12.2.16

immer weiter



▷▽

gerade ist das leben ein bisschen anstrengend
nichts schlimmes, gar nicht
aber irgendwie macht es so ein durchhalten!-gefühl

da denke ich mir gern dinge aus,
die dabei helfen können,
beim abbiegen in richtung unbeschwertheit

z.b.



ein klein wenig dem frühling entgegenblinzeln
und
lust bekommen auf

. 1 .
so ein leichtes mäntelchen aus cupro

. 2 .
einen hübschen begleiter rückenwärts

. 3 .
das kleid von ania kuczyńska
- so ein schönes foto -


am knopfschopf packen, dass man da noch ein paar tage lang online
»Oh Boy« anschauen kann

und ultimatumlos


titelverschränkend »Aberland« von gertraud klemm
zu lesen planen


endlich wieder bei meinem lieben zuhause sein (bald)
und gemeinsam salzzitronen machen ausprobieren


und bis dahin

ein mantra zeichnen,
ein kamel, ein dromedar genauer


dabei
ein grandioses lied anhören
und den wenigen text so mögen
::
»je n'ai plus peur de perdre mon temps,
je n'ai plus peur de perdre mes dents«
...
was ich von mir nicht behaupten kann


immerhin
besser so










Kommentare :

  1. also meine Zähne würde ich auch ganz gern noch eine Weile behalten…
    liebe Grüße und ein gutes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  2. Das Dromedar ist fabelhaft!
    Ach ja... dieses immer leichte Drängen im Nacken, Dies und Jenes noch tun zu müssen, ist ein wirklicher Glücksräuber. Gut, dass du dir aktiv Stippvisiten in die Unbeschwertheit schaffst.
    schönes Wochenende!
    Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Ich schick mal ein "om" ... und ein virtuelles Gläschen guten Rotweins. Hilft immer!

    Alles geht aufwärts,
    Steph

    AntwortenLöschen
  4. Ich wünsche Dir, dass die Kurve bald kommt. Bis dahin...
    Liebe Grüße, Mond

    AntwortenLöschen
  5. Dann schwinge ich mich gleich mal auf dein Dromedar, in der Hoffnung, dass es in Richtung Unbeschwertheit einbiegt. Da würde ich gerade nämlich auch gern hin.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Durchhaltengefühl........... das ist das Wort das auch meine Situation trifft. Gutes Wort.
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
  7. Ich reich dir die Hand beim Marathon .. Lustiges Bild :) wir beide Hand in Hand durchhaltend .. und schon lächle ich ..

    AntwortenLöschen
  8. was für ein unglaublich majestätisches tier! verrückt! und irgendwie passt es soso gut zu dir. weiß nicht wieso.
    und was für shops du immer auftust!
    dermantel!
    daskleid!
    dàccord!
    (salzzitronen habe ich auch vor, ja!)
    S* (durchhalten!)

    AntwortenLöschen
  9. Oh Girl, das war ja mal wieder ein Tipp!
    Hatte den Film lange auf meiner Liste, dann ist er irgendwie vergessen gegangen. Dank dir hatte ich jetzt nen sehr schönen Abend. Und jetzt hab ich irre Lust auf Kaffee und ne Zigi und ein bisschen Heimweh nach Berlin. Hach...
    Das Dromedar ist übrigens ein feines Tier. Gut gewählt.

    AntwortenLöschen
  10. Vom Buchtipp bin ich ganz angetan. Danke! Annett

    AntwortenLöschen
  11. Das Dromedar schaut, als wäre es Meister im Durchhalten!
    Durchhaltegefühl ist auch hier angesagt, liege mit meinem frisch operierten Kreuzband rum und darf nur auf Krücken gehen und das Bein nur mit 15kg belasten. Da kommt Dein Filmtipp gerade recht! Juhu!

    AntwortenLöschen
  12. Da passt das Kamel doch super, schleppt es sich doch durch öde Wüsten und schafft es, die anstrengenden Zeiten zu überstehen. Irgendwann wirst auch du es geschafft haben. Alles Liebe, mila

    AntwortenLöschen
  13. Hmmm Durchhalten... Ein Kraftakt. Gibt Zeiten da muss man halt... Wie schön, dass du dir da Dinge ausdenkst und mit uns teilst :-) Wunderschön gezeichnet liebe Ulma, das Dromedar. Die Salzzitronen stehen hier noch ein Weilchen rum. Und das Kleid! Ach dieses wunderschöne Kleid!
    Herzlichst Nica

    AntwortenLöschen
  14. Ein Dromedar! Ein Dromedarenkalender wäre ja auch ne feine Idee, ne?! Aber, ach. Nein. Ich bleib bei Nilpferden. :)
    Halt gut durch liebe Ulma!
    Liebe Grüße! Julika

    AntwortenLöschen
  15. ich bin hingerissen von den fictional landscapes!! ich drück die daumen fürs durchhalten. das dromedar hat ja einen langen atem!
    herzlichst, mano

    AntwortenLöschen

danke für deine zeit.