29.3.14

scherenschnitt auf goldgrund



watteumwölkt.
der himmel über dem steirischen vulkanland.
für katja. mit trostgedanken.

das leben ist gerade über/fordernd.
verzeiht, wenn ich öfter still bleibe bei euch.

zudem immer wieder der gedanke :: muss ich wirklich überall dazusenfen?
und andererseits immer die freude über jedes eurer worte.
ein kleines dilemma.
so oder so :: danke.

musik!
haha.
und weiterhoppeln zur hasenkartenverlosung.

Kommentare :

  1. ach ulma
    wundere mich schon lang, wie du das so machst

    du weißt, dass ich an dich denk
    und das allerallerallerbeste wünsch!

    AntwortenLöschen
  2. dazusenfen ist nur delikat, wenn Senflust aufkommt
    stille Freude ist auch gut, auch wenn der andere nur ahnt dass es sie gibt
    es gibt ja imer einige mit Senflust, so können die Stillen sich in Stille anderen Dingen widmen

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschönes Himmelsscherenschnittfeuer. Danke, fürs Mitfühlen.
    Ja, ein Dilemma. Ich würde mich gerne immer für nette Worte revanchieren, weiß doch, dass sie Freude machen. Aber die Zeit ist grade mein Feind und es bleibt kaum Leben über. Bloggen statt Leben oder Schlafen kann nicht die Lösung sein.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön...Ach, ich kann dich gut verstehen...man ist in einem Dilemma...Doch man hat eben nicht immer was zu sagen...und mitunter fehlt die Zeit...Ein schönes Wochenende! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  5. Ach Ulma, ich kann Dich gut verstehen. So viel Zeit wird im virtuellen Raum verbracht... manchmal braucht man einfach eine Pause. Ich freue mich jedenfalls immer über Deine mal feinsinnigen, mal humorigen, mal kritischen und immer aufmerksamen Kommentare, dass ich fast das Gefühl habe, Dich zu kennen. Und wenn Du nicht so weit weg wohnen würdest, würde ich Dir jetzt ein Stück von meinem gerade aus dem Ofen gehüpften Apfelkuchen vorbeibringen. :)

    AntwortenLöschen
  6. Dein Dilemma kann ich gut verstehen - genieße die Ruhe!
    Die Wattewolken sind ja mächtig imposant und sehr beeindruckend - siehste, auch nur Senf - oder?
    Ich wünsche Dir einen schönen Abend, liebe Ulma, Cora

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ulma, so schön dein Bild auch sei, mögen sich die Wolken bei dir bitte schön ganz schnell verziehen und das Leben etwas weniger fordernd sein.
    Und du bist eine treue Seele, die auch mal Pause braucht oder einfach mehr Zeit für anderes.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  8. Ein wunderschönes Bild! Und deine Worte kann ich so gut nachempfinden!
    Liebe Wochenend-Grüße, Sonja

    AntwortenLöschen
  9. liebe Grüsse zum Wochenende, beste Ulma!

    AntwortenLöschen
  10. Ein tolles Foto!
    Und wenn dir nicht nach senfen ist, dann mach es nicht... man sollte sich nicht auch noch in der wenigen Zeit, die einem bleibt, irgendwelche Zwänge auferlegen. :)
    LG Mary

    AntwortenLöschen
  11. Mary bringt es auf den Punkt...
    Alles Liebe!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Ulma, danke für den Scherenschnitt am Sonntagmorgen - und ja, man muss nicht "überall" dazusenfen.... ich "senfe" nur da, wo ich will, bei denen, die ich mag und da, wo Austausch über ein gemeinsames Thema winkt. So ist das. Und das ist dicke genug ;-). Jetzt warte ich gerade auf den Bäckerboten, der Sonntagstisch ist gedeckt und ich schaue zu meinen Blog(ger/innen)-Lieblingen... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  13. nein, du musst (!) natürlich nicht. das dilemma kenn ich ... hab mich aber mittlerweile erfolgreich davon befreien können. auch bei denen, die ich sehr mag, die mich inspirieren und deren beiträge mich mit aah! und ooh! in freudiges staunen versetzen, besenfe ich nicht regelmäßig (um bei der scharfen wortwahl zu bleiben). vielmehr schicke ich herzlächelnderweise ein kleines danke 'hinter die bäume', was sicher auch irgendwie ankommt, auch wenn es verstandesmäßig nicht erklärbar ist ;) und natürlich freue ich mich herzlich dankbar über jedes einzelne salongeflüster in wort und schrift, erwarte es aber nicht. die häufigkeit der kommentare ist für mich keine wertung.

    und manchmal entsteht auch ein bereichender dialog 'hinter den bäumen', neben den aahs! und oohs! auch ein wunderbarer effekt des bloggens.

    hab es schön und leicht,
    tatjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das hast du so wunderbar geschrieben, tatjana.
      ganz genau so ist es. genau so. und so ist es gut. so.

      küsse
      eni

      Löschen
  14. Nix dilemma! so schön dein Scherenschnitt! VG kaze

    AntwortenLöschen
  15. ach du. ich denk an dich.
    manchmal ist das so. das leben. überfordernd.
    hab kraft und mut und was du dafür brauchst.
    und ja. man muss nicht überall dazusenfen. manchmal kann ein stilles nicken genau richtig sein. so richtig.

    küsse
    eni

    AntwortenLöschen
  16. das bild ist wunderschön. und deine worte kann ich gut nachvollziehen. bleib bei dir. und wenn du magst einfach still. alles geht, aber nix muss.
    herzlichst, *lini*

    AntwortenLöschen
  17. Ich kann dich total verstehen - mir geht es gerade sehr ähnlich.

    AntwortenLöschen
  18. Der Titel für diesen Beitrag ist toll, weil so sehr passend. Lass Dich nicht stressen. Ach so, Deine Musiktipps sind immer toll. :)
    Liebe Grüße und einen entspannten Tag wünsche ich Dir.

    AntwortenLöschen
  19. oh das kenn ich! müssen tut man gar nix...
    und stille ist manchmal sehr gut um wieder klar zu werden...
    glg eva

    AntwortenLöschen
  20. ich liebe scherenschnitte – so auch deinen! nimm dir zeit. dir dass allerallerbeste für (über)fordernde zeiten wie diese!

    AntwortenLöschen
  21. oh nein, du musst nicht immer!! nimm dir alle freiheiten und genieße solche goldenen scherenschnitte ohne wenn und aber!!
    liebste grüße!

    AntwortenLöschen
  22. Ein tolles Foto - Himmeslbilder mag ich generell. Ja, mit den Kommentaren ist das immer so eine Sache. Liest man fremde, denkt man manchmal "Banales Blabla". Und hat man selber einen Blog, freut man sich über jedes nette Wort.
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  23. Hin und wieder ein Senf ist das deliziöse Tüpfelchen auf dem Teller. Sonst versenft's doch!

    AntwortenLöschen
  24. Mein Frühjahr ist auch turbulent - hoffentlich wirds wieder etwas ruhiger. Wenn nicht lasse ich mich von deinem Mathieu antreiben...
    ... sonnige Grüße

    AntwortenLöschen

danke für deine zeit.