28.10.16

zwischendurch gedankenbeamen



f.c.k. sind im übrigen die initialen der kleineren mücke





°

»Naja, das ist halt meine Art, dass ich sogar, wenn ich sehr traurig bin,
immer noch die komische Seite der Angelegenheit sehe.
Es hat ja auch alles eine komische Seite. Ich bin eben eine heitere Pessimistin.«

sagt christine nöstlingerich mag diese weltsicht.
sie hilft. wie auch das gedankliche wegbeamen in die profanität;
außerhalb des paralleluniversums, in dem wir uns gerade bewegen.
das gelingt nicht immer. aber zumindest zwischendurch.



da denke ich dann zum beispiel

.
.
.

an einen egg shape-mantel
fürs warmhaben in meiner liebsten jahreszeit,
die vor dem krankenhausfenster an mir vorbeizieht.

.

oder an cleo-schuhe,
die eigentlich gar nicht zum herbst passen,
aber einfach sehr, sehr hübsch sind.

.

oder auch daran, dass die teppichfrage immer noch ungeklärt ist.
dieses exemplar ist aktuell ein großer favorit.
wobei es fürs leben mit kindern vermutlich intelligenteres gibt als einen hellen teppich.
apropos :: mit dem gutscheincode XMAS20 gibts noch bis 30. oktober
20 % rabatt im urbanara-weihnachtsshop

.

oder an affen.
den von kay bojesen zum beispiel.
zu letzterem hier eine gute dschungellektüreorientierung.

.

oder an kürbis-quiche
das krankenhausessen ist ... naja ... ausbaufähig

.

oder an mückenstrickereien
geplant :: on the go-veralls


oder an und nach über die ansichten gerald hüthers,
von denen ich sehr viel halte

.

oder an die illustrationen von jane ray

.

oder an wunderbare musik für alle tage
::
das neue album von fräulein hona


.

oderoder

zwischendurch an profane lebensdinge denken
tut einfach gut

.

und zum denken minimalpaarhaft auch das danken
von ganzem herzen
euch
für eure wunderbaren kraftspenderundmutmacherworte
ich bin überwältigt
von der lebensechtheit der vermeintlichen virtualität

° d a n k e °


.

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

Kommentare :

  1. Oh, liebe Ulma, ich bin schon lange nicht mehr hier vorbeigekommen, bei Dir. Die Zeiten ohne Computer sind hier sehr lang und heute habe ich gedacht, schau mal was Ulma und Füchschen so machen. Nun, ich bin erschrocken und traurig. Das Leben hat für euch eine nicht so schöne Wendung genommen. Das kleine Händchen verführt dazu, es zu nehmen, fest zu drücken und zu wünschen, es werde alles wieder gut. Ich wünsche euch allen viel Mut und Durchhaltevermögen. Alles Gute, liebe Ulma!
    Claudine

    AntwortenLöschen
  2. Gerald Hüther - er hat mich aus dem Anfangsdschungel des Erzieherausbildungscurriculums gerettet, war und ist mir Richtschnur. So anregend und klar... Und naja, mit dem hellen Teppich, also..., wir hatten nach zweimal Teppich dann nur noch Fußboden, Babys kriegen ein Deckenpolster... Ich schicke dir und deiner Familie beste beste Wunschgrüße - herzlich Ghislana

    AntwortenLöschen
  3. Ist es nicht normal, sich mit solchen Dingen zu beschäftigen. Solange man wartet und sich Gedanken zu Dingen macht, die ohnehin unabänderlich sind. Ich wünsche dir gnadenlose Stärke,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann bei Instagra nicht kommentieren, darum lass ich hier jetzt ein Wörtchen zurück ;-) Das Foto von den beiden kleinen Mücken wieder vereint ist soooo schön, dass es mir direkt die Tränen in die Augen treibt... Ich wünsche euch SO sehr, dass alles immer noch besser kommt und du deine Süssen beide bald wieder daheim kuscheln und um dich haben kannst!!!!! ALLES Liebe, ihr seid so stark, ihr!
    Bora

    AntwortenLöschen
  5. Wie schön eine Meldung von dir zu lesen und ja, ich mußt grinsen bei deinem Foto, obwohl ich weiß, was es alles bedeutet und freue mich über deine Worte.Ich schicke optimistische Grüße und wünsche Kraft euch allen, die Heiterheit totz allem an der Seite.Herzlich, Karen

    AntwortenLöschen
  6. Ich würde mich jetzt kaputtlachen beim Anblick deines Bildes liebe Ulma, wenn ich nicht wüsste wie schwierig diese Zeit für euch ist. Nichts desto trotz, ich mag deine Art damit umzugehen. Ganz viel Kraft sende ich euch weiterhin.
    Ganz liebe Grüsse Nica

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ein eindeutiger Fingerzeig , alles wird gut ♥️

    AntwortenLöschen
  8. Jawoll, ab und zu muss man den Finger zeigen...
    Und dann denke ich wieder an das 14jährige Mädchen einer Freundin, das vor Kraft strotzt und einen alle umhaut mit seinem Charme... aber die ersten Lebensjahre kämpfen musste wie deine kleinere Mücke.
    Es kommt gut. Habt Vertrauen.

    AntwortenLöschen
  9. Habe eben auf Instagram vom kleinen grossen Wunder gelesen, von den Riesenschritten, vom Licht am Ende des Tunnels. Ich freue mich von ganzem Herzen auch auf die nächste Nachricht!

    AntwortenLöschen
  10. f*ck!
    ihr habt es sowas von drauf, liebe ulma. und er ist einer von euch.
    tausend küsse zu euch.
    profanität ist im übrigen immer gut, wenn es gerade extrem unprofan ist.

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Ulma,
    habe gerade gesehen, dass Eure Zwillinge endlich zu Hause sind und freue mich so für Euch und wünsche den Kindern ganz viel Gesundheit und Euch Zuversicht!
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen

danke für deine zeit.