21.7.15

mangoldtarte






.
.
.










nachgebacken

mit verlaub

ich schicke euch
ohne ein körnchen salz
herzwarm
die buchstabiert
wie

coca de vedura – sa façon
die meine
::
pimentón de la vera, harissa und petersilie fehlten
mit chili, cayennepfeffer & ingwer neubesetzt

am liebsten heute gleich wieder


pour le bon appétit

.
.

und ganz sind meine gedanken heute bei papa
(wenn wer keramik von ihm anschauen will :: gesammelt)


Kommentare :

  1. Mmmhh.. Mangold. Immer wieder gerne.. in allen Variationen. Danke, dass Du eine weitere hinzugefügt hast.. lächel! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Sooo schön ist die Keramik...wieder einmal wird mir bewusst, wie schön es ist, wenn ein Mensch etwas zurück lässt, was man "begreifen" kann...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön und köstlich. Ein bisschen Mangold wäre noch da. Diese Variante könnte ich einmal ausprobieren. Vielen Dank für die Inspiration!
    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  4. ich denke mit dir mit! ganz fest!

    und dann back ich auch noch mit - aber echt!

    AntwortenLöschen
  5. mhhhh, lecker! ich mag mangold total!
    ich halte inne, mit dir. und denke, mit dir! drück!
    liebe grüße aus italien
    andrea

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ulma,
    gelegener könnte Dein Rezept nicht kommen, habe ich doch gerade Mangold in der Bio-Gemüsekiste geliefert bekommen.
    Alles Gute,
    Claudine

    AntwortenLöschen
  7. the-golden-man-tarte - quelle bonne idée
    ... und ich denke mit zum Jahrestag...

    AntwortenLöschen
  8. wunderbare Bilder
    mein Mangold ist leider noch nicht erntereif
    auch ich feiere heute meinen Geburtstag
    schliesse Ihn in unseren Tag mit ein....
    Liebe Grüsse Christa

    AntwortenLöschen
  9. alles wird gold.. man.gold. in gelb. rot. grün. un UNmengen im garten. gerade- der gefrierschrank ist voll- ich gare ihn vor- so kann ich mehr davon lagern. :-)
    dann geht die tarte- oder auch die quiche, oder auch die lasagne!- behende.
    gesern erst hatte ich wieder den raben am tisch. den, mit dem gesenkten haupt. wahrscheinlich hat er schon eine-etwas- andere haltung bekommen?
    ich grüße dich gerne.
    S.

    AntwortenLöschen
  10. Da lese ich MANGOTARTE und wundere mich über die Bilder....... muss an der Hitze liegen :) Der Magen knurrt....
    Sei lieb gegrüßt und gedrückt
    ich zünde ein Kerzlein an

    AntwortenLöschen
  11. Mangold ist etwas sehr leckeres! Danke für deinen herrlichen Kochtipp!

    AntwortenLöschen
  12. mein mangold muss noch drei tage wachsen. oder fünf. dann gibt es sie!
    herzliche grüße aus meiner sommerpause!

    AntwortenLöschen
  13. mangoldtarte, -quiche..., hochwillkommen hier, allein am mangold fehlt's noch, er wächst und wird demnächst geholt für die nächste tarte..., ke°pa: es sind so wunderschöne zarte stücke. ich denke mit dir, auch an meinen vater, gerade die kindersommer hier waren es, die so in erinnerung sind..., und zz. kann ich ein bisschen an die enkelmädchen weitergeben ;-), es ist sommer, richtig sommer... liebe grüße ghislana

    AntwortenLöschen
  14. liebe ulma,
    es ist von frau kleinformat der kaito-schnitt,
    den habe ich mir ausgeguckt. der macht alles
    mit, wie ich's gerne mag.
    allerliebste grüsse zu Dir hin ....... simone

    AntwortenLöschen
  15. Gartengold in feinster Form!
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  16. schaut so gut aus in deiner wunderbaren bilderreihe. schmeckt bestimmt genauso inspirierend! lg, nikki

    AntwortenLöschen

danke für deine zeit.