2.6.14

retour



wieder im traummodus. hinsehnen. der liebste erinnerungsort mir für diesmal :: wir, der croissantexpress. das »rurra« [sic!] -rufende füchslein auf meinem rücken blitzen wir auf dem klapprad die strandpromenade entlang durch die morgenfrische meeresbrise, klingeln uns zum wellengluckern freudig ins tagblau.

und während der kleine herr im mittagsschatten schläft, viel zeit für mich zum lesen. ich habe ihm zu wenig raum gegeben in der letzten zeit. ich habe es vermisst. auf risiko ein einziges urlaubsbuch in der tasche, gewonnen bei micha :: anna gavalda | »Zusammen ist man weniger allein«. das glück auf meiner seite. genau das richtige für die leichtigkeit. flüssig-süffig erzählte unterhaltungsliteratur ohne großen intellektuellen anspruch. (wie wohl es tun kann!) ein dialoggestreiftes feines märchen, einfach hineintauchen und treiben lassen. und bei jedem zuklappen aufs erneutindiehandnehmen freuen. urlaubsmodus eben.

und ich möchte ihn noch beibehalten. das salz schmecken. das rauschen in den alltag hineinflechten. retour. langsam.

Kommentare :

  1. Liebe Ulma,
    ich wünsche Dir einen wunderschönen Urlaub. Am Meer, in Frankreich, mit einem Buch von Anna Gavalda (die perfekte Urlaubslektüre, da bin ich ganz Deiner Meinung, weil selbst ausprobiert) und mit dem Füchslein, da kann es nur gut sein.
    LG
    Claudine

    AntwortenLöschen
  2. Ja, zum Meeresrauschen auf den Philippinen, auf der traumhaften Insel Pallawan, habe ich es auch gelesen. Ein Buch, das sich an das Herz und nicht an den Kopf richtet. Es paßt gut zu Salz in der Luft und leichter Müdigkeit, weil zu lange in der Sonne gewesen.
    Schön, dass ihr weg wart. Schön, dass ihr wieder da seit.

    AntwortenLöschen
  3. Da bekomm ich gleich Fernweh :)

    AntwortenLöschen
  4. un beau retour...
    Buch (und auch Film dazu) ganz herzig.
    behalt das Rauschen & Tagblau bei!

    AntwortenLöschen
  5. Oh, das klingt verlockend. Im Juli darf ich auch endlich mal wieder das Meer sehen. Der kleine Mann kommt mit und natürlich auch ein paar Bücher! Liebe Grüße, Wiebke

    AntwortenLöschen
  6. Sand und Muscheln in den Hosentaschen klimpern lassen und die Entspanntheit der leichten Tage als Kleid tragend durch euren schönen Alltag - gutes Ankommen!

    AntwortenLöschen
  7. lesen ist für mich urlaub pur. mangels konzentrationsfähigkeit im alltag, kommt es leider doch zu kurz. aber lesen am meer, mit rauschen im hintergrund, wo die gedanken auch noch flügel bekommen.... herrlich!
    auf dass der moment lange bestand im alltag hat!
    alles liebe,
    die frau s.

    AntwortenLöschen
  8. rurra..., ich erinnere mich an eine zeit vor vielen, vielen jahren... - wie schön, dass ihr es gut hattet und entspannt heimgekehrt! unser zweisamer morgen-radel-brötchen-express im mai vor ein paar jahren an der ostsee machte auch immer am strand pause für eine kühle meereswasser-tauchpause ;-), so erfrischend..., das füchslein wird auch bald schwimmen... lieben gruß, fein, dass du wieder hier bist! ghislana

    AntwortenLöschen
  9. Urlaub...ach wie schön...Ich wünsche euch Entspannung und glückliche Momente! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  10. Sie sind wieder da. .. auf eine lange währende Nachurlaubsentspannungszeit... am Meer ist es aber auch einfach zu schön!

    AntwortenLöschen
  11. Ich leg mich mit ans Meer, schon allein des Rauschens wegen.
    Aber Anna Gavalda, oh warum tu ich mich nur so schwer mit ihr.
    Bei mir momentan lieber knakcige Worte in "Das Leben ist ein listiger Kater".

    Habt es noch fein & liebste Grüße,
    Katja

    AntwortenLöschen
  12. Zum Glück rauscht das Meer lange nach, nicht wahr? Dann reichen diese Bilder, um es wieder zu hören und zu spüren...

    Liebe Grüße,
    Mond

    AntwortenLöschen
  13. Freude bekündendes Füchslein und der Salzgeruch und die Mittagslektüre, Ulma, ich glaube du hast es sehr gut gehabt.

    Liebe Grüße

    Margarete

    AntwortenLöschen
  14. Willkommen zurück!
    Mich zum Wellengluckern freudig ins Tagblau klingeln würde ich auch mal wieder gern. Es hört sich nach dem perfekten Urlaub an.
    Das Buch war meine letztjährige Schweizer Urlaubslektüre - eine davon. Dieses Jahr kommt eine rechnende Analphabetin mit...

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  15. Wunderschön geschrieben wie Dein Urlaub bei Dir nachklingt. Ein ruhiges und langsames Zurückkommen wünsche ich Dir.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  16. liebe ulma,
    ein langsames ankommen und auftauchen wünsch ich dir, auf dass der salzgeschmack auf den lippen noch lange nachhält!
    alles liebe
    dania

    AntwortenLöschen
  17. halt dir die muschel ans ohr und träume noch ein wenig weiter.
    zwei wunderbare fotos!

    AntwortenLöschen
  18. hach, ich hab so viele beiträge von dir verpasst - aber auch im nachhienein sind sie alle schön anzusehen und zu lesen. tolle fotos hast du hier :)

    AntwortenLöschen

danke für deine zeit.