14.10.14

wenn schon ...



... die eine nichts vorzeigbares hervorbringt, dann wenigstens der andere. so hilft mir das füchslein heute aus der dienstags-bredouille, beidhändig, und hüpft damit frohgemut zu philuko | kind of art.

Kommentare :

  1. kinderkunst ist die ehrlichste form von kunst.
    weil sie so unendlich frei und wild ist.
    ich mag sie. so sehr.
    was für großartige "pinselstriche" vom füchslein!!!

    habt einen großartigen tag, ihr lieben.

    küsse
    eni

    ps.: seid gestern bin ich dabei. hast du schon gemerkt? <3

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Füchsleins Malerei! So schön, dass ihr dabei seid. Danke! Liebe Grüße!!

    AntwortenLöschen
  3. Ich sehe einen Hund, der lächelt und mit dem Schwanz wedelt...
    sonnige Grüße..

    AntwortenLöschen
  4. T-Rex mit Hippiefrisur, das ist doch sonnenklar. Der kurze Vorderarm, die leicht nach vorne gebeugt Körperhaltung, die wilde Frisur im oberen Bereich, die Maul und Zähne verdeckt. Das ganze mit einem Strich, der die ungezügelte Kraft des Räubers perfekt zur Geltung bringt. Probier es mal damit. Könnt ihr bestimmt verkaufen. Herzliche Grüße, martina

    AntwortenLöschen
  5. nadelwald im herbst - zumindest für mich. wild und frei, bin sehr begeistert.
    lieben gruß
    dania

    AntwortenLöschen
  6. Hund oder Elefant - auf jeden Fall im Herbstgewand. Und wunderbar wild!
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  7. Ganz klar, es ist ein Hund. In Bewegung natürlich, flitzt wahrscheinlich wild durch das Herbstlaub! Und erinnert mich an viele solcher Zeichnungen, die mein Töchterchen mir, sie muss damals in etwa so alt gewesen sein wie das Füchslein, in mein sorgsam geführtes Rezepteheft gemalt hat! Auf jeder Seite, die noch nicht beschrieben war, ein wunderbares Gemälde!!! Nun ist sie schon 22 und ich habe mein Rezepteheft immer noch.... und die schöne Erinnerung....
    Ganz lieben Gruß
    Gabi

    AntwortenLöschen
  8. Ich find's toll. Wild und ungestüm.
    Liebe Grüße. :)

    AntwortenLöschen
  9. Das Füchslein geht zur Sache ;-), auch bei mir war ob der Farben gleich die Nadelwald-Assoziation da, aber das ist ganz und gar egal, ein energisches Bild jedenfalls. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  10. grobes papier oder mauerwerk? das ist hier die frage! herbstlich die farbwahl mit anzeichen gut ausgeprägter feinmotorik. :-)

    AntwortenLöschen
  11. Grüne und braune Spuren auf Papier - herbstlich schön!
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  12. Skandal: Kinderarbeit auch in westlichen Ländern.
    Dafür schön. LG mila

    AntwortenLöschen
  13. Dein Füchslein rockt!

    AntwortenLöschen
  14. Hab sofort einen Hund gesehen! Ein tolles Werk! Lieben Gruß Lisa

    AntwortenLöschen
  15. die farben erinnern mich an den wald, in dem ich gestern spazieren ging!
    einfach schön.

    AntwortenLöschen
  16. Herbstfarben ... mehr möcht ich gar nicht hinein interpretieren, finde es einfach schön!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dazu gibt es so ein feines buch, zum nichtinterpretieren nämlich, und mir will und will der titel nicht mehr einfallen.

      Löschen
  17. sooo toll!
    und sag, hast du das weiß überblendet oder wie kommt es zu dem herrlichen effekt?
    liebe grüße***

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wie oben ganz richtig von sonja vermutet :: die mauer, die mauer ...

      Löschen
  18. So ähnlich stelle ich mir mein nächstjähriges Karnevalskostüm vor. Irgendwas wildes, waldiges :-)

    AntwortenLöschen

danke für deine zeit.