29.9.15

kaum zu erwischen ...




... das füchslein im neuen pippileiberl. offenbar saust es sich damit noch schneller. genäht ist es aus zwei extra zu diesem zweck vom kleidertausch mitgenommenen damen-shirts, wieder einmal nach dem fabelhaften regenbogenbody-schnittmuster von schnabelina.

weitere werden folgen, weil das kindergartenkind 1. in die höhe geschossen ist und mit einem mal dringender nachschubbedarf besteht und 2. seine aufmerksamkeit beim essen allzu gern anderswohin lenkt als aufs zielsichere zusammenführen von löffel respektive gabel und mund, wodurch der kleiderschrank sich in demselben tempo leert wie die waschmaschine sich füllt. denn kindergartenkinder brauchen, wie mir mit emphase erklärt wird, kein lätzchen mehr. stimmt. theoretisch. (die bilder erzählen anderes ...)
gut. ich mach mich ans einfangen – vermutlich ist der kleine herr schon creadienstagsfreudig abgedüst zu den mamabenähten kindern bei my kid wears und made 4 BOYS.


25.9.15

graunuancen



ich mag ihn in all seinen facetten, den herbst.
keiner macht so schönes goldlicht wie er, keiner so schöne graunuancen.

stille
gedankenräume

für allerhand

.

.


ein paar sichtbar

wie

ein formidables kleid – aus 100 % organic cotton, fair produziert

und schuhe, schön und warm zugleich, irgendwie eine seltenheit

.

ein paar schmeckbar

wie

mein liebster kürbisstrudel

und matcha
so oder auch sehr gern
mit hafermilch
immerzu

.

ein paar hörbar

wie 

blue bird von tyler nugent

und sein youth-cover

.

ein paar schmunzelbar

wie

(ein tipp von der besten anna (und es gibt ziemlich viele gute von denen)
unser beider favorit :: der dinosaurier)

.

und alle dankbar

für allerhand

m.a.w.
find me there


24.9.15

mundgold



mit der zunehmenden goldlichtigkeit korreliert mein bauchwunsch nach warmem, von innen, nach vollmundigkeit im grundton und in der terz tänzelnden süßnoten. in dieser wohltuharmonie soll schwingen, was lieblingsschnabuliererei sein will. die macht das :: die herbstpizza mit birnen, gorgonzola und rucola. noch dazu behänd und unaufwendig.

so so ::

200 gramm dinkelvollkornmehl, 1 teelöffel salz und 1 teelöffel trockenhefe vermengen und mit 140 milliliter lauwarmem wasser zu einem glatten teig verarbeiten. nach fein zugedeckter rast auswalken und aufs backblech legen.

2 esslöffel sauerrahm mit etwas cayennepfeffer & salz verrühren und den teig damit gleichmäßig bestreichen. 3 birnen vierteln und entkernen; in schmale schnitze schneiden und die pizza damit belegen. 100 gramm gorgonzola in scheiben schneiden und darüberlegen. walnüsse ein wenig zerkleinern und draufstreuen. am ende mit etwas honig beträufeln.

im auf 160° celsius (umluft) vorgeheizten backrohr etwa 20 minuten backen, mit viel rucola belegen und noch einmal 2 minuten nachbacken lassen.

.

.
.
eingaumen – mundgoldlächeln.
total verliebt, wir alle hier.

22.9.15

diy :: eingewöhnungshaube



während das füchslein seine ersten schritte ins kindergartenkinddasein wagte und ich mich zunächst neben ihm und dann tag für tag ein kleines stück weiter entfernt aufhielt, nach und nach vom glücklichen beobachten auch meine aufmerksamkeit abzog mit dem ziel, ihm so mein vertrauen zu zeigen, dass sie alles gut machen würden gemeinsam, er und die übrigen kinder und die betreuerinnen, dass er hier gut aufgehoben sei, ganz ohne mein zutun, dass ich getrost wegschauen und anderes tun könne, stricken nämlich zum beispiel, während dieser eingewöhnungszeit also entstand eine haube – eine eingewöhnungshaube mithin. formidabel funktioniert sie im übrigen auch zum eingewöhnen in den sacht an den rändern des tags herbeinebelnden herbst. und langsam dämmert das wohlige grau auch haubenmustrisch ins goldgelbgeleucht. wie auch schon bei den armstulpen.

und weil es ja immer irgendetwas gibt, an das man sich gerade gewöhnen muss, ist es gut, eine anleitung zu haben (leider nur für die haube, nicht fürs (einge-)wöhnen). nun denn ...

eine eingewöhnungshaube* stricken – so ::

*) für ca. 51 cm kopfumfang

material ::
drops alpaca (ca. 35 gramm) – die schmeckt den mottenschweinen übrigens ganz hervorragend
nadelspiel (nr. 3)


4 x 28 maschen anschlagen und 9 runden im bündchenmuster (2 rechts, 2 links) stricken. eine runde glatt rechts darüber stricken, dann die farbe wechseln (bei mir :: gelb) und weitere 21 runden glatt rechts stricken.

muster (das klingt in worte gefasst recht umständlich, ist es aber im grunde überhaupt nicht) ::
die erste masche der ersten nadel in kontrastfarbe (bei mir :: grau) abstricken, für 12 maschen wieder zur grundfarbe wechseln, die nächsten 2 maschen wieder mit kontrastfarbe stricken, wieder für 12 maschen zurück zur grundfarbe usf., bis die runde fertig ist. die fäden dabei hinter der arbeit mitlaufen lassen (mit wohldosierter spannung, sodass sie weder lasch herunterhängen noch sich etwas zusammenzieht). in der nächsten runde die ersten 2 maschen der ersten nadel in kontrastfarbe abstricken, die nächsten 10 maschen in der grundfarbe stricken, die nächsten 4 maschen wiederum in kontrastfarbe usf. – prinzip klar? :: insgesamt umfasst ein bogen an seiner basis 14 maschen, wobei jeweils die beiden äußersten in der ersten reihe in kontrastfarbe abgestrickt werden; und dann von runde zu runde je eine masche links und rechts mehr; und zwar so lange, bis pro bogen nur noch 6 maschen in der grundfarbe auf der nadel liegen. nun werden rechts und links jeweils zwei zusätzliche maschen (statt einer) in der kontrastfarbe abgestrickt (damit sich ein bogen ergibt und kein dreieck).

ab der nächsten runde wird dann nur noch mit kontrastfarbe gestrickt; wiederum glatt rechts, so ca. 22 runden lang. dann geht's ans abnehmen – im gleichen rhythmus wie bei muster wieder zweimal pro nadel :: die erste und die zweite masche zusammenstricken, 12 maschen abstricken, die nächste und die übernächste masche zusammenstricken, nadel fertig abstricken. das bei den folgenden drei nadeln wiederholen. danach 2 runden ohne abnahme darüberstricken. in der nächsten runde wieder die ersten beiden maschen zusammenstricken, 11 maschen abstricken, die nächsten beiden maschen zusammenstricken, nadel fertig abstricken. wiederum auch bei den verbleibenden drei nadeln. 2 runden ohne abnahme darüberstricken. dasselbe nochmal (diesmal mit 10 maschen zwischen den zusammengestrickten maschen), ebenfalls mit 2 runden darüber. danach drei abnahmerunden (genau nach dem gleichen muster weiter :: 9 – 8 – 7 maschen zwischen den zusammengestricken maschen) mit jeweils einer runde ohne abnahme darüber. in den übrigen runden weiterhin abnehmen, diesmal aber keine runden ohne abnahmen dazwischenstricken. wenn auf jeder nadel nur noch 2 maschen verbleiben, den endfaden abschneiden und durch die maschen ziehen. vernähen, aufsetzen, eingewöhnen.

gutes gelingen!
bei fragen :: fragen.


post pilleum confectum :: zur wunderschönen illustration oben in bälde mehr.

weitere mützen(strickanleitungen) hier bei mir ::


verlinkt mit ::

20.9.15

skizzen zum sonntag :: mottenschweine



ich weiß jetzt auch, warum das,
was wir hier gewand nennen,
bundesdeutsch klamotten heißt ...

(womöglich kann man der viecher ja kalenderzeichnerisch herr werden?)


15.9.15

kuh



die zeichenlust des füchsleins ist zwar zurzeit nicht gerade auf ihrem zenith. nach so einem wurf braucht man aber vielleicht auch einfach mal wieder eine schöpferische pause. ich bin wirklich verliebt in dieses kuh-porträt. so einen treffsicheren strich kann ich mir beizeiten nur wünschen.

14.9.15

kindergartenkind




kinder sind gäste, die nach dem weg fragen.

(maria montessori)

mein großes kleines kind tritt heute zum ersten mal den in den kindergarten an. vorfreudig aufgeregt, wie sich das anfühlt, das großsein, das ihm damit, einem ritterschlag gleich, angedeiht, wie er frohlockt. ich freu mich mit dir, du lieber. onnea!

13.9.15

skizzen zum sonntag :: dialog



in papas werkstatt standen zwei filigrane figuren aus zeitungspapier
– ich mutmaße, sie sind von elbio gutiérrez celi.


eulen
bist eulen?
ja
bin eulen
ja ja
sehr eulen

bist auch eulen?
ja
bin auch eulen
sehr eulen
ja ja

will aber nicht mehr eulen sein
bin schon zu lang eulen gewesen

will auch nicht mehr eulen sein
bin schon zu lang eulen gewesen

ja
mit dir da
mit dir da auch
bin nicht mehr eulen ja
bin nicht mehr eulen auch
ja ja
ja ja auch

doch wer einmal eulen war
der wird eulen bleiben immer
ja

ja ja

(ernst jandl)

8.9.15

tun. jetzt.



weil wir nicht genug sein können, die etwas tun, und weil es mir unter den nägeln und im herzen brennt und weil ich der überzeugung bin, dass das wahre surplus von kommunikationskanälen und virtuellen netzwerken darin besteht, wirklich wichtige angelegenheiten voranzutreiben und brauchbare ideen und sinnvolle initiativen zu unterstützen, und am allermeisten, weil es einfach eine selbstverständlichkeit ist, tue ich hier das, was ich an diesem ort beitragen kann, und habe ein paar links zu hilfsaktionen für flüchtlinge (mit österreich-schwerpunkt) zusammengetragen.

außer frage steht :: wir alle können etwas tun, jede_r einzelne von uns, und ich bin der ansicht, dass es in wahrheit keine frage der möglichkeit, sondern schlichtweg unsere pflicht ist, aktiv zu werden – im sinne von menschlichkeit und solidarität. go for it! jetzt.

hier gehts zur #bloggerfuerfluechtlinge-spendensammlung

für hilfe in österreich ::

zu refugees.at

➞ zur caritas-seite

zur initiative »RefugeeBuddy«

zu »Flüchtlinge Willkommen«

➞ noch mehr

drei links, die mir dania noch geschickt hat ::

#willkommenspaket

tragehilfen für flüchtlinge

gemeinsames wandern mit flüchtlingen

erweiterungen – bitte gerne.

danke.

und danke auch den schicksalhaften fügungen, die uns in die glückliche lage versetzen, diejenigen sein zu dürfen, die geben können.

4.9.15

an den rändern des tags




ein schulterblick zurück in den sommer


voll sonnengeblinzel
&
wassertropfen
&
gipfelbrisen war er

.   ..

und jetzt spüren, wie mir allmählich zumute wird nach herbstlicht
nach kühler luft an den rändern des tags und genau dort

...

nach einer wolldecke


nach archiv/e-blätterei 



nach einem kuscheligen shirt

für die seelenfrohheit

...

und dazwischen
nach sanftem sonnengold
und noch viel viel warm

2.9.15

siebzehn



kurzentschlossen hier retour
bonjour

fürs wünschen in letzter minute ::
ein wundervolles neues lebensjahr für ein wundervolles mädchen
das bist du, so sehr