24.4.15

tragend



viel zu tun war hier in letzter zeit. illustrierend || vortragend || auftragend (endlich!) || von wand zu wand hin- und hertragend || und dem hübschmadamchen und dem kleinen fuchs alles mögliche hinterhertragend.

über all der tragerei sprießt die lust auf nicht-warmes frühstück mit den knospen um die wette; das congee bekommt konkurrenz. immer mindestens um zehn minuten zu spät, vom aufstehen weg,
sind wir frühstück von der unkomplizierten sorte per se sehr zugetan. overnight-oats-gedanken tragend. so fein schmeckende obendrein.

dieses und jenes purzelt vorabendlich ins glas. furchtbar gern vom fundament aufwärts hafer-, dinkel- und hirseflocken, manchmal auch gepuffter amaranthkokosraspeln, mandelblättchen, ein paar gemahlene erdmandeln für die süße, sonnenblumenkerne, sesam, chiasamen, was eben so da ist und zungenknospengedanken frohlocken macht. mandelmilch darüber oder auch mit wasser vermischte kokosmilch. ein paar himbeeren oder erdbeeren als dach, immer noch die tiefgekühlten. deckel zu, augen zu. augen auf, deckel auf, mund auf, augen zu. mmmmmh.

weitertragen.

nachtragend :: fräulein hona. fast vergessen. macht mir gerade wieder ohrenfreude.

Kommentare :

  1. Sieht das köstlich aus, und die Zutaten hören sich ebenso lecker an. Das könnte ich jetzt als zweites Frühstück vertragen. ;)
    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  2. Klingt wunderbarst lecker

    AntwortenLöschen
  3. Bei mir würde der Deckel wohl erst wieder zugehen, wenn alles alle ist...;-). Ein schönes Wochenende wünscht Lotta.

    AntwortenLöschen
  4. Jetzt lese ich das schon überall dieses overnight oats... Höchste Zeit, dass ich das auch mal ausprobiere. :-) Das sieht lecker aus, und unkomplizierte Sachen sind mir auch am liebsten, vor allem wenn es ums Frühstück geht :-)
    Herzliche Grüsse und ein schönes Weekend.
    Nica

    AntwortenLöschen
  5. Du bist aber kulturell höchst umtriebig - schön! Das mit den Illustrationen gefällt mir, obwohl nicht essbar, ganz besonders und passt ganz wunderbar! Und den Vortrag hätte ich gern gehört. Notiz: Endlich mal wieder ins Literaturhaus gehen, wozu haben wir hier in der Stadt denn eins, wenn ich seit der Geburt des Kleinen nicht mehr da war?

    Liebe Grüße
    Maike

    AntwortenLöschen
  6. Wie hübsch illustriert liebe Ulma! Wenn ich jetzt noch herausfinde, wo ich mir eine Bohrmaschine und eine Leieter leihen kann... und vielleicht etwas Zeit. ; )
    Liebe Grüße! Julika

    AntwortenLöschen
  7. Ach Ulma...das hört sich so überaus gut an....tragend....die gute Laune, da kommt sie daher ganz unbemerkt...die Leichte....im Tun...und überall.

    ich drück dich und denk fest an euch!

    alles Liebe

    AntwortenLöschen
  8. Augen-Ohren-Gedankenschmaus, liebe Ulma !!! Ganz herzliche Grüsse und ein sonniges Wochenende, helga

    AntwortenLöschen
  9. Das klingt schon so köstlich - mmmmmh.
    Und ja, das Hinterhertragen ist hier auch so eine Angewohnheit ...
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  10. Alles lecker, aber Chiasamen kenne ich noch nicht. Muß ich mal besorgen.Ich finde man kann da so wunderbar mischen, herrlich variantenreich.Lieben Gruß Karen

    AntwortenLöschen
  11. hinübertragend! genaus richtig für meine eiligen frühaufsteher. kurz innehalten und genießen vor dem tagessturm:) lg, nikki

    AntwortenLöschen
  12. Oh, wunderbare illustrationen, Ulma, besonders der Bärtige!!!!
    Herzliche Grüße von Tine

    AntwortenLöschen
  13. deine illustrationen sind wunderbar und deinem vortrag hätte ich gern gelauscht. und diese leckerei im glas könnte doch jetzt mein mittagsmahl sein!

    AntwortenLöschen
  14. So tolle Illustrationen liebste U! Und ein Vortrag! Das wusste ich ja gar nicht, dass du auch Literaturwissenschaftlerin bist! Ich bin beeindruckt und habe Lust auf Müsli!
    Einen lieben aufblinkenden Gruß von mir zu euch!

    AntwortenLöschen
  15. Und die Musik! Gleich gekauft! Wuhuuuhu!

    AntwortenLöschen

danke für deine zeit.