9.12.16

presque incroyable



äußerst bizarr und nahezu unglaublich, dass ich meiner allerliebsten mousse au chocolat hier noch kein plätzchen zugedacht habe. meinem gaumengedanklichen locus amoenus, seit kindheitstagen schon. tante-isl-creme hieß sie da bei uns – und sie tut es immer noch. nach der großtante, die sie aufs exquisiteste rührte. wie folgt.

:: mousse au chocolat | tante-isl-creme ::

200 gramm milchschokolade und 150 gramm zartbitterschokolade im wasserbad schmelzen. abkühlen lassen und mit 250 ml geschlagener sahne verrühren. den schnee von 8 eiklar unterheben und im kühlschrank kaltstellen.

c'est tout.

so einfach.
so gut.
ein festdessert.

stelldichein der unglaublichkeiten.

Kommentare :

  1. Hört sich lecker und simple an. Gibt es wohl dann zu Weihnachten. Vielen Dank für das Rezept.
    Viele Grüße

    Bettina

    AntwortenLöschen
  2. hmmm... so fein! Danke dir fürs zeigen.
    Liebe Grüsse Nica

    AntwortenLöschen
  3. Hört sich lecker und einfach an.... wirklich 8 Eiklar??
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
  4. Ach wie lecker, das muss ich mal nachbasteln!

    AntwortenLöschen
  5. so Rezept ist gespeichert und wird in Kürze in kleiner Menge ausprobiert

    AntwortenLöschen
  6. die kleine menge wird zu wenig sein, wetten?

    AntwortenLöschen
  7. ok ok ok heiligabenddessert. mais oui!

    AntwortenLöschen

danke für deine zeit.