7.10.14

diy :: ruckzuckbeutel



die wiederholung von trends ist ein hochamüsantes phänomen, wie ich finde, auch weil es sich so sehr zur prophetie anbietet. manchmal holt es wahre großartigkeiten aus der versenkung, manchmal schickt es (vermeintlich?) arge stilverirrungen in die prolongation (und allzu oft wird man im zweiten oder dritten anlauf doch noch gut freund mit ihnen). mit der turnbeutel-renaissance jedenfalls bin ich sehr einverstanden. ziemlich cool, ziemlich praktisch und vor allem ziemlich schnell gemacht.

der meine so ::

⦿ aus etwas festerem stoff 1 rechteck à 40 x 100 cm & 2 kleine quadrate à 6 x 6 cm zuschneiden und alle kanten endeln.
⦿ für die kordelschlaufen jedes der beiden quadrate einmal rechts auf rechts zusammensteppen und wenden.
⦿ tunnenzug nähen :: dazu zunächst an den langen seiten des großen rechtecks jeweils 10 cm von der kürzeren stoffkante entfernt (also insgesamt 4 mal) eine markierung anbringen (linke seite schaut nach oben) und die nahtzugabe in diesem bereich steppen. die beiden kürzeren stoffkanten jeweils ca. 1 cm weit umbügeln, die kante bis zur markierung herunterfalten und mit geradstich feststeppen.


⦿ das rechteck wenden, rechte seite schaut nach oben. die beiden kordelschlaufen jeweils einmal quer zusammenfalten und etwa 2 cm links der mitte der langen kanten des großen rechtecks so anbringen, dass die geschlossene schlaufenseite nach innen schaut. das große rechteck in der mitte falten, sodass die stoffkanten jeweils genau aufeinanderliegen, und die längsseiten zusammennähen — start jeweils direkt unterhalb des tunnelzugs.


⦿ beutel wenden und kordeln (2 stücke à 150 cm) einfädeln :: rechts oben durch einen der beiden tunnelzüge, durch den anderen zurück und nach unten durch die schlaufe; mit dem zweiten kordelstück links oben beginnen und genau spielgeverkehrt fädeln. verknoten und fertig.


ruckzuck über die schulter geworfen und frohen creadienstag!

Kommentare :

  1. Manchmal verbirgt sich in der einfachheit die schönheit und kann die zweckmäßigkeit veredeln.
    liebe grüße, illa

    AntwortenLöschen
  2. Wie oft habe ich Exemplare dieser Art früher verloren - leider auch mit Turnschuhen und Joggingsachen drin. Wenn jetzt in der neuen Turnbeutel-Welle noch GPS-Geräte zwecks Ortung eingebaut werden könnten... LG mila

    AntwortenLöschen
  3. erinnert mich so an meinen Turnbeutel damals.
    ich glaub, ich hätt auch gern wieder einen.

    AntwortenLöschen
  4. Sieht wirklich gut aus. Ich mag auch Deine gewählte Muster- und Farbkombi. Könnte ich nähen, hätte ich auch schon einen. ;)
    Liebe Grüße. :)

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin über die Trendrenaissance auch hin und wieder ein wenig verwundert, beim Turnbeutel aber begeistert! Da werde ich sicher das eine oder andere Exemplar nähen. Deiner hier ist übrigens sehr schön geworden!
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  6. Ich mag sie auch, die Turnbeutel. Sehr sogar.

    AntwortenLöschen
  7. Diese Woche scheint die "Turnbeutel"-Woche zu sein. Vor ein paar Tagen bin ich dem Trend auch erlegen. Und sie sind sooo einfach zu nähen. Deine Version ist chic und zeitlos.
    Liebe Grüsse,
    Claudine

    AntwortenLöschen
  8. sehr schön machst du das! ein feiner stoff zudem.
    (da fällt mir eindass es für den neuen kindergarten noch die notwendigen kenntlich gemachten wäschebeutel für jedes kind bedarf!) sobald der nette mann in blau fertig ist mit schnackenundkücheanschließen gehe ich nach oben, zu stoffen und maschinen. :-)
    liebstgrüßend*

    AntwortenLöschen
  9. Bei Schnittmustern, die über einfache Henkeltaschen und Kissen hinausgehen, wird mir schwindelig, aber mit dem Ruckzuckturnbeutel liesse sich vielleicht mein Repertoire erweitern... Rolle-vorwärts-Strecksprung-halbe-Drehung... einfach, schön. Merci dafür

    AntwortenLöschen
  10. schlicht hübsch! aber mit so nackten Armen könnte man ihn hier nicht mehr tragen… ich hoffe, Euch geht's besser!
    liebe Grüsse!

    AntwortenLöschen
  11. Ooooh der gefällt mir.

    AntwortenLöschen
  12. Schön ist die Kombination aus grauem Karo und leuchtendem Rosa -- den würde sogar ich über die Schulter werfen... wenn ich denn Sport machen würde. ;-)
    Das ist jetzt wieder Trend? Dann braucht sich mein Sohn ja nicht zu beschweren, dass er jetzt wieder seinen Sportbeutel mitbekommt, den ich ihm für den Kindergarten genäht hatte - weil dann kann ich ihm sagen, das ist jetzt obercool, auch unter den Großen. :-)
    Mal davon abgesehen hat ein solcher Sportbeutel aber auch den Vorteil, dass er in die Büchertasche passt und so nicht noch extra herumgetragen werden muss (und extra vergessen werden kann).

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  13. Oh mein Gott, der erinnert mich total an meine Schulzeit.....Schule und Sport kommt ja auch nicht aus der Mode und so ein hübsches leichtes Beutelchen ist in jedem Fall besser, als noch eine schwere , zusätzliche Tasche zu schleppen. Toll!...und sehr hübsch noch dazu.
    Lg Mickey

    AntwortenLöschen
  14. So einfach wie genial! Ich mag diese Beutel total gerne!
    Sehr hübsch ist dein Beutel!
    Liebst Andrea

    AntwortenLöschen
  15. turnbeutelrenaissance! hervorragend! mehr von solchen dingen!

    AntwortenLöschen
  16. Ich mag sie auch, die Turnbeutel. Wieder. Nach einer guten Pause von einigen Jahren... Deiner ist extra-fein! Lieben Gruß von Lena

    AntwortenLöschen
  17. Diesem Trend verweigere ich mich! Hab ich die Turnsackerln doch schon als Kind gehasst! Und da ich so viele andere Taschen habe ist eine neu entflammte Liebe sehr unwahrscheinlich. Aber hübsch ists schon, dein Sackerl! Nägel und Kordel so perfekt abgestimmt...

    AntwortenLöschen
  18. Wirklich ganz fein genäht...und doch musste ich schmunzeln...als ich "verfuchstundzugenäht"-Kommentar las...geht mir nämlich ähnlich...ich vermute, ein Kindheitstrauma...;o))) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  19. fabelhaft! mit wunderbaren bildern - ich würde meine zarten schals für die reise hineintun!

    AntwortenLöschen
  20. Der Turnbeutel ist richtig Cool. Das Stoffmuster unterstreichen Deinen Renaissance-Gedanken!
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  21. ...und besonders gerne mag ich das winzige, gezeichnete Ulma-Bügeleisen ;)
    Herzliche, liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  22. super prima rucki zucki turn beutel!
    GLG Johanna

    AntwortenLöschen
  23. Steht schon ewig auf meiner To-Sew Liste ... muss ich mal langsam in Angriff nehmen. Kamen sie jemals aus der "Mode"?
    Danke für die Anleitung ... damit werde selbst ich gut zurecht kommen ... hoffentlich.
    Liebste Grüße von Steffi - auf ewigem Kriegsfuss mit Nähanleitungen

    AntwortenLöschen
  24. Das amüsiert mich auch immer. Aber beim Vorhersagen versage ich trotzdem. Auf Neon hätte ich z.B. keinen Cent gesetzt. :)
    Turnzeuges finde ich auch richtig klasse. Selber gemacht noch viel mehr. Das muss ich auch mal probieren. Geradeaus nähen kann ich. ;)
    Liebste Grüße an dich Ulma
    Eva

    AntwortenLöschen
  25. Trend? Wusst ich gar nicht.
    Auf jeden Fall drei ziemlich gut Gründe.
    Und ein feines Muster dazu.
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  26. Megacool und der zeitliche Aufwand sehr alltagstauglich. Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

danke für deine zeit.