutzen schon Seife (trotz Troll Dasein), nicht dass hier ein falscher Eindruck entsteht ;-)

    AntwortenLöschen

danke für deine zeit.