26.2.16

manchmal





manchmal überkommen mich völlig unerwartet gaumengelüste. mitunter solche, die ich eigentlich gar nicht in meinem repertoire habe, weder mach- noch schmausemäßig.

manchmal geschieht das in den allerunpassendsten phasen. in der fastenzeit beispielsweise. von jahr zu jahr ist sie mir ein freundlicher anlass, ein wenig distanz zwischen den aus allen lebensritzen quellenden überfluss und mich zu bringen. in form von verschiebereien aufs abstellgleis. von zucker beispielsweise.

und manchmal denke ich mir dann in aller schlichtheit und inkonsequenz :: scheiß der hund drauf (sehr schön aufgeschrieben), ich will jetzt aber.

so kürzlich geschehen mit der topfentorte. formidable entscheidung. wardiegutwardiegut!


nach mamarezept, die dieses wiederum von einer gefühlt 17fach behäubten bäckerinköchin hat ::

3 eier mit 100 gramm staubzucker schaumig rühren; 90 gramm mehl unterrühren. in eine gefettete springform geben und bei 200° 15 minuten lang backen. aus dem backrohr nehmen und vollständig auskühlen lassen, bevor die topfencreme sich darauflegen darf :: 500 gramm topfen, 200 gramm zucker (ich habe aus dem zuckervollen geschöpft und kokosblütenzucker, muscovado und weißen zucker gemischt), 125 milliliter milch, saft + schale zweier zitronen verrühren. 10 gramm agar-agar in 200 milliliter wasser aufkochen und 2 minuten köcheln lassen. unter die masse rühren und etwas abkühlen lassen. dann 250 milliliter sahne schlagen und unterrühren. die masse auf den tortenboden geben und kaltstellen, bis sie fest ist.

frohes gustozwitschern!

Kommentare :

  1. Sehr sündig... sehr verführerisch...klar, dass man da die Konsequenz schnell ablenkenderweise nach draußen schickt (am besten eine Runde mit besagtem Hund...)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. ha! find ich gut!
    voll gut!
    (to torte bestimmt auch..)
    *s.

    AntwortenLöschen
  3. Aber wirklich – scheiss der Hund drauf! :)

    AntwortenLöschen
  4. Ja, genau, Scheiß der Hund drauf, das muss manchmal so sein! :-) Schaut sehr lecker aus!
    Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
    Steffi

    AntwortenLöschen
  5. mmmmmhhh, da hast du genau den nerv getroffen.
    ich mag auch!!!
    liebe grüße aus südtirol
    andrea

    AntwortenLöschen
  6. Jaja, die Fastenzeit und die Gelüste! Ich könnt ein Lied zwitschern!
    Jetzt will ich auch!
    ♡lich, Carmen (noch eine Südtirolerin)

    AntwortenLöschen
  7. Mhhhh, lecker! Ich mach ja zu so zielich jedem Geburtstag eine ganz ähnliche Torte. Mit Himbeern statt Zitrone. Aber auch so eine Zitronentorte würde ich gerade nicht von der... äh... Tischkante stoßen.
    LG Jennifer

    AntwortenLöschen
  8. Sieht köstlich aus und klingt auch so. Wie sympathisch, dass Du erst die halbe Torte aufgegessen und dann erst fotografiert hast ;-)

    Liebe Grüße aus dem matschig-weißen St. Petersburg,
    Mond

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :D als es endlich hell genug zum fotografieren war, war schon die hälfte weg.

      Löschen
  9. ich könnte dir jetzt sofort ein stück - nein, besser zwei - stibitzen und sofort aufessen!! ich musste letzten sonntag auch unbedingt profiteroles mit puddingcreme und schokosoße machen...

    AntwortenLöschen
  10. Ja... scheiß der Hund drauf. Das denke ich mir auch manchmal, vielleicht zu selten. Auch wenn das im Zusmamenhang mit Kuchen vielleicht eher geschmacklich kontraproduktiv wäre, weshalb ich diesen gerne ohne und so. Dafür hätt ich gerne gleich ein Stück. Oder fünf.

    Herzlich, Katja

    P.S.: Kann man statt Topfen Magerquark nehmen? Ist das in etwa vergleichbar für Nichtösterreicher?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. genaugenau, samesame. (oder gern auch unmager.)

      Löschen
  11. Das nennt man sich selbst treu bleiben! Und sich keinen Dogma unter zu ordnen und keinen Zwang anzutun. Denn nur so bleibt man ganzheitlich gesund!
    Du hast wunderschön geschrieben. Wie immer. Danke.

    AntwortenLöschen
  12. Diese konsequente Inkonsequenz ist soooo wichtig!

    AntwortenLöschen
  13. Mmmh, das klingt wundervoll! Ich glaub, J.und ich müssen am Donnerstag (ich hoffe, ich halte es so lang aus) zur Tat schreiten! Danke an dich und deine Mama!

    AntwortenLöschen
  14. Ulma, da hast du ja auf die Zucker-Pauke gehauen. Mhmm, ich schwinge mal die Stimm-Kuchengabel?
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  15. Oh.... das darf ich mir gar nicht ansehen... wo ich doch grad am Fasten bin... Aber ich verstehe dich soooooo gut, am liebsten würde ich mir den jetzt nachbacken und reinhauen! *schmacht*
    Herzlichst Nica

    AntwortenLöschen
  16. Das mit dem Hund ist gut. Das mit dem Agar-Agar noch besser, denn bislang bin ich in den Rezepten immer dem Schwein begegnet. In diesem Sinne und mit tierischer Vorfreude aufs Backen ein Dankesehr!

    AntwortenLöschen
  17. da tanzt der gaumen sicherlich. unsrer wird es morgen tun, mit krankem jungen gibt es nichts besseres, als kuchen backen und ihn anschließend zu verspeisen.
    herzlichen dank für dieses rezept. alex

    AntwortenLöschen
  18. Die Torte ist im Kühlschrank. Und ich hoffe und sehne, dass sie gelingt. Wo schon beim ersten Bodenbackversuch das Backpapier in Flammen aufgegangen ist. Und nun fand ich die Quarkmischung sehr flüssig. Sonst müssen wir die Erdbeeren pur essen. Lg Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oioi, ich denke, du darfst zuversichtlich sein, liebe maren, ich hatte auch so meine bedenken, ob die masse auch fest wird, aber wenn das agar-agar tut, was es soll, dann klappt das schon. daumen gedrückt.

      Löschen
    2. Es klappte. sehr lecker. danke fürs geben.

      Löschen
    3. wie gut! das freut mich. danke fürs berichten.

      Löschen
    4. und weil es so lecker war, gleich nochmal. diesmal nur mit einem mürbteigboden. die Kombination von süß und cremig und darunter knusprig und etwas salzig ist unschlagbar.

      Löschen
    5. was für eine herrliche idee! das muss ich unbedingt auch probieren.

      Löschen
  19. Bei dieser Haube könnte ich aber auch nicht wiederstehen... Njamnjamnjam

    AntwortenLöschen

danke für deine zeit.