16.10.14

kinderbuchkostbarkeit :: pepe und lolo



zu den zauberhaftesten kostbarkeiten, die ich in den letzten monaten entdeckt habe, gehören die kinderbücher von michael roher. vor nicht allzu langer zeit habe ich an dieser stelle ein virtuelles gespräch mit ihm geführt, über das zeichnen und das schreiben, über das büchermachen und über das fantastische im wirklichen (klick). die folie, vor der dieses gespräch stattfand, war ganz klar geprägt vom alleine-tun. dabei ist michael roher ein nicht minder famoser duettist, zumal wenn – so geschehen etwa bei den beiden veröffentlichungen »An Herrn Günter, mit bestem Gruß« und »Papilios Welt« – seine freundin, die schriftstellerin elisabeth steinkellner, in die rolle seines konterparts schlüpft.


wenn die bilder von michael roher und die worte von elisabeth steinkellner einander begegnen, dann tanzt es, dann entsteht eine melodie, die solch wundervoll-feinsinnige welten entspinnt, dass einem ganz schwindlig werden möchte vor herzhüpfen. eine melodie, die von einer eben solchen seelenverwandtschaft durchwirkt ist, von der auch ihr jüngstes gemeinsames buch »pepe und lolo« erzählt.



pepe und lolo sind das, was man als sonderlinge bezeichnen würde, zwei träumer, zwei, die anders sind. anders als die anderen, verbunden in ihrem blick für das kleine, das leise, das vordergründig unscheinbare schöne wie in ihrer liebe zum hervorbringen von tönen, lolo auf ihrer geige, pepe mit seiner stimme. zugleich aber auch anders als der jeweils andere. denn während lolo ihr anderssein in ein nest aus selbstbewusstsein gebettet hat und im frohen einklang mit sich selbst durchs leben spaziert, taucht seine andersartigkeit pepe in schüchternheit und klatschmohnene schamesröte. was aus der zufälligen begegnung der beiden entsteht, ist so zart, so poetisch und zugleich so lebensbejahrend, dass es zum jauchzen ist, inwendig und hinaus in die welt, egal, wie alt man ist.

mit »pepe und lolo« ist elisabeth steinkellner und michael roher ein kleines meisterwerk gelungen, unheimlich schön, unheimlich berührend und mit einer wohltuenden prise witz. unbedingt lesen!



ich danke dem picus-verlag für das freundliche zur-verfügung-stellen eines rezensionsexemplars.

Kommentare :

  1. Lieben Dank für diesen feinen Buchtipp!

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich richtig gut an. Vielen Dank für die gute Rezension!
    Liebe Grüße. ;)

    AntwortenLöschen
  3. das kommt gleich auf meinen einkaufszettel. danke für den tipp!
    liebe grüße,
    jule*

    AntwortenLöschen
  4. Ich würde wohl gerne mit den beiden auf dem Sofa Platz nehmen. Ein sehr schönes Buch, das sich wohltuend von der Masse der Bilderbücher abhebt, wie ich finde. Mich spricht ja immer das Melancholische an - und meine Kinder durchaus auch. LG mila

    AntwortenLöschen
  5. Da hätte ich doch schon das perfekte Geburtstagsgeschenk für den kleinen Sohn meiner besten Freundin... danke für den Tipp!

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschön - das wünsch ich uns!

    AntwortenLöschen
  7. Das wäre ja irgendwann mal was für die Oma-Enkel-Bibliothek bei mir im Haus ;-). Jedenfalls haben mich Bilder und dein Text sehr angesprochen. Ach ja, gerade vom Arbeitstag wieder angekommen, sitze ich in meiner Sofaecke und trinke Tee ;-) Liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  8. das schaut in der tat zauberhaft aus und ich glaub das muss ich m i r gleich kaufen ;-)

    AntwortenLöschen
  9. ohhhhhh - bilder und geschichte! sofort müssen sie in unsere bibliothek wandern!
    hab dank fürs wunderbare vorstellen des bezaubernden werkes!
    lieben gruß
    dania

    AntwortenLöschen
  10. Na was habe ich doch für ein Glück, dass ich noch ein Patenkind habe...was klein ist...Vielen Dank für den Tipp...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  11. Jetzt möchte ich gerne in dem Bilderbuch blättern, sehen und lesen!
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  12. Wie schön du das geschrieben hast!

    AntwortenLöschen
  13. Die Melodie, der Tanz, die Töne sind ebenso in den wunderbaren Bildwelten spürbar.
    Ein Objekt des Habenwollens - danke dir für die Anregung. LG Iris

    AntwortenLöschen
  14. wunderschön - besonders rührt mich ihre Haltung auf dem Sofa beim teetrinken - so kindlich wärmesuchend mit angezogenen knien... ich bin sicher, dass es ein ganz wundervolles buch ist!
    danke für deine Fundstücke , immer wieder!
    Liebe Grüße von Tine

    AntwortenLöschen
  15. zum jauchzen - wie schön!!!
    danke, dass ich jetzt ein weihnachtsgeschenk für eine freundin habe, die kinderbücher so gern mag!

    AntwortenLöschen

danke für deine zeit.