8.2.14

gemacht und gemocht . zum beispiel 5


































.:: die welt in einer eismantelhülle leise knacken hören

.:: malzkaffeeschlucke nehmen und plüsterlingartige in utopien verwoben sehen

.:: ge.nussstrukturen balancieren

.:: ke°pa|12* ein paar sonnenstrahlen erhaschen lassen
[* ke°pa — keramik von meinem papa. mehr hier und hier und hier und hier und hier und hier, außerdem hier und hier und hier und hier und von anfang an verstreut versteckt.]

.:: vom monsieur in mürbteig gekuschelte äpfel kosten

.:: grau ein gutes azurpendant finden und|aber dem sommerhimmel entgegenfreuen

.:: weißen wolken lauschen


zum beispiel. und tausend anderes. wochenendbaumeln, fuß- und seelenwärts.



mehr kaffee unterm himmel bei ninja & katja.
mehr gemochtes bei barbara.

Kommentare :

  1. Ein poetischer Ulma-Post... eine Jongleurin der Worte... ich lese meist zweimal, weil ich Deinen Umgang mit der Sprache so mag.
    Schönes Wochenende liebe Ulma,
    Kebo

    AntwortenLöschen
  2. Liebste Ulma,
    schön dass du heute dabei bist. Ich "höre" dir so gerne zu....
    Liebste Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Allein die Fotos anzugucken beruhigt irgendwie : )

    AntwortenLöschen
  4. ach ulma, leise tränen stehlen sich aus meinen augen ob der schönheit dieser musik.
    erst gestern hab ich mich verloren, in einer ganz anderen musik. und jetzt schon wieder. hab dank dafür. an diesem samstagmorgen. nach einer krankenwoche. spüre ich plötzlich das leben. ganz tief. wie wunderbar.
    dann sitze ich sprachlos hier. lausche. schaue deinen wunderbaren bilder an. deine worte. die sanfte keramik deines vaters, die mein auge jedesmal verzaubert. und bin glücklich. und dankbar. und schon fast wieder gesund.
    hab dank. dafür. du liebe.
    habs fein. so wunderbar und fein.

    küsse
    eni

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ulma,
    ich nehme erst einmal ein Vollbad in Deinen Bildern und Worten, der Tag kann nur gut werden.
    Sei gedrückt von Nina, die die ke°pa sehr bewundert.

    AntwortenLöschen
  6. schön ist das. sehr.

    und deine kosmetikgeschichten lassen nicht mehr los, zwar ist schon fast alles umgestellt, aber die ein oder andere sache zieht jetzt doch noch nach...

    AntwortenLöschen
  7. Von den Himmelfilm wird mir schwindelig, so schön. Und Äpfel in Mürbeteig klingt einfach gut.

    Liebe Grüße

    Margarete

    AntwortenLöschen
  8. Ich liebe das Wort wochenendbaumeln... Das mach ich jetzt auch.
    Liebste Grüße, Eva

    AntwortenLöschen
  9. wunderschön! "vom monsieur in mürbteig gekuschelte äpfel kosten".
    Da schmeckt der Apfelkuchen nochmal so gut.
    Ein schönes "wochendbaumeln"
    ganz liebste Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  10. Plüsterlinge verteilen sich bei uns sehr schnell in der Wohnung. Bei uns heißen sie Kladampelhaufen. Ich wünsche Dir ein schönes Wochenendbaumeln. Liebe Grüße, Tomke

    AntwortenLöschen
  11. wie toll, toll, toll, dass du es geschafft hast und dabei bist.
    ich freue mich so sehr.
    liebst ninja

    AntwortenLöschen
  12. Wochenendbaumeln, fuß- und seelenwärts, das gibt es erst ab Morgen hier. Aber bis dahin kann ich ja schon mal ein bisschen in deinen schönen Harmonien mitbaumeln. Kopfwärts.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Blogger-Spamfilter funktioniert übrigens wieder. :-)

      Löschen
    2. juhu, danke. und weg mit dem lästigen zeitfresser.

      Löschen
  13. Ganz Ulma..., ich wollt' jetzt mit den Äpfeln kuscheln, ich kann's geradezu riechen, des Monsieurs leckeres Backwerk... Am Dom treffen wir uns dann, ja? (Falls nicht vorher Berlin dran kommt ;-)) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  14. gemocht und vermisst. sehr (!)

    AntwortenLöschen
  15. Ludovico passt zu meinem Tag wie der Honig im Kaffee. Wie stimmungsvoll, das Gebaumel.

    AntwortenLöschen
  16. ich lausche und schaue. so schön. kepa würde ich gerne mal von oben sehen. liebe grüße, wiebke

    AntwortenLöschen
  17. Das klingt nach einem wunderbar gemütlichen Wochenende! Genieße!

    AntwortenLöschen
  18. keramik vom papa - wie fein!
    für meinen leibseelenhalt gabs heute so gegen 15.00 uhr nur eingekuschelte rosinen - laufschrittlich unterm getupften regenschirm - um eine plötzlich aufkommende heißhungerattacke während der flucht aus der preisreduzierten und schnäppchenüberfüllten stadt zu stillen ...

    falls du dich hinsichtlich der belackung noch im wunschmodus befinden solltest ... weiterführende infos hab ich unter deinen kommentar benamt.

    hab es schon und leicht und kuschelig,
    tatjana



    AntwortenLöschen
  19. Eintauchen in deine Bilder und deine Worte - für mich wochenendbaumelnd - seelenwärts !

    AntwortenLöschen
  20. Innehalten & genießen, ganz leicht bei Dir...
    Liebe Grüße, Steffi

    AntwortenLöschen
  21. bei uns kuscheln die äpfel heut im rührteig.
    wochenendbaumeln mit genussstrukturen - wie schön!

    AntwortenLöschen
  22. Fand Deine Bilder gestern schon so ganz "wie im richtigen Film", war aber unterwegs und von meinem Mini-device liess es sich nicht kommentieren -wie ärgerlich ;-(
    Welch wundervolle Atmosphäre sich wieder vermittelt!
    Ganz liebe Grüße und danke für die Glückwünsche, ich hab´s ausgerichtet1
    Barbara

    AntwortenLöschen
  23. "Wochendendbaumeln" hat so eben Einzug in die Liste meiner Lieblingswörter gehalten...!

    AntwortenLöschen
  24. Wunderschön, Text und Bilder...einfach perfekt! :)

    AntwortenLöschen
  25. Sehr schöne Texte und auch wundervolle Fotos. Außerdem habe ich jetzt mal so richtig Appetit dank Deines Apfelkuchens. ;)
    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen

danke für deine zeit.