12.1.16

das füchslein trägt ...



... – bedurfte es zwar kaum überredungskunst, mich zum stricken eines pendants zu meinem grande favorito zu bewegen, aber doch einiger geduld, bis der zeitpunkt des erstmaligen hineinschlüpfenkuschelns gekommen war – mit stolzgeschwellter brust und triumphbewusstem blick einen wohlweislich (und natürlich ohne jeglichen dem ulmaselbermachgemäßen hang zum oversizetum gschuldten funken unabsichtlichkeit) gemütlichweitgroß gestrickten raglan-pulli, für dessen muster wiederholt der strickeria-raglanrechner zu rate gezogen wurde und passable dienste leistete (eingaben :: halsumfang 20 cm, raglanlänge 20 cm, länge 27 cm, ärmellänge 31 cm; maschenprobe 14 cm). wobei stolz und triumph womöglich auch daher rühren, dass das hindurchzwängen durch den ausschnitt eine wahre tortur war und ist und bleibt. da scheint ein missverständnis vorzuliegen zwischem dem raglanrechner und mir, was im upside-down-strickfall naturgemäß ungünstig ist mit blick auf die weitenabänderung ... es bleibt durchhaltevermögen gefragt. darin sind wir zum glück ganz gut.

wolle wieder :: drops alpaca & drops alpaca silk brushed, zweifädig verstrickt
nadelstärke :: 6

wenn alles gutgeht, kommt am donnerstag übrigens endlich das schon mehrfach angekündigte haubenstrickmuster. und bevor das noch ein strickblog wird, demnächst auch wieder anderes.

frisch auf in den creadienstag!

Kommentare :

  1. Strickblog ist ja auch nicht schlecht ;-)
    Von diesem tollen Pulli hat das Füchslein noch ein paar Jahre etwas - sehr klug und vorausschauend :-)
    Freu mich auf das Haubenstrickmuster, auch wenn es derzeit eher frühlingshaft anmutet (was mir nicht unrecht ist...)
    Ganz liebe Grüße, Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Oh, so schön, dein Strickblog-Ausflug! Und dem Fuchs steht das gemütliche Gestrick ganz wunderbar. Jetzt könnten wir mehr Schnee gut brauchen.
    Gegen die Enge am Hals hilft vielleicht ein extra lockere Maschenanschlag mit doppelter Nadel?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das wäre bestimmt eine kluge lösung – fürs nächste mal dann.

      Löschen
  3. Strickpullover sind so schön zum Mitwachsen und wenn man dann auch nich so einen wie Mama hat, kann man ja auch ganz stolz gucken.Es gib so einen italienischen Maschenanschlag, der ist noch elastischer fürs schwierige übern- Kopf-wurschteln. lieben Gruß Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh ah, danke! da muss ich mich gleich schlau machen.

      Löschen
  4. Oh ja das sieht gemütlich aus. Da kann das Füchslein schon stolz schauen, wenn er so einen coolen Pulli hat wie Mama :-)
    Allerliebste Grüsse Nica

    AntwortenLöschen
  5. Feiner neuer Pelz für das Füchslein!
    Der letzte Pulli den ich gestickt habe hatte auch Raglanärmel. Ich mach das nie wieder, was für eine Pest! Dabei war der Pulli ziemlich klein, Größe 92.
    Herzlichen Glückwunsch zu deiner Geduld!
    Liebe Grüße
    Jennifer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wirklich? mir gehts genau umgekehrt :: ich finde, es braucht so viel weniger geduld, wenn alles gleich in einem geht.

      Löschen
  6. Oh, Ulma, genau so einem laufe ich seit mein alter mir am Leibe zerfiel, hinterher... Kann leider nicht stricken ;-(. Das Füchslein hat's gut und allen Grund stolzgeschwellte Brust zu tragen... Von dir würde ich wahrscheinlich auch den Strickblog lesen ;-) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 2016 ist das jahr des strickenlernens! das schaffst du doch locker!

      Löschen
  7. Hallo Ulma,
    der Pulli sieht richtig kuschelig aus und hält bestimmt auch richtig warm. Ich würde mich freuen, wenn Du es auch auf meine Blogparty – Gehäkeltes & Gestricktes (rechter Button auf meinem Blog) verlinken würdest.
    LG – Ruth

    AntwortenLöschen
  8. Oh, ooooh, der ist aber schön! Den würde ich auch in groß nehmen!
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  9. Der Pullover strotzt gerade vor Gemütlichkeit! Leider kommt sofort eine Sehnenscheidenentzündung um die Ecke gebogen, wenn ich auch nur vorsichtig wage, eine Stricknadel in die Hand zu nehmen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Ulma.....fein gezaubert für den Fuchs.......kaum noch füchslein zu nennen! Man kanns oben wieder auftrennen, das scheint schwieriger als es ist, erst werden die Maschen aufgefangen und dann eine Reihe obendrüber beherzt mit Schere und Mut aufgetrennt.

    Liebe Grüße
    M

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. huchhuch, mal schauen, ob mut und herz so weit reichen ...

      Löschen
  11. Superschön, liebe Ulma! Kann man vielleicht oben am Halsbündchen nebeneinander zwei Reihen mit Häkelmaschen verankern und dazwischen dann einschneiden, umnähen und einen kleinen Knopf mit Häkellasche anbringen? Man nennt das steeken, ich habs selbst noch nicht probiert, aber hier ist ein Video dazu:
    https://www.youtube.com/watch?v=Vno-cMURQjc

    Lieben Gruß
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ah, genau! das habe ich sogar schon einmal mit einem pulli gemacht, den ich lieber als jacke haben wollte. das wär auch noch ein weg, genau. danke für den hinweis.

      Löschen
  12. Liebe Ulma,
    Ich wünsche Dir, dass das Füchslein noch viele Jahre mit Stolz Deine wundervollen Strickentwürfe trägt. Mit dem Stricken habe ich es nicht so, deshalb kann ich Dir auch keinen Tipp geben betreffend Ausschnittvergrößerung.
    Ganz herzliche Grüsse,
    Claudine

    AntwortenLöschen
  13. Der Strickpullover ist wunderschön! Farben und Muster gefallen mir richtig gut! Wenn ich so etwas hübsches Gestricktes seh, bin ich immer ganz traurig, dass ich zu faul zum Stricken bin ... ich hab es mal probiert, als meine Tochter noch Größe 50 trug und schon da fand ich, dass ein Pulli endlos lange brauchte ...

    Liebe Grüße
    Kristina

    AntwortenLöschen
  14. oh, wie süß das aussieht! ich will auch so einen, gern in oversize-look, aber ich muss da wohl auf ein kaufexemplar zurückgreifen. für mehr als geradeausstricken hatte ich bisher noch nie geduld...
    liebe grüße, doro

    AntwortenLöschen
  15. Stolzer schöner kleingroßer Graufuchs! Verliebt will auch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pulli oder Füchslein oder gar beides? ;)

      Liebe Ulma, angesichts der zuwachstauglichen Ärmel und überhaupt bin ich froh, dass Du schon lauter Ausschnitt-Tipps bekommen hast, einige nicht fürs nächste Mal, sondern für diesen Pulli, zu schade wärs drum! Ich als eine, die Stricknadeln nur ganz selten in die Hand genommen habe, vor langer Zeit und ausschließlich zu dem Behufe, Hundebälle hinter Heizungen hervorzurollen und insubordinante kleine Schwestern zum erwarteten Gehorsam zu pieksigen, freue mich übrigens immer sehr über Deine Verstricktheiten!

      Liebe Grüße
      Maike

      Löschen

danke für deine zeit.