4.7.14

perlin



perlin heißt sie auch, habe ich irgendwo gelesen; das mag ich.
mehr habe ich zurzeit an freitagsblumen nicht zu bieten.
passt zum leben, wie es gerade ist.
das lied auch – lang nicht drangedacht.

Kommentare :

  1. Lebensabschnitt, diese CD... sonnige Grüße

    AntwortenLöschen
  2. warum muss ich bei perlin an pernille denken? weil ich den namen so mag und mich im kopf immerzu in dänemark befinde. auch ein petersiliensträußchen kann glücksempfindungen hervorrufen, besonders wenn es sich in so schöner umgebung befindet.
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Perlin, noch nie gehört, aber klingt doch wesentlich eleganter. Das Lied erinnert mich an Zeiten, als ich noch WESENTLICH jünger war. Hm, wie es dir wohl momentan geht?
    Schöne Grüße jedenfalls
    Jutta, die aus der Küchenkräuterclique ;-)

    AntwortenLöschen
  4. ich dachte bei dem titel du fährst nach berlin oder so. aber dass küchenkräuter so schön aussehen können, das muss man auch erstmal hinbekommen. hmmmmmm petersiliensalat kommt mir dabei in den sinn...
    ein charmantes wochenende und liebe grüße,
    jule*

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ulma, ich mag dein kulinarisches Stillleben und für deines schicke ich dir ein Sträußchen meiner Duftwicken.

    Ganz liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  6. p-e-r-l-i-n...
    das kräuselt sich so schön auf der zunge.
    dank dir.

    AntwortenLöschen
  7. Perlin ist auch sehr klangvoll. Danke für die Information. Das wusste ich noch gar nicht.
    Liebe Grüße. :)

    AntwortenLöschen
  8. Ulma, was hast Du da für schöne alte Kochutensilien... ich hab gleich mehrfach hingeschaut... beneidenswert... so schön und in Szene gesetzt mit PERLIN
    Liebe Grüße zu Dir,
    Kebo

    AntwortenLöschen
  9. Blumen, die man essen kann, sind für mich die schönsten. Bei dir in der Vase, bei mir auf dem Brötchen (aber auch in der Vase, zum Frischhalten ;-)).
    ... Und ich dachte bei der Überschrift gerade, es kommt ein Post, der etwas mit Berlin und Perlen zu tun hat... das würde auch gut passen.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen Kommentar - ausgerechnet zu einem Fleischgericht.
      Nur wenige Bloggerinnen trauen sich überhaupt noch Rezepte mit Fleisch einzustellen, weil sie die Morallawine befüchten, die dann auf sie zurollt. Ich finde, dass jeder den Verzehr und die sonstige Verwendung tierischer Produkte mit sich und seinem Gewissen ausmachen und selbst entscheiden muss, was er tun will und verantworten kann.
      Missionarischen Eifer mochte ich noch nie besonders, er hat etwas Geiferndes und Respektloses - und ich selbst würde nie auf die Idee kommen, einen Veganer von einem Steak überzeugen zu wollen.
      Augen zu machen und fest daran glauben, dass Steaks auf Bäumen wachsen, will ich allerdings auch nicht...

      Löschen
    2. genau so ist es. genau das meinte ich ich mit moralisch bis missionarisch aufgeladen. und genau das mag ich daran, wie du es einleitest und präsentierst.

      Löschen
  10. Peterlein - den Namen mag ich auch wie deinen puren Duftluftstrauß. Lieben Gruß zu dir Iris

    AntwortenLöschen
  11. welch luftiger küchengrußstrauß vor so reizenden utensilien!
    essbar noch dazu - welch feiner augen-ohren-gaumenschmaus!

    AntwortenLöschen
  12. oh ich mag sie auch. und den namen, den ich noch garnicht kannte!
    und das lied. gefüllt mit erinnerungen.

    küsse
    eni

    AntwortenLöschen
  13. im fränkischen Slang meiner Oma: bäääädddderliiieee
    Deine Küchenhelfer im Hintergrund, so schön.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  14. Oh, Morcheeba,; habe ich seinerzeit über Massive Attack kennengelernt und erinnert mich an durchtanzte Nächte vor ...... Jahren. Merci, tut gut wieder einmal zu hören.
    Claudine

    AntwortenLöschen
  15. Perlin hab ich noch nie gehört. Ich kenn nur Peterle. Vielleicht ist Perlin die Frau von Peterle?
    Liebe Grüße
    Jennifer

    AntwortenLöschen
  16. Ich will auch, dass Perlin die Frau von Peterle ist....
    Eigentlich dachte ich erst an : "zu Poden du Pursche"
    Wie auch immer - das Bild ist klasse und hat mich zum Nachlesen bewegt.
    Hab ein schönes Wochenende
    Wolke

    AntwortenLöschen
  17. passt zum Leben - schlicht und schön. Oder würzig. Ich mag das Foto, es wirkt so zufällig!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende für Dich, Cora

    AntwortenLöschen
  18. mag ich total, liebe ulma.
    liebst andrea

    AntwortenLöschen
  19. Ein wunderschönes Bild !!!
    Liebe Grüsse Mia

    AntwortenLöschen
  20. Das Leben glatt wie Petersilie...und Morcheeba...wie fein...ebenso das Kochgedöns

    AntwortenLöschen
  21. Beeindruckende Schlichtheit, liebe Ulma !!! Hier noch ein Rezept dafür, auch wenn das Foto aus vergangenen Tagen etwas seltsam daherkommt ;-)
    http://holunderbluetchen.blogspot.de/2013/03/mitbringsel.html
    Ganz herzliche Grüsse und einen sonnigen Sonntag, helga

    AntwortenLöschen
  22. Sphärische Klänge zum ultrafrühen Sonntagskaffee ... sehr gut! Dein Perlin erinnert mich daran, dass draußen die krause Petersilie blüht und ich mir ein paar Blüten ins Haus holen wollte ... mach ich jetzt und direkt!

    Hab einen allerfeinsten Sonntag,
    Steph

    AntwortenLöschen

danke für deine zeit.