3.12.15

über mich



... und über eine handvoll andere dinge plaudere ich heute bei andrea | holunder. frohes lesen!


Kommentare :

  1. ha! so bekomme ich also DEINEN Lieblingswitz zu hören!
    ich freu mich schon und geh' gleich schauen. Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Witz. Ich kann eigentlich auch nur einen (jetzt zwei!), der lustigerweise recht ähnlich ist : Was liegt am Strand und redet undeutlich? Eine Nuschel.
    In diesem Sinne einen schönen Tag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sehr schön, sehr schön!
      noch einen hab ich :: was ist grün und schaut durchs schlüsselloch? – ein spionat.

      Löschen
    2. Was ist der Unterschied zwischen Tomate und Auto? - Die Tomate ist rot und beim Auto gehen die Türen nach außen auf. (Auch mein - bisher - einziger, den ich von Teeny-Zeiten mit mir schleppe... ;-) - Das Interview ist toll... Bei einigen Sachen musste ich erst älter werden, um das so sehen zu können... Ich sag's ja, heute wachen die Frauen früher auf. Liebste Grüße Ghislana

      Löschen
    3. haha, der gefällt mir! womöglich werde ich jetzt doch nur zur witzefrau, wer weiß. ich dank dir, liebe ghislana, für diese worte, die abseits des witzes.

      Löschen
    4. Was ist grau und kann nicht fliegen? ein Parkplatz. (aus der Rubrik : Witz am Abend, erquickend und labend). Und jetzt höre ich auf, versprochen!

      Löschen
    5. hehe. was ist orange und rollt auf einen berg? – eine wandarine.

      Löschen
  3. Mme Ulma, die bedacht dosiert Sperrige :)

    AntwortenLöschen
  4. Nochmals herzlichen Dank!!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich danke DIR, liebe andrea!

      Löschen
  5. Was hoppelt über die Wiese und qualmt?
    Ein Kaminchen..
    Ein wunderbares Interview, Ulma.
    Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Ein tolles Interview liebe Ulma. Und die Bilder!!!!! Soso schön! Wie alles was du machst. Witze? Hmmm.... Kopfkino ist super, aber die "schwarzen" mag ich auch ab und zu :-)
    Herzliche Grüsse Nica

    AntwortenLöschen
  7. ich hab's grad sehr gern gelesen. mit einem witz kann ich nicht dienen, denn ich hab noch nie in meinem leben einen behalten können...

    AntwortenLöschen
  8. liebe ulma, ich lese schon sehr lange und sehr gern bei dir. heute möchte ich endlich ein paar worte hier lassen. das gesamte interview war sehr sympathisch und anregend. es hat mir so gut gefallen, was du über das denken gesagt hast. ich denke auch sehr gern. :) liebe grüße, annett
    (und natürlich fallen mir in diesem moment keine witze ein!)

    AntwortenLöschen
  9. Ein sehr schönes Interview, sehr sympathisch... Ich mag den Gedanken sehr, dass einem nie langweilig wird, wenn man gerne denkt.

    AntwortenLöschen
  10. Deine Ausführungen über die Freude am Denken haben grade ganz viele kleine Jauchzer aus mir rausgekitzelt. Innerlich.
    Auch anderen beim Denken zuzusehen oder zuzuhören kann glücklich machen, wenn es sich vertraut anfühlt. Geburtsfehler.
    Und ja, es läuft immer auf etwas Widerständiges hinaus.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen

danke für deine zeit.